Wechselkrötengewässer

Rote Liste, Natura 2000, Gesetzgebung,...

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Di Feb 19, 2013 9:14

Niemand eine Idee dazu oder schon mal ähnliches beobachtet?

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon Gerald » Do Feb 21, 2013 0:30

Ich bin mir leider nicht sicher, worum sich die Fragen genau drehen, ich hoffe ich versteh sie richtig.
Bzgl. Schnee - ich würde mir da überhaupt keine Sorgen machen. (Viel) Schnee im Februar ist absolut nix "abnormales", abgesehen davon sind die Tiere in unseren Breiten ja an wechselnde Bedingungen angepasst.

Bzgl. Grundwasserverbindung - ich kenne die Gegend nicht, denke (!) aber, dass es sehr danach aussieht.
Allerdings wird das nur auf die Wiesen zutreffen, dein kleineres Gewässer lebt vermutlich vom "dichten" Untergrund.
Wie gesagt, das sind nur Vermutungen, weil ich die Gegend nicht kenne und keine (Boden-)Karten usw. habe.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Do Feb 21, 2013 8:53

Hallo,
bezüglich Schnee mach ich mir keine Sorgen es ging eher mehr darum ob sich das Gewässer in einem guten oder schlechten Füllzustand befindet, denn es sollte ja bald dann doch mal voll werden...
MfG

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon Gerald » Do Feb 21, 2013 19:56

Das lässt sich leider ohne mehrjährige Erfahrung nicht sagen. Kommt uA. auch darauf an, woher das meiste Wasser kommt; Niederschlag, Schneeschmelze, Grundwasser, Zufluss.. und natürlich auch die Witterung im kommenden Frühjahr. Viel/wenig Wasser jetzt muss auch noch nicht unbedingt damit verbunden sein, wie's dann zu den für Wechselkröten relevanten Zeiten aussieht.

Ich weiß, leider immer wieder schwammige Antworten, aber mehr lässt die "Datengrundlage" leider nicht zu :wink:

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

.

Beitragvon DON.HISTER » Sa Feb 23, 2013 21:48

G
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Di Aug 05, 2014 21:16, insgesamt 1-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Mo Feb 25, 2013 7:53

Hallo,
ich werde bei Gelegenheit jemanden fragen, gute Idee.
MfG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Sa Mär 16, 2013 10:48

Hallo,
es gibt derzeit einige interessante Entwicklungen rund um das Gewässer. Ich werde vermutlich um Ostern herum entweder hier oder eventuell in einem Artikel auf der Startseite weiter darüber berichten, auch was jetzt in den letzten Wochen geschehen ist.
MfG

Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: Mi Jan 05, 2005 2:00

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon JürgenT. » So Mär 17, 2013 15:22

Lehmboden.JPG



Der Boden muß stimmen hier Lehmboden dann füllen sich Kleingewässer sehr schnell mit Wasser.


Also meine Erfahrung bei der Neuanlage von Kleingewässer ist, der richtige Platz.
-Wenn keine Senke oder ähnliches ersichtlich ist schauen wir immer nach Nässeanzeiger (Pflanzen) sie zeigen zielsicher feuchte stellen an. z.B: Binsen, Blutweiderich oder ähnliches.
-die Lage "sonnig-halschatten-schatten" hier auf die Bedürfnisse der Art eingehen.
-der richtige Boden ideal Lehm oder Tonboden.
-verdichten des Bodens z.B. Stampfen mit abgesägten Holzbalken oder ähnliches. (Traditionell wurde Weidevieh ein Zeit X am zukünftigen Gewässer gehalten. Ziegen / Schafe verdichten dadurch ideal den zukünftigen Teichboden.) Ein anfänglich dadurch erhötes Nähstoffaufkommen ist kei Problem es nomalisiert sich sehr schnel schnell.

Gelbbauchunken Tümpel nach 1 Tag
Dateianhänge
SAM_0062.JPG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Di Apr 23, 2013 21:45

Hallo,
es gab wie schon weiter oben erwähnt einige Entwicklungen an dem Gewässer. Nun ist auch der lang ersehnte Artikel online: http://www.herpetofauna.at/index.php/ak ... einviertel
Viel Spaß beim lesen!
MfG

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon chilly » So Apr 28, 2013 9:40

Hut ab , toller Einsatz dieser wird sich sicher auf kurz oder lang bezahlt machen.drück dir die Daumen , hoffentlich können wir bald viridis betrachten.
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Mo Aug 05, 2013 10:17

Neues Update online, viel Spaß beim lesen!

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Di Sep 03, 2013 16:57

Hallo,
mittlerweile ist wieder einige Zeit seit dem letzten Update vergangen, deshalb gibts einige neue Entwicklungen: Wie ich bereits in dem Artikel erwähnte, hielt ich Anfang Juli eine Präsentation vor dem Gemeinderat von Ulrichsk.-Schleinbach in der ich 5 weitere Gewässer vorschlug. Die Gewässerstandorte könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gerade die beiden unwahrscheinlichsten, vielleicht auch besten, Standorte sind möglich: Hochwasserrückhaltebecken. In einem dieser Becken (dem kleineren) grub ich schon ein Testgewässer welches zeigen soll wie lange das Wasser hält und welche anderen Faktoren es noch zu berücksichtigen gilt. Da das kleinere Becken bereits sehr harte Arbeit für mich alleine dargestellt hat, versuche ich jetzt natürlich Hilfe aufzutreiben. Sollte jemand von euch auf dem Forum Interresse haben mir am 14. September zu helfen, dass heißt im Endeffekt nicht mir sondern den WKs, seid ihr herzlich eingeladen, da ich aber nicht weiß ob ich einfach so eine Art Anzeige hier mitten aufs Forum stellen darf, würde ich die weiteren Infos wie Treffpunkt usw. per PN schicken.
MfG
PS: Ich weiß es ist sehr kurzfristig jedoch habe ich wohl nach dem 14. September kaum noch Zeit.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

.

Beitragvon DON.HISTER » Di Sep 03, 2013 19:58

J
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Di Aug 05, 2014 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Di Okt 22, 2013 16:33

Hallo,
ein neues Update ist jetzt online, wo man die ersten Arbeiten am 2. Gewässer mitverfolgen kann. Die Arbeiten an Gewässer 3 werde ich wohl in ca. einer Woche fertigstellen und mich dann natürlich bemühen sobald wie nur irgendwie möglich ein Update zu diesem Gewässer zu schreiben. Natürlich gibts auch bei diesen Gewässern (siehe Gewässer 2 :roll: ) wieder Probleme mit dem Wasser, aber das bin ich ja inzwischen gewöhnt. Nebenbei sprach ich im September übrigens auch mit einem anderen Bgm einer Nachbargemeinde von Wolkersdorf, mit der Bitte das Gewässer in dem sowohl Wechselkröten und Rotbauchunken, als auch Knoblauchkröten vorkommen mähen zu dürfen, dies war auch kein großes Problem von Seiten der Politik. Diese Mahd werde ich wohl auch nächste Woche durchführen, sofern ich nicht im "Gatsch" versinke. Wer Dienstag oder Donnerstag nächste Woche Zeit und Lust hat, bitte bei mir melden, irgendetwas gibts immer zu tun...
MfG
PS: Die Motorsense ist bereits gekauft. (Der Artikel ist schon vor einiger Zeit geschrieben worden)

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Wechselkrötengewässer

Beitragvon 7088maxi » Do Nov 28, 2013 22:48

Hallo,
ein kleines Update ist online, viel Spaß beim lesen. Nächstes Wochenende ist auf jeden Fall das letzte Mal in diesem Jahr, das ich Grabe, falls also jemand Zeit/Lust hat bitte per PN melden.
MfG

VorherigeNächste

Zurück zu Schutzaktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast