130.000 Euro für Schutzprojekte

Rote Liste, Natura 2000, Gesetzgebung,...

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

130.000 Euro für Schutzprojekte

Beitragvon Christoph » Do Aug 05, 2004 13:10

Insgesamt stehen im Fonds von Verbund und NATURSCHUTZBUND 130.000 Euro für den Feuchtgebietsschutz zur Verfügung - bis zu 3.000 Euro pro Einreichung, die ab September vergeben werden. Nur noch vier Wochen lang können Projekte zur finanziellen Unterstützung beim NATURSCHUTZBUND eingereicht werden.

So vielfältig wie der Lebensraum Wasser sind auch die Möglichkeiten, zu seinem Schutz aktiv zu werden:

Einen verlandeten Teich zu sanieren und als Vogelparadies zu erhalten oder Laichgewässer für bedrohte <b>Frösche, Kröten und Molche</b> anzulegen. Ein Hochmoor zu entbuschen oder es durch Dämme wieder zu vernässen. Altarme wieder an ihr Gewässer anzubinden und Uferflächen als Überschwemmungsraum der Natur zur Verfügung zu stellen. Kanalisierte Bäche rückzubauen oder durch Fischleitern zerschnittene Lebensräume wieder zu verbinden. Heimische Flusskrebse nachzuzüchten,....

Noch vier Wochen gibt es also für jeden die Möglichkeit, das
Einreichformular unter www.naturschutzbund.at zu laden und sich mit seinem Projekt um Fondsmittel zu bewerben.
Beste Grüße

Christoph

Zurück zu Schutzaktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste