NÖ Voralpen - Kommentkampf

Kreuzotter, Sandotter, Wiesenotter

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Fr Apr 20, 2007 19:56

Aufrichtige Gratulation! :D

Die richtigen Stellen m uss man halt wissen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein...

Originell find ich, wenn eine schwarze mit einer gemusterten kämpft. In meinem Fall dauerten die einzelnen Kämpfe übrigens nur wenige Sekunden, die Fronten dürften da schon relativ klar gewesen sein.
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Fr Apr 20, 2007 20:04

ja, später am nachmittag gab es nur noch 2-3 kleine jagten, aber keinen kämpf mehr wenn 2 sich trafen. aber immer noch viele tiere die wild am rumwuseln waren.
ich war völlig überfordert und hab vor allem nicht verstanden warum die tiere genau dort waren. direkt daneben waren feinste biotop - aus unsere sicht :wink:

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Fr Apr 20, 2007 20:33

Klingt zwar blöd, aber weißt du, wer von den beiden gewonnen hat?

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Fr Apr 20, 2007 20:42

der schwarze, allerdings bin ich mir nicht sicher ob es nicht an mir lag.
aber ein 5 minuten - oder länger - kampf deutet ja darauf hin, daß beide in etwas gleich stark waren.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Fr Apr 20, 2007 20:46

Ich weiß zwar nicht, ob pewter bei diesem Gewimmel den Überblick behalten konnte, bei mir war allerdings bei den 3 Männchen der Sieger schon auszumachen: 1 Exemplar war etwas kleiner und verlor seine Kämpfe natürlich; die beiden anderen waren ziemlich gleich groß, aber auch hier gab es jeweils denselben Sieger.

rennfahrersepp hat geschrieben:Hingegen finde ich coronella austriaca, zamenis longissimus und netrix tesselata immer nur als Einzelgänger.


Zumindest bei Natrix tesselata lassen sich ebenfalls Ansammlungen finden, wenigstens nach der Winterpause an Auwärmplätzen. Hier waren es 4 Exemplare:

Bild
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Sa Apr 21, 2007 0:04

coronella damen teilen sich teilweise den brutplatz.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Sa Apr 21, 2007 7:51

coronella damen teilen sich teilweise den brutplatz.


Ich glaube das wird etwas schwierig weil Schlingnattern lebendgebärend sind ;)

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Sa Apr 21, 2007 8:16

das ist die kreuzotter auch, dennoch wird in der literatur bei ihnen von brutplätzen gesprochen. von daher wüßte ich nicht warum man es nicht für die schlingnatter gebrauchen sollte.

Vorherige

Zurück zu Giftschlangen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast