Getötete Schlange

Kreuzotter, Sandotter, Wiesenotter

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Lernt alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: So Okt 25, 2009 16:56
Wohnort: Wien

Getötete Schlange

Beitragvon Weatherwax » Mi Aug 29, 2012 10:25

Hallo!

Bei einer Wanderung haben wir eine traurige Entdeckung gemacht: Mitten am Weg, direkt vor der Alphütte Vermales (Vorarlberg), lag eine tote Schlange - offensichtlich wurde ihr der Kopf abgeschlagen.

Sehr traurig.
Sowas ist einfach unnötig.

Schöne Grüße, weatherwax

Schlange_Alpe Vermales.jpg

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Christoph » Mi Aug 29, 2012 11:36

:(
Es handelt sich hierbei um eine Kreuzotter. Würdest du bitte eine Fundmeldung ausfüllen und dazu das Bild anhängen.
Danke Dir!
Beste Grüße

Christoph

Lernt alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: So Okt 25, 2009 16:56
Wohnort: Wien

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Weatherwax » Mi Aug 29, 2012 11:49

Hallo!

Fundmeldung: Schon erledigt.
Lt. Experten der Inatura handelt es sich um ein weibliches Tier.

Unverständlich, wie man eine Schlange einfach so töten kann...da hatte wahrscheinlich jemand Angst um die Rinder oder die Schlange halt so aus Prinzip erschlagen.
Wenn man mit Leuten redet ist oft erschreckend, welche "Fakten" zu Schlangen erzählt werden - z.B. "Schlangen beißen in die Euter der Kühe". Wenn man nachfragt, warum sie das tun sollten, bekommt man meistens ein Schulterzucken als Antwort.

LG

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Getötete Schlange

Beitragvon chilly » Mi Aug 29, 2012 15:01

Hallo ja ´leider , das nicht Wissen der Menschen ist grausamer als die Natur selbst.z.B jetzt im Urlaub fand ich auch eine erschlagene tote Schlange und alle "attenzione Vipera" aber es handelte sich eindeutig um eine Natrix Natrix Persa .# gruss
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

R

Beitragvon DON.HISTER » Mi Aug 29, 2012 17:12

M
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Mi Mai 07, 2014 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

Lernt alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: So Okt 25, 2009 16:56
Wohnort: Wien

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Weatherwax » Mi Aug 29, 2012 19:29

Hallo!

Vermales ist auf ca. 1925 m.

Faltblatt ist eine gute Idee, insbesondere um Wanderer aufzuklären.

LG B

Lernt alles kennen
Beiträge: 8
Registriert: Di Jul 17, 2012 22:47

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Distanz » Fr Aug 31, 2012 21:32

Ein Wort aus dem Volksmund sagt:
"Dort, wo eine Kreuzotter erschlagen worden ist, schickt der Berg Steine oder eine Mure nach, zum Begräbnis."

Das mag als Aberglaube abgetan werden, weil kein kausaler Zusammenhang besteht zwischen dem
Erschlagen einer Schlange und em Abgehen einer Mure oder einer Steinlawine.
Doch sehe ich in dem Wort einen guten Ansatz, die Leute zu motivieren, daß sie die Tiere respektieren
und sie in Ruhe lassen. (Sonst kriegen sie eins auf´s Dach!)

Im Übrigen hat es sich gerade eben wieder bestätigt,
in Tirol, im Valsertal.

fg.

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Max Pöchhacker » Sa Sep 01, 2012 13:40

Hi

Was Ich jetzt sage ist sicher nur ein schwacher Trost, aber
der abgetrennte Torso ist gesuchtes Futter für Fuchs, Dachs, Krähe & Co.
Ich gehe mal davon aus daß es dort keine Ratten gibt.

Die sind alle auch Geschöpfe der Natur und wollen auch alle leben.
Ebenso die Ameisen und die Feuerwanzen welche dann abschließend
die " Speisereste " verwerten.

Bei aller Affinität zu diesen Tieren hier in diesem Forum:
Laßt die Kirche im Dorf und diese eine Kreatur tot sein.
Nächstes Jahr wird Nachschub gebastelt - ganz sicher !

D'Ehre

M.P.

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 5
Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:40

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Brillenschlange » Sa Sep 01, 2012 16:44

Hallo,

eine etwas fatalistische Haltung, finde ich:

Naja, eine mehr oder weniger -- is eh wurscht.

Das ist aber nicht die empfohlene die Grundhaltung für Mitglieder, richtig?

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Max Pöchhacker » Sa Sep 01, 2012 18:33

Hi
Brillenschlange hat geschrieben:Das ist aber nicht die empfohlene die Grundhaltung für Mitglieder, richtig?


Aha.
Was wäre denn eine "empfehlenswerte" Grundhaltung für Mitglieder hier ?
Alles nicht-herpetologische Viechzeugs ausrotten oder was ?

M.P.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

.

Beitragvon DON.HISTER » Sa Sep 01, 2012 20:11

.
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Di Aug 05, 2014 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 5
Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:40

Re: Getötete Schlange

Beitragvon Brillenschlange » Sa Sep 01, 2012 21:12

Hallo,

"Ist neu hier" - meine Bewertung.

Deshalb meine Frage an Mitglieder, die mit "Fühlt sich wie zu Hause"
und 566 Beiträgen offensichtlich zu den Platzhirschen des Diskussions-Boards gehören,
was denn der gängige Tenor hier wäre.

Die provokante Frage, ob alles nicht-herpetologische Viechzeugs auzurotten empfehlenswert wäre,
verläßt den guten Geschmack einer Diskussionsseite!

Es stehen die Kreuzottern in ganz Europa auf der Liste der bedrohten Tierarten.
Die Dummheit eines Trottels, eine Kreuzotter zu köpfen, zu begütigen, halte ich nicht für sinnvoll.
Speziell nicht in einem Forum von Engagierten und Freunden dieser Tiere.

Aber ich kenne die generelle Haltung, die hier vorherrscht noch nicht ("Ist neu hier").
Deshalb meine Frage.

Und - sollte die Haltung: nächstes Jahr gibt´s neue Individuen (die man gelegentlich erschlagen kann)
hier Standard sein, dann weiß ich, wie ich mich weiter verhalten werde.


- Brillenschlange

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

R

Beitragvon DON.HISTER » Sa Sep 01, 2012 22:03

A
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Mi Mai 07, 2014 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Getötete Schlange

Beitragvon 7088maxi » Sa Sep 01, 2012 22:10

Hallo,
ich denke was der Max meint ist ziemlich klar: Was sollen wir jetzt tun? Selbst wenn wir seitenlang diskutieren wie man solche Dinge verhindern kann bzw. über die Täter schimpfen, sollten wir es dabei belassen und anstatt uns zu ärgern/streiten lieber praktische Lösungen in unserer Region durchführen. Ich musste selbst mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeworfen werden.(viewtopic.php?f=21&t=2687&hilit=VERBRECHEN) Mal ehrlich was vergangen ist ist vergangen und solange nicht 100te tote Schlangen überall liegen wird die Population nicht aussterben.
MfG
PS: Natürlich sollte man sofern man Einfluss auf die Ereignisse hat Maßnahmen setzen, aber als Ostösterreicher der min. 5h von besagtem Gebiet entfernt wohnt?

Zurück zu Giftschlangen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast