Funde Online

Kritik, Verbesserung, Erweiterungen zum Formular

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Funde Online

Beitragvon Hannes » Mi Apr 24, 2002 16:36

Um die mißbräuchliche Verwendung der eingelangten Fundmeldungen für kommerzielle Zwecke zu verhindern, werden in Zukunft die Fundorte in den jeweiligen Bundesländer-Listen nicht mehr angegeben.
Die Daten werden aussschließlich für die Herpeto-Datenbank des Naturhistorischen Museums in Wien verwendet. Sie war Grundlage zur Erstellung des "Atlas zur Verbreitung und Ökologie der Amphibien und Reptilien Österreichs" und wird auch in Zukunft für weitere Publikationen verwendet.
Halten Sie diese Maßnahme für notwendig oder überflüssig?
Diskutieren Sie mit und sagen Sie uns ihre Meinung zu diesem, wie ich finde, sehr sensiblen Thema!
Hannes

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Funde Online

Beitragvon Gerald » Fr Apr 26, 2002 15:13

Ich finde die Idee , die Fundmeldungen im Internet <h1>NICHT</h1>
herzuzeigen, richtig.
Es ist meiner Meinung nach nicht sehr gescheit, alles zu veröffentlichen ( und so , dass es wirklich jeder sehen kann bzw die Fundorte weis). Wenn es wirklich jemanden Interressieren sollte, macht er sich die "Mühe" die Tiere selber zu Suchen. Und sollte jemand die Funddaten sehen / haben wollen ist der Weg zum Museum zu empfehlen.
Zuletzt geändert von Gerald am Do Feb 09, 2006 0:36, insgesamt 1-mal geändert.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Funde Online

Beitragvon MD » Fr Apr 26, 2002 18:07

No jo, ich bin hierzu im Zwiespalt; einerseits denke ich,
dass es vielleicht gut wäre, den Leuten zu zeigen, was in ihrer näheren Umgebung vorkommt. Andererseits ist diese Lösung vielleicht für seltene und lokal beschränkte Arten eher vorteilhaft:confused:

Was mich eher stört, ist ehrlich gesagt, das der Name des Finders veröffentlicht wird;
es muas net a jeda wissen, wann und wo I war!!
:mad:
MD - Master of eigentlich eh alles

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Funde Online

Beitragvon Hannes » Fr Apr 26, 2002 18:21

Wenn der Fundort nicht angegeben ist, sieht man doch nur, dass Du in dem jeweiligen Bundesland eine Art beobachtet hast. Ich glaube, das ist diskret genug!

Übrigens: Wie schon Gerald geschrieben hat: Für die Abfrage von genauen Funddaten ist, wie in der Vergangenheit auch, die Herpetologische Sammlung im NHMW zu kontaktieren.
Hannes

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Funde Online

Beitragvon Christoph » Di Mai 14, 2002 9:51

Was hält ihr davon den Fundbezirk statt den genauen Fundort zu veröffentlichen?? Oder Sind die Angaben wieder zu "punktgenau"?

Noch ein Hinweis: in der Woche nach Kroatien (ab 27. Mai) wirds das neue Formular geben, also keine falsche Bescheidenheit mit den Vorschlägen dazu.

Grüsse

CHr.
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Funde Online

Beitragvon Hannes » Mi Jun 19, 2002 16:26

Die Angabe eines Fundbezirkes wäre ein guter Kompromiss. Das Problem ist nur, dass man oft nicht genau weiss, in welchem politischen Bezirk man sich gerade befindet, denn Bezirksgrenzen sind auf der ÖK 50 nicht eingezeichnet.
Hannes

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Funde Online

Beitragvon Christoph » Mi Jun 19, 2002 21:19

Der pol. Bezirk bzw. Verwaltungsbezirk lässt sich in der online Ausgabe der austrianmap abfragen. Einfach den geografischen Namen eingeben, das Richtige in den Suchergebnissen markieren und auf Details klicken. Schon hat man ÖK Karte und den polit. Bezirk und einiges mehr. Eine genauere Erklärung kommt mit dem neuen Formular.

Christoph
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 502
Registriert: Di Dez 31, 2002 2:00

Re: Funde Online

Beitragvon Gast » Do Jun 20, 2002 7:14

Ich würde es manchmal interessant finden, WO etwas gefunden wurde. Bei rel. häufigen Arten besteht auch nicht die Gefahr, daß es zu einem Massenansturm in dieses Gebiet kommt.
Wenn die Ortsangabe nicht im Netz steht, so sollte es jedoch problemlos möglich sein, die Daten aus dem NHM zu bekommen.

Liebe Grüße

Manuel

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Funde Online

Beitragvon Hannes » Do Jun 20, 2002 16:16

Das Weglassen von genauen Fundorten wurde nicht nur gemacht, um illegales Wegfangen zu verhindern, sondern vielmehr deswegen, um die mißbräuchliche Verwendung für Kartierungen etc. zu verhindern.
Es sei nochmals darauf hingewiesen, dass die gesammelten Daten ausschließlich (!) für die Herpeto-Datenbank des Naturhistorischen Museums verwendet werden, welche als öffentliche Institution fungiert.
Im übrigen ist auch z. B. bei Birdlife Österreich nicht einfach so möglich, Datenmengen unentgeltlich zu bekommen...
Hannes

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Funde Online

Beitragvon Christoph » Di Sep 10, 2002 18:27

Durch die Diskussion bezüglich Veröffentlichung genauer Fundorte haben wir uns zu einem Kompromiss durchgerungen: ab heute wird der Verwaltungsbezirk/pol. Bezirk der Fundmeldungen veröffentlicht.

Das Formular ist schon erweitert worden. Ich bitte um möglichst genaues Ausfüllen der Felder und kann immer wieder auf Austrian map online verweisen. Dort finden Sie auf einfachste Weise alle Daten, um die Fundstelle exakt zu beschreiben.

Christoph
Beste Grüße

Christoph

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Funde Online

Beitragvon Christoph » Mo Mai 12, 2003 21:00

Liebe Herpetofauna Besucher,

Wenn sie sich wunder warum die letzten Funde nicht mehr online sind, kann ich ihnen nicht wirklich eine Erklärung geben. Leider sind am Sonntag vom Server unseres Providers einige Daten verschwunden, das Gästebuch, die Startdateien, die Uploadbilder und auch die Fundlisten. Der Provider konnte sich nicht erklären wie das passieren konnte, vermutet aber ein Eindringen auf den FTP. Bis auf die Onlinefunde ist wieder alles in Ordnung. Bin schon dabei die Funde wieder auf den aktuellen Stand zu bringen, dauert aber noch ein paar Tage, da ich die mails aussortieren muss.

chr.
Beste Grüße

Christoph

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Funde Online

Beitragvon Christoph » Sa Mai 17, 2003 18:07

Die online Fundlisten sind wieder am aktuellen Stand. Auf diesem Weg möchten wir uns vorerst bei allen "Beobachtern" bedanken. Wir sind über die Anzahl der Fundmeldungen sehr überrascht.

Leider kommen immer wieder Fundmeldungen wie "im Gartenteich südlich von Ort XY". Angaben dieser Art können in die Datenbank des Nat.Museums nicht aufgenommen werden. Detailierte Koordinatenangaben sind daher unumgänglich.

christoph
Beste Grüße

Christoph

Zurück zu Funde online eingeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast