Schildkröte als Verkehrsopfer an der A1

Ausgesetzte Arten

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Schildkröte als Verkehrsopfer an der A1

Beitragvon pleurodeles » Fr Aug 07, 2009 21:04

Hallo,

als ich am Freitag von Wien ins heimatliche Oberösterreich gerauscht bin, konnte ich auf der A1 ca. 100 m vor der Ausfahrt Amstetten-Ost eine große Schmuckschildkröte sehen, die am Pannenstreifen zielstrebig in Richtung Fahrbahn gerannt ist. Ich bin dann abgefahren, zurück, und hab die Strecke von der vorigen Ausfahrt nochmal zurückgelegt. Was ich erwartet hab, ist eingetroffen: natürlich hat sie ein Fahrzeug voll erwischt, vermutlich zwei oder drei hinter mir. Das Resultat kann man sich vorstellen: ein extrem grausiges Bild. Am Pannenstreifen hat kein Auto gestanden - ich kann mir dennoch vorstellen, dass es nicht gerade förderlich für ein Fahrzeug ist, mit 130 km/h über eine Schildkröte zu brausen...
Das Problem der faunenfremden Schildkröten hat sich also in diesem Falle von selbst gelöst; man sieht jedoch an diesem Beispiel, dass die Tiere nicht unbedingt da sitzen bleiben, wo sie ausgelassen werden, sondern durchaus in der Gegend rumwandern und sich ein adäquateres Gewässer suchen. Sind ja schließlich auch nicht dumm (außer vielleicht in diesem Fall)... Somit müssen nicht alle Sichtungen auf Aussetzungen zurückzuführen sein, sie können natürlich auch von selbst aus einem Gartenteich abwandern, wenn es ihnen dort nicht passt...

LG,
Günther

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Diesmal ein happy end

Beitragvon Max Pöchhacker » Do Aug 13, 2009 8:03

Hallo Pleurodeles

Hier war wieder eine Schildkröte auf der Straße unterwegs.
Allerdings mit happy end:
http://noe.orf.at/stories/382340/

Max

Zurück zu Faunenfremde Reptilien in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast