Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Ausgesetzte Arten

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon chilly » Sa Sep 08, 2012 21:06

Hallo.War heute im Wienerwald (Kaltenleutgeben) ein wenig spazieren und konnte leider eine mächtige Faunenverfälschung feststellen.Angefangen mit unzählig viele Goldfische etc.und noch dazu 2fremde Schildkröten(vermutl.Gelbbauchschmuckschildkröten).Hab dies in einen Tümpel entdeckt was meiner Meinung nach ein perfektes Kammmolchgewässer wär aber leider NEIN.bescheidenen Gruss chiLLy
Dateianhänge
SAM_3124.JPG
SAM_3122.JPG
SAM_3115.JPG
SAM_3099.JPG
SAM_3072.JPG
SAM_3069.JPG
SAM_3070.JPG
SAM_3087.JPG
SAM_3091.JPG
SAM_3094.JPG
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

R

Beitragvon DON.HISTER » Sa Sep 08, 2012 22:00

W
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Do Mai 08, 2014 23:01, insgesamt 1-mal geändert.

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon chilly » So Sep 09, 2012 11:40

Hallo der teich ist ca 20 min.Fussweg vom Steinbruchsee entfernt.Denk schon das der zur Gemeinde dazu gehört.Abgesperrt ist er sicher nicht, also öffentl. zugängig.Wieso denn??
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon 7088maxi » So Sep 09, 2012 12:41

Hallo,
ich würde da wirklich mal mit der Gemeinde sprechen ob man denn Teich nicht mal ablassen könnte um die Goldfische und die Schildkröte zu vertreiben/ zu töten bzw irgendwie einzufangen. Schaut nämlich wirklich nach einem super Amphibiengewässer aus.
MfG

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon MD » Mo Sep 10, 2012 11:33

Den Teich kenne ich. Die Goldfische waren immer schon da, die Schildkröte ist mir neu. Ich denke, Forumsmitglied "Bogi" hat schon seine Fühler bezüglich einer Verbesserung ausgestreckt :wink:

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon chilly » Di Sep 11, 2012 9:12

Hello , Danke "MD" für den Tipp werd dann mal Bogi dazu befragen, wie die mom.situation mit der Gemeinde dort ist. Sind leider 2 Schildkröten , und die Goldfische dort rauszufangen ist eine extreme Aufgabe weil dort soviele sind dass das nicht mehr normal ist(sicher über 100stk). gruss Angelo
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: Mo Mär 27, 2006 11:26
Wohnort: Wr. Neustadt

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon AFRO-thunder » Mo Sep 17, 2012 22:21

Sind das nicht eh auch die Teiche wo die griechischen Teichmolche drin sind?
meine Homepage: http://www.turtles.unsre-bu.de

Homepage von Freunden, mit denen ich schon ein paar Projekte gemacht habe:
http://www.regenbogenschlange.at/

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon bogi » Di Sep 18, 2012 1:07

Ja also dann äüßere ich mich auch mal öffentlich dazu. Ich hab schon mal mit den Pächtern geredet zwecks Auslassen des Gewässers, abgeneigt erschienen sie nicht. Ausserdem ist es ein gutes Kammmolchgewässer. Die Schildkröten sind auch mir neu. Spannend was da in Kaltenleutgeben alles an Neobioten rumkreucht und fleucht und wächst....
lg Tobi

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Richtige Fauna in KLgb

Beitragvon chilly » Di Sep 18, 2012 18:10

Halli Hallo,
war heute wieder vor Ort und konnte zum Glück ein anderes Gewässer begutachten und ich bin entzückt.Ich bitte euch um Bestimmungshilfe der Eidechse (Podarcis,Lacerta,Zootoca???ist noch nicht so wirklich mein Gebiet) aber bei der Larve bin ich mir sicher dass es sich um Triturus Carnifex handelt und zum Abschluss noch ein Eichhörnchen(Sciurus Vulgaris?) Danke und Bogi hoffentlich bis bald.

Mfg Angelo
Dateianhänge
SAM_3182.JPG
SAM_3183.JPG
SAM_3216.JPG
SAM_3217.JPG
SAM_3222.JPG
SAM_3226.JPG
SAM_3230.JPG
SAM_3237.JPG
SAM_3239.JPG
SAM_3246.JPG
SAM_3244.JPG
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon 7088maxi » Di Sep 18, 2012 21:29

Hallo,
die Eidechse ist eine Mauereidechse (Podarcis Muralis sp.)
MfG

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon Bufo viridis » Di Sep 18, 2012 21:57

Hallo,

genau, es handelt sich hier sicher um eine Mauereidechse. Bei der Molchlarve hätte ich jetzt spontan eher auf T.dobrogicus tippen. Gerade auf dem ersten Bild sieht das Tier ziemlich gestreckt und schlank aus. Kommen denn da nur die T.carnifex vor?

Bei euch in / bei Wien gibt es ja einige Hybridisierungszonen.

LG
Michi

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon chilly » Di Sep 18, 2012 22:05

Alles Klar . Danke Max danke Michi für die Hilfe der Podarcis. Donaukammmolche findet man eigentlich nur in den Donauauen bzw Östlich von Wien.War heut wieder in Kaltenleutgebn unterwegs also eher Süd/Südwestlich und dort sind lt. Verbreitungskarte nur Carnifex soviel ich weiss aber lass mich gerne eines besseren belehren.Glaub dies auch wo gelesn zu haben , weiss aber jetzt nicht genau wo.Ich suche... :) gruss
Zuletzt geändert von chilly am Di Sep 18, 2012 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon Bufo viridis » Di Sep 18, 2012 22:06

Nein, dann hast du vermutlich Recht :-)

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon 7088maxi » Mi Sep 19, 2012 7:38

Hallo,
wer weiß vielleicht gabs ja in dem Gebiet wirklich vor ewig langer Zeit mal Domaukammmolche. Soviel ich weiß gibts in Wien nicht mehr viele Kammmolche und dementsprechend nur noch sehr wenige Hybridisierungszonen.
MfG

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: Di Mär 27, 2012 13:20
Wohnort: wien

Re: Mächtige Faunenverfälschung in Kaltenleutgebn

Beitragvon chilly » Mi Sep 19, 2012 9:40

Grüss euch hm ja könnte sein Maxi.lt Burkhard Thiesmeier st die Überlappung der Hybriden auch sehr komplex.Hab das ein oder andere Vergleichsfoto dabei handelt es sich mit sicherheit um NZ12on einen Kollegen (T.D.macros-aus den Donaudelta) .Anhand der Fotos der juvenilen ist dies wirklich sehr schwer zu sagen dennoch find ich das man eine bräunliche Farbe bei T.Carnifex und eine gräuliche/schwarze bei T.D erkennen kann .Nur um sicher zu sein bräuchte ma da schon Ausgewachsene Exemplare. Gruss Angelo
Dateianhänge
SAM_1980.JPG
SAM_1974.JPG
SAM_1979.JPG
MFG---> chiLLy-~Angelo~

Zurück zu Faunenfremde Reptilien in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast