Interessanter Link über die Ringelnatter

Neue Bücher, Zeitschriften, Publikationen, Diplomarbeiten, Dissertationen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 143
Registriert: Mi Jul 08, 2009 21:35
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Lobatis » Fr Mär 12, 2010 13:51

Bei uns gitb es die Sage auch dass Ringelnattern gesehen wurden wie sie den Kühen die Milch aus dem Euter sogen. :lol:
Leider hat Herrn Eckstein noch nicht geantwortet.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Beitragvon Joey Santiago » Fr Mär 12, 2010 18:37

Moin allerseits,

Lobatis hat geschrieben:Bei uns gitb es die Sage auch dass Ringelnattern gesehen wurden wie sie den Kühen die Milch aus dem Euter sogen. :lol:


Für dieses angebliche Verhalten hat man inzwischen immerhin (oder längst) eine plausible Erklärung gefunden. Demnach sollen die Zitzen liegender Tiere wie Kuh oder was weiß ich von Schlangen für nackte, kleine Säuger gehalten werden, und schon beginnen sie den Schlingvorgang. Na ja, und wenn das dann zufällig jemand sieht, dann zieht er seine Schlüsse daraus. Er denkt, die Schlange tut das, was ein Mensch machen würde, wenn er eine Kuhzitze sieht, ist nicht in der Lage, sich in das Verhalten einer Schlange hinein zu versetzen, und so behauptet er, die Schlange habe die Kuh gemolken. Hätte er berichtet, die Schlange habe versucht, die Kuh zu verschlingen... oh Gott, was für ein Gedanke ;-)

Es wird also nicht nur maßlos übertrieben, Beobachtungen können auch einfach falsch interpretiert werden.

Nur eines ist wahr: Sieben Stiche einer Hornisse töten ein Pferd ;-)

Beste Grüße aus Ostfriesland, wo es noch immer winterlich ist

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 406
Registriert: Di Jan 13, 2004 2:00
Wohnort: A - 9564 Patergassen

Beitragvon Mamba » Fr Mär 12, 2010 18:53

Demnach sollen die Zitzen liegender Tiere wie Kuh oder was weiß ich von Schlangen für nackte, kleine Säuger gehalten werden, und schon beginnen sie den Schlingvorgang.


Hier ist die "Erklärung" noch besser als die Mär selbst :lol:

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Beitragvon Joey Santiago » Fr Mär 12, 2010 19:53

Okay, vielleicht wurde auch einfach nur eine Schlange im Kuhstall gesehen, auf der Suche nach einer Maus ;-)

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 144
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Beitragvon pseudopus1 » Sa Mär 20, 2010 11:45

Hallo!!

Ich bin jeden Sommer in einem kleinem Dorf in Rumänien, wo ich mir die Schlangenbegegnungen der Dorfbwohner immer wieder gerne erzählen lasse. In bzw in der Umgebung kommen folgende Arten vor: Ringelnatter, Würfelnatter(?), Äskulapnatter, Schlingnatter und etwas weiter weg Kreuzotter.

Also einiges an interessanten Beobachtungen kommt schon zusammen:
Ein älterer Mann erzählte mir von einer schwarzen Schlange mit weißem Längsstrich auf der oberseite des Kopfes von Schnauze bis Nacken.
Ein anderer erzählte, wie er in den Bergen auf eine Kreuzotter gestoßen ist, die ihm bis zum Kopf sprang, ihn attackierte und er sich mit einer Jacke wehrte.
Eine alte Frau erzählte, dass wie sie noch jünger war, eine Schlange (ihrer Beschreibungen nach Ringelnatter) fast jeden Abend den Garten durchquerte und aus der Milchschale der Katze trank.

Im Donaudelta wurde ich vor tödlichen Wiesenottern gewarnt.

LG

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Di Mär 23, 2010 11:13

hier ein link zu einem netten film:
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/ ... Id=4047406
bei minute 2:30 könnt ihr ja mal genauer hinschauen.

ps: der film wird denk ich nur etwa eine woche online sein!

Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: Fr Okt 02, 2009 10:00

Beitragvon Benedikt » Di Mär 23, 2010 13:37

Bemerkenswert. Wieder was dazu gelernt. Allerdings berührt die Schlange klar den Boden und dies nicht nur mit dem Schwanzende.

Gruss, Benedikt

Kennt sich schon aus
Beiträge: 166
Registriert: Do Dez 15, 2005 18:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon pewter » Di Mär 23, 2010 18:19

sie berührt klar NICHt den boden, hast du einen anderen film geschaut oder willst du es nicht sehen?

nutzt doch mal die stop-taste!

Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: Fr Okt 02, 2009 10:00

Beitragvon Benedikt » Mi Mär 24, 2010 14:36

Ja, die Schlange springt und während des Sprunges berührt sie den Boden natürlich nicht. Ich habe die ursprüngliche Beschreibung anders interpretiert: Dass die Ringelnatter während der Ueberquerung der Strasse den Boden nur noch mit maximal dem Schwanzende berührt und praktisch fliegt. Im Film sieht man, dass die Schlange springt, landet, der Körper am Boden ist und sie dann mit dem Rumpf wieder abspringt.

Gruss, Benedikt

Vorherige

Zurück zu Publikationen, Bücher & Zeitschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast