Die nächste Gefahr?

Herpetologie und die Medien

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 383
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Die nächste Gefahr?

Beitragvon 7088maxi » Di Sep 04, 2012 8:41

Lauert hier ganz in der Nähe vielleicht die nächste Gefahr?
http://kurier.at/nachrichten/burgenland ... esetzt.php

Also mich wunderts nicht mehr das Vierpfoten die Exotenhaltung verbieten will...
MfG

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Sep 04, 2012 9:09

Hi
7088maxi hat geschrieben:Also mich wunderts nicht mehr das Vierpfoten die Exotenhaltung verbieten will...
MfG

Ja, was da passiert ist, ist meines Erachtens eine Sauerei.

Ich habe schon überlegt ob man nicht wenigstens alle Tiere chippen sollte.
Inklusive aller Heim-Nachzuchten.
Bei Nichtbeachtung könnte es dann fette Geldstrafen setzen.

Was meint das restliche Forum dazu ? Ev. sinnvoll : Ja / Nein ?

M.P.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1339
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Christoph » Di Sep 04, 2012 9:31

Für mich stellt sich die Frage warum werden die Tiere ausgesetzt.

Weil sie nicht mehr ins Terrarium passen? -> schlechte oder gar keine Beratung beim Kauf, Hauptsache Geschäft?
Weil die Halter oder besser Besitzer nicht wissen wo sie die Tiere abgeben können? Wo man die Hunderl und Katzerl hinbringt wenn man sie nicht mehr braucht wissen die Leute mittlerweile.
Oder fürchten sie bei der Abgabe mit Konsequenzen rechnen müssen (weil ev. das Tier illegal gehalten wurde)
Beste Grüße

Christoph

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Sep 04, 2012 10:14

Hallo Christoph
Christoph hat geschrieben:Für mich stellt sich die Frage warum werden die Tiere ausgesetzt.

Weil sie nicht mehr ins Terrarium passen? -> schlechte oder gar keine Beratung beim Kauf, Hauptsache Geschäft?

Wenn schon mal in den Geschäften nur gechippte Tiere über'n Ladentisch gehen dürfen, könnte das doch schon ein sinnvoller Anfang sein, oder ?


Weil die Halter oder besser Besitzer nicht wissen wo sie die Tiere abgeben können? Wo man die Hunderl und Katzerl hinbringt wenn man sie nicht mehr braucht wissen die Leute mittlerweile.

Trotzdem werden jedes Jahr im Sommer Vierbeiner vor Urlaubsantritt ausgesetzt bzw. aus Tier-Pensionen nicht mehr abgeholt.


Oder fürchten sie bei der Abgabe mit Konsequenzen rechnen müssen (weil ev. das Tier illegal gehalten wurde)

Diese Option könnte man doch als quasi " Notausgang " offen halten ?
Straffrei bei Abgabe eines ungechippten Reptils im Tierasyl.

Sinnvoll ?

M.P.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 410
Registriert: Di Jan 13, 2004 2:00
Wohnort: A - 9564 Patergassen

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Mamba » Di Sep 04, 2012 11:07

Das Aussetzen von Tieren ist ein gesellschaftlich-ethisches Problem, das sich über die ganze Palette von Heimtierarten hinzieht, betrifft es Reptilien, wird einfach mehr Wind gemacht.
Ohne grundlegende Änderung der Einstellung zu Lebewesen generell und quer durch alle Schichten wird's mit Verboten, Einschränkungen und Kontrollen auch nicht wesentlich besser.
Junge Kätzchen in der Mülltonne sind ja auch ein Skandal, die Boa in freier Wildbahn gibt aber einfach mehr sensationellen Stoff her.

Das Chippen aller Reptilien halte ich nicht für zielführend - davon wären in erster Linie nur wieder die seriösen Halter/Züchter betroffen, die sonst auch Vorgaben erfüllen und ihre Tiere brav melden. Dem grossen Rest, der sich auch sonst nicht um Vorschriften und Meldepflichten kümmert, geht das am A...h vorbei.
Eine nicht unbedeutende finanzielle Belastung auch für Züchter (ca. 40 Euro/Tier) - und bei >Jungtieren kleinerer Arten nicht durchführbar.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 383
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon 7088maxi » Di Sep 04, 2012 12:10

Hallo,
abgesehen von der finanziellen Belastung finde ich die Idee ohnehin nur dann sinnvoll wenn sie auf diversen Großmärkten (Internetshops, Börsen und Tierhandlungen) gelten würde. Dort wird immerhin das meiste einfach so verscherbelt. Die kleinen Züchter machen sich in der Regel eh selbst ein Bild von dem Käufer. Ich bin überzeugt das ein Großteil dieser Tiere von einem Großmarkt stammt wo Sie unüberlegt gekauft wurden.(z.B: Kind: Mami kaufst du mir die kleine Schlange dort für 5€)
Sogesehen würde es wohl doch was bringen.

Nichtsdestotrotz ärgert es mich, da werden brave Halter vom Gesetz, von ihrem Hobby abgebracht nur wegen ein paar Idioten. Leider kann das Gesetz in diesem Fall nicht zwischen Menschen unterscheiden. Es wäre schade wenn die Terraristik ähnlich wie das wilde Zelten verboten werden würde denn viele Menschen kommen/kamen der Natur/den Tieren dadurch viel näher.

MfG

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: Di Apr 19, 2011 10:42

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon DaOarge » Di Sep 04, 2012 15:11

Ich bin ziemlich sicher, dass das Hauptproblem einfach Unwissenheit beim Käufer ist. Es gibt soviele Menschen die sich einfach nix scheissen - wenn sie sich was einbilden, dann muss das angeschafft werden, natürlich ohne sich vorher darüber zu informieren.

Ich war am Wochenende auf der Exotica in St. Pölten. Wie jeder weiss, sind die meisten Schlangen in kleinen Plastikboxen ausgestellt - wenn die jemand sieht, denkt er sich "die sind ja schön anzuschauen, und gross sind sie auch nicht - so eine pack ich in mein Terrarium". Dieser Mensch liest aber gar nicht, dass das Tier bis zu 2m gross wird - dem interessiert nur das hier und jetzt. Weitblick kennt dieser Typ Mensch nicht ...

Grüsse

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1339
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Christoph » Do Sep 06, 2012 14:14

Beste Grüße

Christoph

Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: Di Sep 04, 2012 12:55

Re: Die nächste Gefahr?

Beitragvon Schwerti » Do Sep 06, 2012 14:54

Wenn man die ganzen Kommentare beim Standard liest kommt einem die Galle... :?

Zurück zu TV-Sendungen und Pressemitteilungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast