da liegst du auf der Couch und dann das....

Herpetologie und die Medien

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Christoph » So Nov 11, 2012 13:04

Beste Grüße

Christoph

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Max Pöchhacker » So Nov 11, 2012 17:34

:->

Ein Link aus den Kommentaren zum Artikel .. .
YouTube

Sicher nicht hysterisch gemeint :-)

Aber es geht noch hysterischer, nämlich hier:
Krone.at

Frage an die Admins hier :
Gibt es Nachweise von Kreuzottern in der Region dort ?

M.P.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » So Nov 11, 2012 18:43

Max Pöchhacker hat geschrieben:Frage an die Admins hier :
Gibt es Nachweise von Kreuzottern in der Region dort ?

M.P.



Natürlich nicht!

Die nächsten Fundpunkte der Kreuzotter liegen ca. 50km Luftlinie entfernt.

Ich gehe mal davon aus, dass die Meldung ein HOAX ist und habe an ein paar Pappenheimer folgendes geschickt:


"Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit etwas Verwunderung habe ich folgenden Artikel gelesen.

xxxxxx

Ich bin etwas erstaunt darüber, da:

1. ca. 80km im Umkreis von Schärding KEINE Kreuzottern und auch keine anderen Giftschlangen vorkommen.
2. die Aktivitätszeit der Schlangen schon lange vorbei ist. Es war bei der Witterung der letzten Wochen keine Aktivität der Kreuzottern möglich.
3. Kreuzottern in der Regel Wohnhäuser als Unterschlupf meiden
4. Kreuzottern kaum klettern können, es ist daher sehr unwahrscheinlich, dass sie sich auf eine Couch begeben können
5. ein Grossteil der vermeintlichen Giftschlangenbisse sich später als Insektenstich oder Stich von Pflanzendornen entpuppt

Im Sinne einer qualitative hochwertigen Berichterstattung empfiehlt es sich daher, ein wenig zu recherchieren, bevor derartige Artikel ungeprüft veröffentlicht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Simlinger
http://www.herpetofauna.at"

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Max Pöchhacker » So Nov 11, 2012 18:56

Hallo Simi

Was noch bleibt : Ein Terrarienflüchtling

Der Bienchen hatten wir das mit ihrem
Schlangenproblem anfangs auch nicht geglaubt.

n'Abend .. .

M.P.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » So Nov 11, 2012 19:55

Hallo Max!

Terrarienflüchtling hatte ich auch in Erwägung gezogen...aber wie kommt so ein patschertes Viech auf die Couch?

Ich bin bei solchen Meldungen sehr vorsichtig, da sich in der Vergangenheit fast alle derartigen Meldungen in Luft aufgelöst haben:

Vermeintliche Krokodile verschwinden oder entpuppen sich als Treibholz, Biber oder ausgesetzte Schildkröten...Giftschlangenbisse entpuppen sich als Insektenstiche/Dornenstiche,....

Dass sich gerade heute am Sonntag, wo viele Redaktionen nicht voll besetzt sind, so eine Meldung verbreitet, bzw. ungefiltert abgeschrieben wird, ist auch kein Zufall.

BTW: man braucht nur unsere Fundmeldungen ein wenig verfolgen: ein Grossteil der Kreuzotternfunde entpuppt sich nach Zusendung des Fotos als Funde von ungiftigen Schlangen (hauptsächlich coronella).

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Max Pöchhacker » So Nov 11, 2012 20:59

. .. n'Abend
rennfahrersepp hat geschrieben:Hallo Max!

Terrarienflüchtling hatte ich auch in Erwägung gezogen...aber wie kommt so ein patschertes Viech auf die Couch?


Der Krone-Artikel wurde inzwischen frisch gemacht.
Die Kreuzotter durch eine Ringelnatter ersetzt.

Was neu ist: Es wurde Schlangengift im Blut nachgewiesen.
Damit bleibt nur ein Terrarienflüchtling über.
Vorzugsweise einer der giftig ist und halbwegs gut klettern kann.

Ich selbst wurde ja schon von diversen Glattnattern und Äskulaps
herzhaft gebissen und hatte dabei nie irgendwelche Folgen bemerkt.

Bei Ringelnattern sollte es doch nicht viel anders sein . Oder irre Ich ?

Jetzt sollten IMHO schön langsam unsere " Reptilienknast-Betreiber " :-)
zu Rat gezogen werden.

Nach wie vor fehlt jeder Hinweis auf Färbung und Größe von dem Vieh.

M.P.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » So Nov 11, 2012 21:08

"Aufgrund der Beschreibung war es möglicherweise eine Glattnatter. Es könnte aber auch eine junge Äskulapnatter gewesen sein oder eine Kreuzotter kurz vor der Häutung. Am wahrscheinlichsten ist aber, dass es eine Ringelnatter (Symbolbild oben) war"

Also halt ein Schlange, die sind eh alle so ähnlich und kriechen um diese Zeit massenhaft herum.....
Eine hochgiftige Ringelnatter oder ein Alien vom Mars ist hier wahrscheinlich am ehesten am werk gewesen.

BTW: ich wurde heut Nachmittag von grünen Marsmännchen entführt und sprang dann aus 39km Höhe aus deren UFO. Hab mir beim Aufprall aufs Pentagon das Kreuz verrissen und schreib grad an einer Presseaussendung....

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

.

Beitragvon DON.HISTER » So Nov 11, 2012 23:02

D
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Di Aug 05, 2014 22:29, insgesamt 1-mal geändert.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » Mo Nov 12, 2012 9:20

DON.HISTER hat geschrieben:Der Reporter ist selber ein Biss-Opfer geworden als er dort ging .



Ich gehe mal davon aus, dass hier kein Reporter anwesend war. Bei der Meldung handelt es sich offenbar um eine Presseaussendung der lokalen Feuerwehr, die wie so oft, ungeprüft durch copy & paste weiterverbreitet wurde. Sonntag ist ein guter Tag für solche Meldungen, da die Redaktionen meist unterbesetzt sind.
Interessant ist eigentlich, was passiert wenn man derartige Meldungen weiterverfolgt bzw. was nach einiger Zeit dabei rauskommt:


Das Krokodil an der Drau hat sich scheinbar in Luft aufgelöst und hatte offenbar nicht einmal eine DNA:

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/sp ... lyse.story

Das Krokodil in einem bayrischen Badesee entpuppt sich als Biber:

http://www.focus.de/panorama/welt/akte- ... 82852.html

Das sind nur zwei Meldungen, die eine Nachberichterstattung erfahren haben.....hunderte andere Meldungen verschwinden wieder, bzw. lösen sich in Luft auf, weil einfach nix rauskommt, bzw. nie etwas da war....

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 84
Registriert: Di Okt 11, 2005 2:00

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon andi » Mo Nov 12, 2012 9:24

DON.HISTER hat geschrieben: Kein Wunder , wenn regelmäßig immer wieder solche Unfälligkeiten zustößen .
Weil er nicht daheim bleibt .


Ich tu mir bei deinen Beiträgen immer wieder schwer deinen Worten zu folgen. Was willst du mit diesen zwei Sätzen sagen?

LG

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 413
Registriert: Di Jan 13, 2004 2:00
Wohnort: A - 9564 Patergassen

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Mamba » Mo Nov 12, 2012 10:58

"News" hat die Lösung:
http://www.heute.at/news/oesterreich/oo ... 653,823860

Die Schlange ist bei einem Spaziergang in den Kinderwagen gekrochen und gelangte so in's Haus.

Macht Mitte November auch absolut Sinn.....

Obwohl ich das ganze Haus voller Schlangen habe, passiert mir sowas bei meinem stundenlangen Extrem-Couching nie...

Bis das geklärt ist, sollte jegliche Nutzung einer Couch behördlich untersagt , evt. alle diese Möbelstücke beschlagnahmt und verbrannt werden - Betroffene erhalten aus dem Katastrophenfond einen Ikea-Gutschein....

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon Christoph » Mo Nov 12, 2012 11:40

Wenn, dann tippe ich auf eine Äskulapnatter mit Hang zu Simi's Theorie - gibt's dazu schon antworten? In den letzten Jahren hat es immer Anfragen (um diese Jahreszeit) gegeben, was zu tun ist mit Äskulaps die sich über den Winter in menschliche Behausungen zurückziehen wollen.
Alle was nicht in den Körper gehört, kann im weitesten Sinne als "Gift" bezeichnet werden. Das Thema Ringelnatter und Gift gabs hier schon einmal:
viewtopic.php?t=248
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » Mo Nov 12, 2012 12:45

Mamba hat geschrieben:"News" hat die Lösung:
http://www.heute.at/news/oesterreich/oo ... 653,823860

Die Schlange ist bei einem Spaziergang in den Kinderwagen gekrochen und gelangte so in's Haus.




Alter Schwede...das wird ja immer lustiger....die Phantasie muss man einmal haben..ein Schlange, die in einen Kinderwagen kriecht bei 10 Grad Aussentemperatur....
Der Artikel fängt ja schon einmal gut an: "Riesen-Schock"....im medizinischen Sinn ist ein Schock ein lebensbedrohlicher Zustand, der zum Kreislaufversagen führen kann.....Schreck ist nicht gleich Schock...

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon rennfahrersepp » Mo Nov 12, 2012 12:48

Christoph hat geschrieben:Das Thema Ringelnatter und Gift gabs hier schon einmal:
viewtopic.php?t=248



Eine Ringelnatter auf der Couch lässt sich meiner Einschätzung nach sehr leicht olfaktorisch nachweisen.....

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 146
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Re: da liegst du auf der Couch und dann das....

Beitragvon pseudopus1 » Mo Nov 12, 2012 14:26

Hallo!

Ich hab die "Beim Spaziergang ins Kinderwagerl geklettert" - Version gerade im Radio gehört. Ich bin ziemlich überrascht und finde es traurig, dass offenbar von den Redaktionen überhaupt nicht recherchiert wird und dann unglaublich viel Blödsinn verbreitet, umgeformt, hin und her gedreht wird. Man könnte sich doch denken, dass irgendwo im Land Leute hocken, die sich mit Reptilien auskennen und bei denen (bzw deren Homepage ;-) ) man sich informieren kann. Es ist ja nichts Neues, dass Medien übertreiben. Aber die Sachen werden immer lächerlicher, unnötiger.

Und ja, Natrix hätte man wohl gerochen, zudem ist ein Ringelnatternbiss ziemlich selten. Äskulapnatter könnte ich noch am ehesten zustimmen, aber definitiv nicht beim Spazieren aufgeklaubt.

Mich würde dann jedoch interessieren, was man da wirklich im Blut gefunden hat. Und sonstige Symptome gabs wohl auch nicht wirklich. Also meiner Meinung nach wars ein Individuum aus einer bisher unbekannten semi-arboreal lebenden Wiesenotterpopulation :D ...na, wirklich dämliches Zeug...

Scientia tecum,
Attila

Nächste

Zurück zu TV-Sendungen und Pressemitteilungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste