Anguis fragilis - Blaumann!

Emys, Lacerta, Iberolacerta, Podarcis, Zootoca

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 388
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Anguis fragilis - Blaumann!

Beitragvon rennfahrersepp » Sa Mai 24, 2008 22:01

Hab heut eine kleine Wanderung um die Langbathseen unternommen: Lacerta agilis, Unmengen von Bufo bufo Kaulquappen und diesen schönen Blaumann, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Bild

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Blauer Anguis-Mann

Beitragvon Max Pöchhacker » Sa Mai 24, 2008 22:37

Hallo Sepp !

Danke ! - Schöön !

Max

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 573
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » So Mai 25, 2008 12:54

Der ist ja echt ein Hammer!!! :shock:



Zu den Unmengen an Kaulquappen: Ich hab gestern sowas Ähnliches beobachtet. Im Rehgehege neben unserem Haus im Mühlviertel befindet sich ein Teich, auf dem mir gestern vom höher gelegenen Güterweg aus diese interessanten "Strukturen" aufgefallen sind:

Bild

Ich bin dann näher hin, und da kam mir das ganze schon sehr verdächtig vor..

Bild

Und tatsächlich, es waren ganze Heerscharen von Kaulquappen!

Bild
Hab das in dieser Form noch nie gesehen (ich mein jetzt nicht die Anzahl (obwohl die für dieses kleine Gewässer auch recht beachtlich ist), sondern diese "Schlierenbildung"..). Das zweite Bild wurde etwa 5 Minuten nach dem ersten gemacht und zeigt den rechten Gewässerrand. Wie man im Vergleich mit dem ersten Photo erkennen kann, scheinen sich diese Gruppen durchaus schnell fortzugewegen und dabei ihre Form zu verändern. Wäre mal interessant, das über einen Tag lang zu filmen und zu schauen ob es da irgendwelche Bewegungsmuster gibt (im Zeitraffer sieht das sicher lustig aus), und wenn ja, wonach sich diese richten.

Ich bin zwar mit der Kaulquappen-Bestimmung nicht sehr firm, aber ich nehme dennoch an, dass es auch Erdkrötenlarven sind. Erstens sind sie hier bei uns die häufigsten Anuren, und zweitens spricht die starke Pigmentierung dafür (sollte ich mich irren, bitte ich um Korrektur..).

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1176
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » So Mai 25, 2008 13:36

:shock: das sind starke Bilder!

Genau solche Erdkrötenquappen - Schwärme haben Simi und ich vor gut 3 Wochen in einem Tümpel gesehen, allerdings laang nicht in so einem Ausmaß.
Bzgl. der Bestimmung hast du mM die wichtigsten Kriterien genannt - schwarz -> Kröten; Anzahl, Schwarmbildung & Fundort -> Erdkröte.

Hier ein Link zur Quappenbestimmung:
http://www.kaulquappe.de/quappe01.htm

Zurück zu Eidechsen und Schildkröten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast