Reisebericht Andalusien

Anregungen, Verbesserungsvorschläge,...

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Reisebericht Andalusien

Beitragvon Joey Santiago » Fr Apr 03, 2009 21:44

Moin,

habe den Reisebericht über Andalusien mit den vielen tollen Bildern gelesen und angeschaut. Klasse!

Habe dazu zwei Fragen: Wie macht ihr die Unterwasseraufnahmen von Molchen? Habt ihr eine Unterwasserkamera am Start oder ein Aquarium dabei?

Und welche Bedeutung hat das Kürzel D.O.R. im Zusammenhang mit dem Messerfuß? Oder: Was ist ein D.O.R.-Fund?

Dann noch eine kleine Ergänzung: Bei dem Osterluzeifalter handelt es sich meiner Meinung nach um den Spanischen Osterluzeifalter Z. rumina, kenntlich an den roten Markierungen auf den Vorderflügeln.

Beste Grüße


Frank

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Sa Apr 04, 2009 9:23

Hallo Frank,

es steht uns beides zur Verfügung, eine Kompaktkamera mit einem Unterwassergehäuse und ein kleiner Glasbehälter (Molche).

DOR bedeutet "dead on road", also ein Totfund.

Danke für den Hinweis zum Falter.
Beste Grüße

Christoph

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Di Nov 01, 2011 11:26

Hi Christoph!

Welche Marke von Kompaktkamera war das denn?

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Di Nov 01, 2011 12:00

Oh, die war nicht von mir, die hatte ein Kollege mit und ich kann mich nicht mehr erinnern welches Modell das war, sorry.
Beste Grüße

Christoph

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Di Nov 01, 2011 17:46

Hi Christoph!

Ah ok, weiß ich bescheid. Danke für´s antworten!!!

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mi Nov 02, 2011 10:01

Hi Mat!

also ich habe eine Ixus 2 Kompaktkamera mit Gehäuse sowie eine auch ihne Gehäuse wasserdichte Olymus (bis 3 m wasserdicht).

Thomas
======================


Srutl

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Mi Nov 02, 2011 10:18

Hi Srutl!


vielen Dank für die Info!
Meinst Du diese hier:
http://www.amazon.de/Canon-IXUS-II-APS- ... B00005Q4IW
?

Ich habe noch eine Frage zu der wasserdichten Kamera. Ist das wie ähnlich wie bei Uhren oder ist die tatsächlich wasserdicht?

Vielen Dank schon einmal :wink:

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mi Nov 02, 2011 10:52

Ja genau, die ist zwar schon sehr alt, aber ich hatte damals ein Unterwassergehäuse gekauft, und daher habe ich die Kamera noch immer. Ich hatte sie auch schon beim tauchen bis 40 m dabei und hatte keine Probleme mit der Dichtheit.

Uhren mit 200 und 100 m Wasserdichtheit sind auch beim Tauchen dicht, die bis 30 m Dichtheit sind gegen Spritzwasser und beim Schwimmen dicht. Ich denke, bei Kameras ist das ähnlich - die mit dem Gehäuse sind sehr gut dicht. Meine Olympus ist bis 3 m wasserdicht - das ist für mich gerade einmal spritzwasserdicht oder wenn ich sie ins Aquarium gebe und ein Bild mache. Es gibt auch Olympus bis 10 m wasserdicht - ich würde diese Kameras aber nicht zum Tauchen mitnehmen.
Was mir noch aufgefallen ist, ist dass der öffenbare Batteriedeckel mit der Zeit lockerer wird und dadurch dann Wasser in den Batterieraum eindringt.
======================


Srutl

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Mi Nov 02, 2011 11:42

Hi Srutl!

ok danke.
Gibt es denn Kameras wo der Batteriedeckel nicht geöffnet werden muss?
Denn so wird alles nach relativ kurzer Zeit undicht, oder?

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mi Nov 02, 2011 17:08

Ich glaube, dass nur Unterwassergehäuse die Kamera sicher schützen, auch die angebotenen "Plasiksackerl", die über manche Kameras drübergezogen werden, sind nicht wirklich sicher.
Bei den Gehäusen kommt dazu, dass bei steigendem Druck die Dichtungen noch mehr zusammengepresst werden und die Gehäuse selbst versagen sicher nicht.
======================


Srutl

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Do Nov 03, 2011 18:22

Hi Srutl!

ja, leuchtet ein mit den Gehäusen.
Ich mache mich mal ausgiebig schlau wegen Preisvergleich etc.


besten Dank für die Hinweise!!!

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 01, 2011 11:08

Beitragvon Mat » Mi Nov 16, 2011 15:11

Hi mal wieder!

ist ja doch ein ziemlich preisintensives Unterfangen das ganze...
Hat evtl jemand ne Idee zu gebrauchten Geräten?
Das wäre für meine Zwecke und zum starten auch ganz ok denke ich...

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Apr 04, 2013 11:02

Re: Reisebericht Andalusien

Beitragvon balli » Do Apr 11, 2013 16:15

Für eine Andalusienreise könnte ich mich auch mal wieder jeder Zeit begeistern. :)
Tiere zeigen ein Gesicht, Menschen oft nur Masken

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast