Ringelnatter

Anregungen, Verbesserungsvorschläge,...

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

Ringelnatter

Beitragvon DON.HISTER » Di Mai 10, 2011 22:51

Ich habe zweimal gesehen , wie die Ringelnatter eine gefasste Beute "im Retourgang" aufwärts zieht. Beide male war es ein Fisch , der etwas groß war. Die Schlange schwamm ans Ufer und rankte dann den Schwanz und den halben Körper um einen Steinblock der Böschung und zog dann den ganzen Körper hinauf - samt dem Fisch im Maul. Beide male geschah dann dieses Manöver noch ein zweites Mal mit Hilfe des nächsthöheren Steinblockes .
Oben angelangt - etwa 50 cm über dem Wasser - begann sie dann mit dem verschlingen des Fisches.
In dem einen Fall war der Fisch zuvor mit der Schlange einige Zeit lang im Wasser im Kreis "spazierengefahren", bis sie ans Ufer gelangte .
Im anderen Fall war der Fisch passiv , die Schlange konnte ihn aber wegen seiner Größe nicht verschlingen und spie ihn aus.
Ich bin von den 2 Beobachtungen völlig beeindruckt und hätte nun gerne erfahren , ob dieses Retourgangmanöver oft vorkommt .
Und eigentlich gehört es im Fortbewegungs- Repertoir der Schlangenbücher gezeigt .

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Beitragvon Max Pöchhacker » Mi Mai 11, 2011 0:41

D'Ehre

Was den reptilischen Retourgang betrifft, so habe Ich anno 2007 einen solchen bei einer Äskulap in meinen Habitaten dokumentiert.
Allerdings war das ohne Futter im Maul und auch nicht bergauf.

Hier der Beitrag von damals:
http://www.herpetofauna.at/forum/viewtopic.php?t=1475

N'Abend .. .

M.P.

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast