Mausetod im Habitat

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Mausetod im Habitat

Beitragvon Max Pöchhacker » Fr Okt 12, 2007 16:33

Hi FFolks !

Ich hoffe Ich bin hier nicht total offtopic :

Heute habe Ich auf meinem Trip das Opfer eines Balkenmähers unserer hiesigen Straßenmeisterei endeckt. Was die Sache für mich sehr interessant macht ist der Umstand, daß das Opfer mitten in einem meiner besten Habitate umgekommen ist, wo Äskulap, Coronella & Anguis auf wenigen Quadratmetern Böschung gemeinsam zu logieren pflegen.

Hier ein verkleinertes Foto :

Bild

Auf Wunsch kann Ich auch das Bild in Originalauflösung ( 2048 * 1536 ) übermitteln.

Ich wüßte nur gerne im Detail was das für eine Maus ist.

Danke den antwortenden Experten hier.

Max

PS: Am Retourweg war das Opfer bereits verschwunden.
Ich nehme mal stark an, daß es derzeit den Darmtrakt einer Krähe durchwandert.
Greifvögel halte Ich aufgrund des Nebels für unwahrscheinlich .. .

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 573
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Fr Okt 12, 2007 17:01

Hallo,

Es ist auf jeden Fall eine Wühlmaus (= Unterfamilie Arvicolinae) - man erkennt sie v.a. an den kleinen Ohren, den kleinen Augen und dem walzenförmigen Körper. Vielleicht ist es eine Rötelmaus (Myodes glareolus), die sehr häufig ist; aber auch ein Verterter der Gattung Microtus (zB Erdmaus oder Feldmaus) ist möglich (würde aber doch eher auf ersteres tippen..).
Kenne mich mit Kleinsäugern leider auch nur äußerst beschränkt aus...

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Beitragvon Max Pöchhacker » Do Okt 18, 2007 12:21

Hallo Günther

Danke für deine Meinung.

Inzwischen zeichnet sich da im Habitat ein interessanter Mix an Bewohnern ab. Die Wühlmausgänge dürften den Platz zusätzlich attraktiv machen.

Mal sehen was eine Wühlmaus so alles frißt ... .. .

D'Ehre
Max

Ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Di Sep 30, 2008 14:16
Wohnort: Wien

Beitragvon SE » Di Sep 30, 2008 14:21

servus max,

ich würde meinen, dass die maus auf dem bild deine feldmaus (Microtus arvalis), ein ziemlich typischer bewohner besagen habitates, ist.

lg simon

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Di Sep 30, 2008 18:34

Ich tippe auf Rötelmaus, schade, dass das Foto nicht den gesamten Schwanz zeigt. Dann könnte man sicher erkennen, ob es eine Rötelmaus ist. Diese Art hat den bei weitem relativ längsten Schwanz unter den österreichischen Wühlmäusen.

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1134
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Sep 30, 2008 23:02

Hallo Werner

Werner hat geschrieben:Ich tippe auf Rötelmaus, schade, dass das Foto nicht den gesamten Schwanz zeigt. Dann könnte man sicher erkennen, ob es eine Rötelmaus ist. Diese Art hat den bei weitem relativ längsten Schwanz unter den österreichischen Wühlmäusen.


Ein Glück, dass Du in diesem Fall irrst, hier das Mäuseschwänzchen .. .

Bild

Freue mich schon auf deine Meinung

Max

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Beitragvon Werner » Mi Okt 01, 2008 8:13

Das ist alles!? Nein, das ist KEINE Rötelmaus!

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast