Smaragdeidechse in Tarnfarbe, oder doch krank ?

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Smaragdeidechse in Tarnfarbe, oder doch krank ?

Beitragvon Snake23 » Mo Jun 29, 2009 21:15

Mußte dreimal hinschauen, was das ist. Die war komplett ruhig, und wirkte krank. Auch als ich sie mit einem Stock berührte,
zeigte sie nur wenig Regung. Es gibt in der Schütt auch Schlammbiotope (Lehmboden) wo man da unter Umständen so
aussehen kann. Aber die sind von dieser Fundstelle zu weit weg.

Bild

Bild

Bild


Nachdem das Tier mit der Berührung mit dem Stock eigendlich so gut wie gar nicht reagiert hat, wollte ich sie einfach aufheben,
und probieren, ob das jetzt abzuwaschen geht.
Denkste ! Die war genauso schnell weg wie ihre richtig gefärbten Artgenossen. Also doch nur getrocknetter Schlamm ???

Bild

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1179
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Di Jun 30, 2009 10:59

Meiner Meinung getrockneter Lehm/Schlamm/etc., kann ja beispielsweise während einem Gewitter Wasser in ihr Versteck eingedrungen sein bzw. in Wassernähe gibt es vmtl. auch einige Möglichkeiten wie man sich eine Schlammpanier holt.

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 143
Registriert: Mi Jul 08, 2009 21:35

Schlamm

Beitragvon Lobatis » Do Jul 09, 2009 19:02

Ich denke auch dass es Schlamm ist, man sieht richtig den getrockneten Schlamm zwischen den Schuppen.

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Do Jul 09, 2009 21:48

So sehen manche auch kurz nach dem Erscheinen aus dem Winterquartier aus

Bild

zB Ostern 2005 Krk L. trilineata, allerdings bei weitem nicht so schlimm.

Ich gehe auch davon aus dass die viridis von einem Starkregen mit Schlamm in ihrem Versteck erwischt wurde...
======================


Srutl

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast