MMM - merkwürdige Molche in Mödling

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: So Jun 28, 2009 10:22

MMM - merkwürdige Molche in Mödling

Beitragvon Banjolejoe » Mi Jul 01, 2009 21:36

Da ich mich nun bei Molchen wirklich nicht auskenne, bitte ich um Hilfe bei der Zuordnung dieser merkwürdigen Molche in einem Mödlinger Garten. Alle Individuen wurden unter einem Ziegelhaufen gefunden. Jungmolch war noch die einfache Diagnose, der mit dem gelben Streifen irritierte mich dann doch sehr. Wer kann helfen? Danke!
Bild
Bild
Bild
Bild

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mi Jul 01, 2009 21:42

Also die ersten 2 Bilder sind Kammmolch Weibchen, oder Jungtiere in Landtracht, wobei ich hier sagen würd, rein von der Verbreitung Alpen-Kammmolch.
Das 3te und 4te Bild zeigt einen Teichmolch, wobei ich mir nicht sicher bin, aber das 3te Bild als Männchen bestimmen würde.
Könntest du vielleicht von dem Teichmolch auch ein Foto von der Unterseite machen?
lg

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Beitragvon Bufo viridis » Mi Jul 01, 2009 23:31

Hi,
wie gesagt, die ersten zwei T.carnifex. Das dritte ist für mich definitiv ein Männchen. Das vierte ein Weibchen. Das Männchen kann man ganz gut an der Zeichnung erkennen.

Viele Grüße
Michi

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: So Jun 28, 2009 10:22

Beitragvon Banjolejoe » Do Jul 02, 2009 7:49

herzlichen Dank für die schnelle Identifizierung. ich dachte schon, der mit dem gelben Streifen ist ein Japaner. Unterseite wird fotografiert, sobald sie sich wieder blicken lassen.

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Beitragvon Bufo viridis » Do Jul 02, 2009 10:56

Hi,
der gelbe Streifen ist meist nur bei dem Alpenkammolch (Triturus carnifex) vorhanden. Bei dem normalen Kammolch (T.cristatus) ist diese Linie bei juvenilen Tieren oder Weibchen oft rotbraun. Genauso bei dem persischen Kammolch (T.karelinii).

Der einzige Kammolch der ab und an auch mal eine hellere Mittellinie hat ist der Donaukammolch (T. dobrogicus).

Ich denke auf den Bildern mit den Kammolchen befinden sich Jungtiere von 2008. Die adulten Tiere befinden sich normalerweiße noch im Gewässer. Das mal einer früher an Land wandert ist natürlich nicht auszuschließen.

Viele Grüße
Michi

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: So Jun 28, 2009 10:22

Beitragvon Banjolejoe » Do Jul 02, 2009 21:23

danke für die Erläuterungen. Und Japanischer Feuerbauchmolch ist auszuschließen? Ich dachte schon an einen ausgekommenen Irrläufer.

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Do Jul 02, 2009 21:40

Japanischer Feuerbauchmolch ist auszuschließen, die Molche sind definitiv heimisch.

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast