Alpensalamander

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Alpensalamander

Beitragvon Snake23 » Di Jul 21, 2009 12:22

War am Sonntag bei dem Libellenteich in der Schütt. Hab da 3 junge und eine erwachsene Ringelnattern beobachtet. Was mich sehr gewundert hat, keinen einzigen Frosch. Weder gesehen, noch gehört ?

Bild

Der Teich macht einen Bogen, und schaut von der hinteren Seite so aus.


Bild

Aber dann nach einer Stunde (warten auf Ringelnattern) doch ganz unerwartet, 4 Alpensalamander gesehen. Bei diesen Tieren ist es ja so (für mich), daß man sehr viel Gedult braucht, bis mal einer auftaucht.
Dazu jetzt meine Frage, wann ist die beste Zeit, um Alpensalamander zu beobachten ? Morgens, oder Abends? Ich war bei dieser Stelle um 14:00, und da haut es einem von der Hitze fast um.
Zudem sind die Tiere, wenn sie eine Bewegung bemerken (Fotoapparat in Position bringen reicht schon) sofort wieder am Abtauchen. Das nächste Bild ist daher auch etwas "dürftig".

Bild

Dafür gibt es als Hitzeentschädigung eben die Libellen in allen Variationen. Von schlicht bis bunt. Aber die muß man halt auch erst mal in einer Flugpause erwischen.

Bild
Bild
Bild

Und natürlich auch Schmetterlinge und "Böcke"

Bild

Diese zwei ließen sich überhaupt nicht stören :D .

Bild

Bild

Und noch ein Schnapschuß von zuhause. Wie so ein Brummer überhaupt fliegen kann, ist mir ein Rätsel.

Bild

Grüße
Snake23

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Jul 21, 2009 12:38

Du verwechselst Alpensalamander mit Alpenkammmolch.
(Alpen)Kammmolche beobachtet man am besten in der Nacht.
Zuletzt geändert von Srutl am Di Jul 21, 2009 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
======================


Srutl

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Di Jul 21, 2009 12:38

Hallo Snake23
also die beste Zeit um Molche zu beobachten ist in der Nacht.
und der von dir gezeigte Molch ist kein Alpensalamander.
Schwer zu erkennen was das für ein Molch ist, da das Bild recht unscharf ist. Es könnte sich um einen Bergmolch oder einen Alpen-Kammmolch handeln.
lg

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Di Jul 21, 2009 12:51

@srutl
Danke für Deine Antwort - ich verwechsle überhaupt nichts, sondern ich kenne mich bei diesen Tieren überhaupt nicht aus.. Werde also in Zukunft vorher nachfragen, und keine Amphibienbilder mehr einstellen.

@bogi
werde heute mal am Abend da hinschauen :)

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Jul 21, 2009 12:53

Hier kannst Du nachschauen:

http://www.herpetofauna.at/amphibien/sa ... a_atra.php

http://www.herpetofauna.at/amphibien/tr ... status.php

Wir haben uns bemüht, halbwegs zutreffende Artbeschreibungen zu erstellen
======================


Srutl

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Di Jul 21, 2009 13:15

Den ersten Link kenne ich sehr gut ! Tut mir Leid, aber der hat genau so ausgesehen. Vielleicht gibts da ja auch mehrere Arten in dem Teich. Auf alle Fälle schau ich da heute Abend mal hin.
Grüße
Snake23

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Beitragvon Bufo viridis » Di Jul 21, 2009 16:04

Hi Snake23,

wenn du dir das Biotop und die Tiere heute Abend mal anschaust, achte auf die Körnung der Haut und die Form des Schwanzes der Tiere.
Alpensalamander : Glatte glänzende Haut, runder Schwanz.
Alpen-Kammolch: Körnige Haut, seitlich abgeflachter Schwanz.

Ich bin mir auch sicher, dass du hier einen Alpen-Kammolch fotographiert hast. Die Körperform und die Färbung lässt darauf schließen.

Der Alpensalamander kommt nicht in Gewässern vor. Er braucht diese nichteinmal zum reproduzieren. Wenn man sich nicht sehr mit Amphibien beschäftigt ist da überhaupt nichts schlimmes dran, sowas zu verwechseln, deshalb fände ich es auch schade wenn du keine Amphibienbilder mehr hereinstellst!

Viele Grüße
Michi
ps. Taschenlampe nicht vergessen! :)

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Di Jul 21, 2009 16:11

Hallo Michi, und "bogi",
danke für Eure Tipps. Eigendlich hab ich mir genau so eine Antwort von einem Moderator/Administrator in diesem Forum erwartet. Die mögen mich aber nicht besonders (bin wohl jemandem zu sehr auf die Füße gestiegen). Bin eigendlich momentan auf dem Weg, aus diesem Forum komplett auszusteigen. Auf alle Fälle war es hier sehr informativ für mich.
Grüße
Snake23

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1339
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Di Jul 21, 2009 20:25

Snake23 hat geschrieben:Eigendlich hab ich mir genau so eine Antwort von einem Moderator/Administrator in diesem Forum erwartet. Snake23


Warum erwartest Du Dir eine Antwort eines Admins/Moderators? Ganz im Gegenteil, wir finden es toll, dass sich andere, wie in diesem Fall "bufo viridis" aber auch Du, immer wieder mit guten Tipps zu Wort melden. Davon lebt jedes Forum.

Snake23 hat geschrieben:Die mögen mich aber nicht besonders (bin wohl jemandem zu sehr auf die Füße gestiegen).


Also diese Aussage ist für uns überhaupt nicht nachvollziehbar, vielleicht kannst Du es anhand von konkreten Beispielen erläutern. Wir wären dankbar.
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Di Jul 21, 2009 20:51

Hi snake23

Kann mich den anderen nur anschließen, definitiv kein Alpensalamander die findest du vermutlich weiter oben am Dobratsch!!

Zu deinen Faltern, der hellbraune ist ein Kaisermantel und der dunkelbraune mit den weißen Band ist ein Eisvogel(vermutlich Kleiner Eisvogel) und ein schöner Rosenkäfer auf deinen Blumen, bei den Libellen muß ich passen da kenn ich mich nicht aus, vielleicht kann uns ja jemand anderer aus dem Forum helfen!!!!!!! :!:

Und nun zum Thema "Aussteigen aus dem Forum"
Jeden Tag wenn ich den Login mache, frage ich mich schon was du heute wieder für Tolle Bilder ins Forum gestellt hast, die einen sofort das Arbeiten vergessen lassen und mir wieder zeigen wie schön es doch in der Botanik ist!! :D

Du bist einer der aktivsten hier im Forum, ohne dich wäre es hier vielleicht sogar langweilig, :lol: da du immer wieder mit neuen Themen und Fotos kommst und somit das Rad am laufen hältst!!

Also vergiss das mal schnell mit dem Ausstieg!!!!!!

Freu mich schon auf deine nächsten Bilder, bis dann beim nächsten Login!!

grüße ins sonnige Kärnten
reseptor

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Di Jul 21, 2009 21:01

Hallo Snake23!

Also genau betrachtet: Du hast um 12:22 gepostet, um 12:38 hat Dir ein Moderator geantwortet, gleichzeitig mit bogi. Um 12:53 hat Dir wieder ein Moderator geantwortet; und zwar mit dem Link auf den Alpensalamander: Da steht (wenn man's liest):
<Kammmolche sind vorwiegend dämmerungsaktiv und nachtaktiv. - Die Hauptaktivität (der Alpensalamander) fällt in die frühen Morgenstunden und wird vor allem von der relativen Luftfeuchtigkeit (> 90%) bestimmt.>
Alpensalamander:
<Seine Fähigkeit, bereits fertig entwickelte Jungtiere zur Welt zu bringen, macht ihn vom Wasser unabhängig.> und <Trotzdem der Alpensalamander kein Gewässer zur Fortpflanzung aufsuchen muss, hält er sich oft in Gewässernähe auf, meidet jedoch Staunässe.> und <Bei der Fortpflanzung nimmt der Alpensalamander eine Sonderstellung unter den Schwanzlurchen ein. Alpensalamanderweibchen bringen fertig metamorphosierte Jungtiere zur Welt. Die Fortpflanzung ist daher vom Aufsuchen eines Gewässers unabhängig.>
Alpenkammmolch:
Der Kammmolch findet sich von Anfang April bis Mitte Juni in permanenten stehenden Gewässern mit Flachwasserzonen und mäßiger bis üppiger Vegetation, der Alpenkammmolch vor allem von April bis Mai.

Damit hat Dir der Moderator schon Deine Fragen beantwortet, oder?

Ich bemühe mich zumindest einmal pro Tag ins Forum zu schauen und auch zu antworten, ebenso geht es den anderen Admins und Moderatoren.
Und da freu ich mich, wenn ich von Dir Bilder und Berichte lesen kann - nicht immer bekommt man einen Kommentar, das geht mir aber auch so!
Und es sind die Kommentare oder Antworten von Moderatoren oder Admins nicht besser oder schlechter, als jene von anderen Forumsteilnehmern. Wer möchte, antwortet, davon lebt ein Forum - wie schon Christoph gesagt hat.
Also ich würde mich schon freuen, wenn Du uns treu bleibst!

Liebe Grüße
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Di Jul 21, 2009 23:38

Wenn ich von einem Moderator "srutl" einen Einzeiler zurückbekomme, ist das für mich als Laie nicht ok, und habs auch so nicht erwartet ! Dann soll er lieber gar nichts schreiben !
Die zweite Zeile, hat er ja sehr schnell nachbearbeitet bzw. eingefügt.
Zu dem "auf die Füße getreten", damit meinte ich das hick-hack mit Peter/Mamba. Hat wohl jeder mitbekommen.

Grüße
Snake23

Bild
Zuletzt geändert von Snake23 am So Aug 23, 2009 10:42, insgesamt 1-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Mi Jul 22, 2009 2:21

Also meine lieben Amphibienfreunde. Sowas mach ich nicht mehr! Bin jetzt seit einer Stunde zuhause und wieder trocken. Ich weiß, daß die Schütt in der Nacht nicht sehr angenehm ist. Bin nach Erlaubnis und dem ok von einem der Waldbesitzer mit dem Auto dahingefahren (normal nicht erlaubt !). Dann sitzt Du da bei dem Teich, stockdunkel, und Du hörst nichts, außer die nahe Autobahn. Und doch beginnt es dann in den Büschen und Sträuchern zu rascheln, und zu rumoren. Auch wenn der Dunst vom Teich aufsteigt, glaubst du, daß du in einem schlechten(oder guten) Film bist. Einen fast Herzinfarkt hatte ich dann, als ein Rehbock aus dem Wald geschossen kam (er aber auch, als er mich gesehen hat). Wie er weg war, hab ich bemerkt, daß ich bis zu den Knien im Teich stand, und immer weiter runterging. Also raus und ab nach Hause. Werde die Molch/Salamanderbeobachtungen in die frühen Morgenstunden verlegen. Wird ja wohl auch gehen ? Oder ?
Grüße
Snake23

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Mi Jul 22, 2009 7:38

Hi Snake23

..somit hat sich mein Login für heute schon gelohnt, du und deine Bilder sind wieder da!! :D

Den Hickhack mit Mamba hab ich mitbekommen und auch für Ihn gilt das selbe, man kann ja mal über seinen Schatten springen und eine Nacht über alles schlafen und eine "Zickosan" vorm schlafengehen einwerfen!! :lol: :lol:


nun zu den Kammolchen, die Paarungszeit ist schon vorbei und die Tierchen wandern langsam an land, somit sind auch nicht mehr so viele im Teich und gut im Pflanzengewirr versteckt, und kommen nur zum luftholen an die Oberfläche!!

Die Rehböcke haben nun Treibzeit, bin neulich mit meiner Freundin abend spazieren gewesen und da haben uns auch 2 Tiere fast zu tode erschreckt, die haben gegrunzt wie Wildschweine, da ist mir mal das Herz in die Hose gerutscht!! :?


schön das du wieder hier bist!! 8)

gruß aus Osttirol
reseptor

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mi Jul 22, 2009 9:39

Jaja der Wald bei Nacht ist doch was ganz was anderes.
Meiner Erfahrung findest du die Molche wirklich am besten in den Abendstunden und der frühen Nacht.
Aber das wichtigstet ist bei sowas eine starke Taschenlampe.
Das schlimmste in der Nacht ist wenn dir vom Teich weg ein paar Enten um die Ohren fliegen. :D

Nächste

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast