Was sind das für Molche?

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Sep 05, 2010 10:22

Was sind das für Molche?

Beitragvon Nikia » Sa Okt 02, 2010 9:47

Seit ende August sehe ich täglich mehrere dieser Molche in Riddagshausen/Braunschweig. Sie sind mir auf zwei bestimmten Wegstrecken aufgefallen, wo sie von morgens bis abends den Asphalt überqueren. Sie haben eine Größe von 3,5cm bis höchstens 4,5cm. Viel seltener sehe ich auf gleicher Strecke auch erwachsene Teichmolchmännchen und weibchen. Da ich auch tote Molche gefunden habe habe ich deren Bauchseite fotografiert. Können das also Teichmolchweibchen sein die in diesem Jahr geboren sind? Anfangs dachte ich wegen der ungefleckten Bauchseite es könnten Kammolche sein aber ich weiß nicht ob die hier so zahlreich erscheinen würden...

Die anderen drei Fotos habe ich mitte September auf gleicher Wegstreckle gemacht. Zu der Zeit kamen diese Molche auch häufiger vor, mittlerweile sehe ich von denen allerdings keine mehr. Der abgebildete Molch war 7 cm lang und wie man teilweise erkennen kann ist seine Bauchseite orange mit schwarzen Punkten und an den Seiten hat er einige grau-weiße Pünktchen...also ein Kammmolch??
Ich würde mich riesig freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Vielen Dank!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Sa Okt 02, 2010 12:41

Also die ersten 3 Bilder handeln m.E. von Fadenmolchen und die letzten 3 von einem Kamm-Molch.
Cornelia

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Sa Okt 02, 2010 19:41

Liebe Cornelia
Wie kommst du auf Fadenmolch?
Mir sehn die ersten 3 Bilder doch eher wie Teichmolche aus, so wegen Färbung und allem.
Die sehn auch nicht so alt aus und da ist die Fleckung ja doch schon mal sehr schwach ausgeprägt.
lg Tobi

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Sep 05, 2010 10:22

Beitragvon Nikia » So Okt 03, 2010 10:49

Danke für Eure Mühe. Das mit dem Kammmolch scheint ja schonmal zu stimmen. Und ob nun Teich- oder fadenmolch... vielleicht sind die echt einfach zu jung um sie genau bestimmen zu können. Wundert mich nur das die hier seit geraumer Zeit so super häufig vorkommen.
MfG Nikia

Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: Mo Jun 22, 2009 20:00
Wohnort: Brüggen, Deutschland

Beitragvon Alexander » So Okt 03, 2010 13:57

Hallo!

Leider kann ich auch nicht zu einer eindeutigen Antwort beitragen:
Ich hätte erst einmal angenommen, dass es in/um Braunschweig überhaupt keine Fadenmolchvorkommen gibt, dem ist aber nicht so. Der Fadenmolch soll dort - zumindest lt. GÜNTHER (Amph. u. Rept. D) inselartige Vorkommen haben.

Beim Betrachten des lebenden Tieres von oben hätte ich wie Cornelia auch spontan auch auf Fadenmolch getippt; die eher fleischfarbene Kehle des getöteten Tieres deutet ebenfalls darauf hin.

Der Bauch bzw. was davon noch zu erkennen ist, ist stark orange gefärbt.
Die Fadenmolche in den umliegenden Lebensräumen hier an meinem Wohnort am Niederrhein haben dagegen eher blaßgelbe Bäuche.

Die Unterscheidung juveniler Molche (L. vulgaris vs. L. helveticus) ist in der Tat schwierig.

Gruß
Alexander

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast