Seltsames Erlebnis vor ca. zwei Wochen

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Seltsames Erlebnis vor ca. zwei Wochen

Beitragvon Monsti » Fr Mai 06, 2011 20:33

Hallo zusammen,

in unserem Garten befinden sich extrem viele Zauneidechsen. Vor ungefähr zwei Wochen fand ich ein Weibchen, das mitten im Gartenteich zwischen den Seggen saß und etwas hilflos wirkte. Ich nehme an, dass es eine der vielen Gerris palustris erhaschen wollte. Ich beobachtete die Szene eine Weile. Die Eidechse versuchte verzweifelt aus den Gräsern wieder ans Ufer zu gelangen. Schließlich wollte ich nachhelfen, worauf das Tier urplötzlich in die Tiefe tauchte, als habe es nie etwas anderes getan. In ca. 40 cm Tiefe blieb es sitzen. Man sah nur noch den Schwanz. Ich beobachtete weiter. Die Eidechse rührte sich auch nach 20 min. nicht. Wiederum griff ich beherzt zu und hatte nun ein stocksteifes, aber lebendes Tier in der Hand. Ich setzte es auf einen randlichen Stein in die Sonne und beobachtete es weiter. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis sich das Viech wieder regte. Es blieb aber weiterhin auf dem sonnenbeschienenen Stein sitzen. Weitere 10 min. später verschwand es dann.

Bei Waldeidechsen hatte ich das Schwimmen und Tauchen schon mal beobachtet, aber bezüglich der Zauneidechsen war dies für mich ein Novum. Kennt jemand von Euch sowas auch?

Neugierige Grüße
Monsti
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

Re: Seltsames Erlebnis vor ca. zwei Wochen

Beitragvon Joey Santiago » Fr Mai 06, 2011 21:03

Monsti hat geschrieben:Bei Waldeidechsen hatte ich das Schwimmen und Tauchen schon mal beobachtet, aber bezüglich der Zauneidechsen war dies für mich ein Novum. Kennt jemand von Euch sowas auch?



Nie gesehen, eben nur bei Waldeidechsen. Es wäre interessant gewesen zu sehen, ob die Eidechse überhaupt wieder aufgetaucht wäre. Auf der anderen Seite hast du natürlich richtig gehandelt. Und für so eine Aktion braucht man ja auch kein Rettungsschwimmer-Abzeichen :wink:

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 05, 2011 19:57
Wohnort: St. Ulrich am Pillersee

Beitragvon Monsti » Fr Mai 06, 2011 21:14

Es wäre interessant gewesen zu sehen, ob die Eidechse überhaupt wieder aufgetaucht wäre.


Naja, erst wollte ich ja warten, aber als sich nach 20 min. immer noch so gar nichts tat, konnte ich nicht mehr warten.

Im Nachhinein frage ich mich, ob die Eidechse sich tot gestellt hatte oder ob sie steif vom kalten Wasser war ...

Liebe Grüße
Angie
Nichts ist so aufrichtig wie die Natur.

Unser Naturgarten

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 145
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Beitragvon pseudopus1 » Sa Mai 07, 2011 11:38

Hallo!

Ich konnte auf der Donauinsel und auch in einem Habitat in Rumänien Zauneidechsen beobachten, die bei Störung ins Wasser geflohen sind, dort einen kleinen Halbkreis geschwommen sind und irgendwo neben mir wieder an Land kamen. Die Zauneidechsen leben dort teilweise direkt neben dem Wasser, sodass sie dann oft keinen anderen Ausweg mehr finden. Tauchende agilis hab ich aber auch noch nie gesehen :shock: .

LG & Happy Herping...

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: So Mai 03, 2009 8:53
Wohnort: Bayern

Beitragvon Jürgen Gebhart » Sa Mai 07, 2011 15:33

Konnte ich beides schon, ins Wasser flüchten wie auch tauchen, bei Podarcis muralis beobachten.

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste