wiedermal Muralis aus meinem Garten

Funde & Beobachtungen

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Snake23 » Di Jul 29, 2014 11:15

Hallo, zuerst eine mit einer schönen orangeroten Unterseite, die ich ja schon öfters gesehen habe. Nehme an es ist eine p.m.maculiventris (Bilder sind von voriger Woche).

M1.JPG

M0.JPG


Im Normalfall erwische ich die gar nicht, daß ich die Unterseite fotografieren kann. Nur wenn ich im Garten sitze und eine der Nachbarskatzen schleicht herum und starrt plötzlich in den Rasen, ist sehr oft eine Mauereidechse unterwegs. Sofern ich dann schneller bin als die Katze, kann ich die Eidechse im Rasen doch sehr leicht aufklauben.
Gestern starrte wieder eine der Katzen in den Rasen und ich war schneller.
Etwas verwundert hat mich dann die gelbe Unterseite dieses Tieres (auch eine maculiventris ?).

M2.JPG

M3.JPG

M4.JPG

M5.JPG

M6.JPG


Und noch ein Bild, wo sie im sicheren Steingarten sitzt.
Grüsse
Harald

M7.JPG

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon reseptor » Di Jul 29, 2014 21:53

Hi Harry

Wenn sie unterseits Weiss ist, dann ist ein Weibchen - tät ich sagen!!

lg. Ralph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Snake23 » Do Jul 31, 2014 8:30

Hi Ralph, Du liegst mit Deiner Vermutung richtig. Sie ist zwar nicht weiß, sondern gelb und doch ein Weibchen.
Die mit der orangen Unterseite ist ein Männchen, und beide sind Podarcis muralis muralis. Info kommt von lacerta.de und ich freu mich, daß einige der Bilder dort ins Bildarchiv aufgenommen wurden.

http://www.lacerta.de/AS/Bildarchiv.php ... 6sterreich
Grüsse
Harald

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Gerald » Do Sep 04, 2014 21:21

Hallo,
noch eine kurze Anmerkung -- das Aussehen der Mauereidechsen dieser Gegen lässt vermuten, dass es einen Einschlag von allochthonen Tieren geben könnte (ein paar die ich dort gesehen habe, waren den eingeschleppten in der Wiener Gegend sehr ähnlich). Deswegen wäre ich vorsichtig, sie der Nominatform zuzuordnen. Natürlich würd sich die Vermutung erst mit DNA bestätigen lassen, oder eben nicht.

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Werner » Fr Sep 05, 2014 11:46

Lieber Harald,
wir hatten uns ja schon vor Jahren über deine "seltsamen" muralis in deinem Garten unterhalten und ich meinte damals (wenn ich mich richtig erinnere), dass es sich um eingeschleppte P. m. maculiventris oder um eine Mischpopulation mit P. m. muralis handelt. Nach den neuen Fotos kann/muss ich die Diagnose etwas modifizieren:
(1) von der "Subspezies" maculiventris gibt's genetisch eine Anzahl von Typen, die sich teilweise auch im Farbmuster unterscheiden. In Norditalien sind es hauptsächlich 2 Typen, die wir in der Zeitschrift für Feldherpetologie (Schulte et al,, 2008) als "maculivetris-Ost" und "maculiventris-West" bezeichnet haben (wenn du mich auf meiner E-Mail-Adresse anschreibst, schicke ich dir gerne ein pdf). "Reinblütige" maculiventris-O haben niemals bunte (gelbe oder rote) Unterseiten während Weibchen von maculiventris-W sehr häufig gelbe Kehlen haben und Männchen häufig gelbe bis orange Bäuche zeigen (sehr selten auch richtig rote Bäuche). Rote Unterseiten sind an sich typisch für muralis aus dem östlichen Mitteleuropa und dem Balkan, doch sind hier Weißbäuche auch nicht selten; es handelt sich um Kladen von P. muralis muralis.
(2) Ca. 60 km sw deines Wohnortes (südlich des Lago di Cavazzo) in Friaul stoßen anscheinend die Areale aller drei hier erwähnten Formen aufeinander und wir finden ein buntes Mischmasch. Südlich und östlich davon lebt maculiventris-O, westlich maculiventris-W und nördlich die Nominatform.
(3) Dein Garten ist von dieser Mischzone zu weit entfernt um noch dazu zu gehören. Allerdings sieht deine Population genauso aus: Es handelt sich dabei offenbar um eine Misch- (Hybrid-) Population von P. m. muralis (wegen Rotbäuchigkeit und der Lage innerhalb des Areals der Unterart) und P. m. maculiventris-W (wegen Gelbkehligkeit bei Weibchen) Inwieweit maculiventris-O in diesem Orchester auch mitspielt, lässt sich nach den äußeren Merkmalen nicht entscheiden.

beste Grüße, Werner

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Snake23 » Fr Sep 05, 2014 15:56

Hallo und vielen Dank für Eure Erklärungen!
Leider ist es ja so, daß ich "meine" Garteneidechsen sehr selten erwische, um eben halwegs gute Bilder zu machen (in der Schütt ist das sowieso unmöglich).
Eine hab ich noch, und wenn ich mir jetzt die Bilder so anschaue, hab ich ein ganz schönes "misch-masch" beieinander.
Grüsse
Harald

1.JPG

2.JPG

3.JPG


@Werner
schicke Dir meine eMail per PN, wäre schön wenn Du mir das PDF-File zukommen lassen würdest. Ich hab im Netz ein wenig herumgesucht, und von Schulte zwar etwas gefunden, aber nicht von 2008.
http://www.uni-trier.de/fileadmin/fb6/p ... 61-180.pdf

Dabei bin ich auf dieses Buch gestoßen, das ich mir jetzt auch zulegen werde:
Mauereidechse.JPG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: wiedermal Muralis aus meinem Garten

Beitragvon Snake23 » So Mai 31, 2015 9:06

Gestern wieder eine schön gefärbte Muralis gefunden. Diesmal im Ortszentrum von Arnoldstein, bei der Klosterruine.
Grüsse
Harald

20150530_Mauereidechse.JPG

Zurück zu Funde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast