Riesige Aspisviper!

Anfragen an uns, die auch andere interessieren

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jun 12, 2013 10:47

Riesige Aspisviper!

Beitragvon Darrrio » Mi Okt 19, 2016 9:45

http://www.ornitho.it/index.php?m_id=54&mid=175675

Hallo an alle...

ist das wirklich eine Aspisviper? Sooo groß?!? :shock:

gefunden in Bracciano (Rom) von einem Schwammerlsucher….Länge lt. Beschreibung (evtl. nur für angemeldete ornitho.it Users sichtbar) 136 cm!

ciao ciao

Dario

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: Riesige Aspisviper!

Beitragvon Snake23 » Do Okt 20, 2016 9:25

Hallo, die schaut schon sehr groß aus, aber meiner Meinung nach ist das ein Beispiel von dem Effekt der "erzwungenen Perspektive".
Das gabs auch bei der Monsterratte, die durch diverse Medien gegeistert ist.
Grüsse
Harald
http://www.stern.de/panorama/weltgesche ... 43714.html

Moderator
Beiträge: 665
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Re: Riesige Aspisviper!

Beitragvon Srutl » So Okt 23, 2016 12:11

schwer zu sagen, ob das ein fake ist. in der literatur werden maximale längen von 90 cm angegeben.
neben der angegebenen länge von 136 cm ist auch der durchmesser unglaublich.
ausschliessen kann man aber nichts, immerhin gibt es auch menschen, die 2,60m groß geworden sind...
======================


Srutl

Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jun 12, 2013 10:47

Re: Riesige Aspisviper!

Beitragvon Darrrio » Fr Nov 04, 2016 10:40

Buongiorno,

ich habe ein bisschen nachgefragt und mich in Kontakt sowohl mit dem Melder, der die anonyme Fundmeldung aus einem Naturliebhaber-Forum an ornitho.it weitergeleitet hat, als auch mit Fulvio Fraticelli (bekannter Leiter der Fondazione Bioparco di Roma, der auch über den Fund informiert wurde) gesetzt. Ebenfalls habe ich die Rückmeldung des Herpetologenkreis von ornitho.it erhalten. Fazit: es gibt keine weiteren Fotonachweise, somit alle von einem Fake bzw. von einer Übertreibung der Messung überzeugt sind. Sollte ich aber weitere Infos bekommen, werde ich sie bekannt geben. Auf jeden Fall, wieder was gelernt: immer eine gesunde Dose Skepsis behalten, da - wie man bei uns sagt - "die Mutter der Deppen immer schwanger ist!" :roll:

Danke an euch alle für die - höchst wahrscheinlich richtige - Einschätzung

ciao ciao

Dario

Zurück zu Anfragen an herpetofauna.at

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste