Südalpen im April

Anfragen an uns, die auch andere interessieren

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Di Apr 24, 2007 21:08

Hallo!
Srutl hat geschrieben:Also ich kann es auf den beiden Bildern nicht wirklich erkennen, aber ich glaube nicht, dass das muralis sind. Besonders die Bauchseite sieht sehr nach einer (jungen) Smaragdeidechse aus.


Hatte ich auch erst gedacht, aber gleich wieder verworfen, weil die Bauchbeschuppung nicht passt: Smaragdeidechsen haben sechseckige und "ineinander verzahnte", also überlappende Bauchschilder, während z.B. muralis viereckige und kaum/nicht überlappende Bauchschilder hat. "Mein" Exemplar weißt letzteres Merkmal auf.

Srutl hat geschrieben:Mauereidechsen shehn ganz anders aus. Auch die Rückenzeichnung ???.


Das ist es ja. Aber: Es soll (laut Literatur) gelegentlich schwärzliche oder nahezu einfarbige Tiere oder solche mit gelblichem Bauch geben.

An Bildern habe ich noch Folgendes "anzubieten" (ich weiß nicht was am sinnvollsten ist, und bevor ich das Forum "zupflastere", frag ich erst mal): einige Draufsichten, Unterseiten und Seitenansichten (obwohl sich natürlich auch noch Teile eines Bildes vergrößern lassen).

Zum Fundort: Es handelte sich um eine Bergstraße mit Serpentinen oberhalb des Gardasees. Die Straße führte durch Nadel-Misch-Wälder. Am Straßenrand ist seit dem Straßenbau nackter Fels. An solchen Wänden saßen muralis, die oft zu einem Rinnsal am Fuße des Felsens (zum Trinken?) kamen. Vor der Wand sonnte sich auch eine adulte Smaragdeidechse. Das bislang unbestimmte Tier fand sich keine 5 Meter entfernt von der Smaragdeidechse an der Wand die an diese Stelle auch noch aus Beton bestand. Die Echse war ziemlich klettergewand und daher schwer zu fangen (ich hatte gleich das Gefühl, dass die Echse nicht ganz "normal" ist :wink: )

Viele Grüße, Leif

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mi Apr 25, 2007 0:13

Hallo,

zur Smaragdeidechse: Ja, das ist ganz sicher ein Männchen. Ein so gefärbtes Tier (zumindest auf der Oberseite) hab ich auch vor kurzem gefunden. War aber schon uralt, das hat man irgendwie gesehen:
Bild

Subadulte Männchen sind glaube ich so richtig hellgrün, und zwei Dorsalstreifen sind noch erkennbar (bei diesem Tier auch recht schön die dicke Schwanzwurzel):
Bild


Zur einfärbig braunen: Srutl hat recht, Mauereidechsen sehen anders aus. Ich weiß nicht genau inwiefern, aber ich würde da nie auf eine Mauereidechse tippen.. Ich denke, es ist der Kopf... Mir kommt er sehr klein vor...so irgendwie... Ist aber nur so ein Bauchgefühl. Der Habitus passt irgendwie nicht ganz... Am ehesten hätte ich auch juvenile Smaragdeidechse gesagt (wogegen wie du sagst die viereckigen Bauchschilder sprechen), aber ich bin wahrlich kein Eidechsenspezialist, da können dir sicher andere mehr sagen (Gerald? :wink: )
Was ich jetzt nicht aus deinem Bericht rausgelesen hab: Wo war dieses mysteriöse Wesen? Gardasee? Po-Delta?

Weitere Photos wären sicherlich hilfreich...

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Mi Apr 25, 2007 13:46

Hallo!
Danke auch für deine Antwort!

pleurodeles hat geschrieben:Was ich jetzt nicht aus deinem Bericht rausgelesen hab: Wo war dieses mysteriöse Wesen? Gardasee? Po-Delta?


Bergstraße oberhalb des Gardasees.

Zu den Fotos: Welche Ansicht(en) könnt ihr "gebrauchen"?
Schöne Grüße, Leif

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Sa Apr 28, 2007 11:18

Hallo nochmal!
Ich stelle hier nochmal eine Seitenansicht rein:
Bild
Vielleicht hilft uns das ja weiter. Es wäre super, wenn wir bei dem rätselhaften Tier zu einem Ergebnis kommen würden. :)
Das Problem ist halt, dass das Ausehen nicht zu muralis passt. Z.B. die Bauchschilder passen nicht zu bilineata. Noch etwas: Müsste ein Jungtier von bilineata nicht eine grünliche Kehlfärbung haben?!

Viele Grüße, Leif

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » So Apr 29, 2007 16:17

Hallo!

Leider bin ich mir immer noch nicht sicher ob es eine Smaragdeidechse ist (auch wenn's vermutlich noch so offensichtlich ist :oops: - müsste wenn ja bilineata sein) - könntest du eventuell die 3 Fotos nochmals so reinstellen, dass man Schuppen zählen kann? (Oder per Mail schicken.)

Schöne Grüße,

Gerald

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » So Apr 29, 2007 16:43

Hallo Gerald!

Gerald hat geschrieben:Leider bin ich mir immer noch nicht sicher ob es eine Smaragdeidechse ist (auch wenn's vermutlich noch so offensichtlich ist :oops: - müsste wenn ja bilineata sein)


Ich möchte dich/euch nicht von eurer Meinung abbringen, aber das einzige was für bilineata spricht ist doch eigentlich die Färbung - und die kann erheblich variieren. Der Rest (Bauchschilder, Kehlfärbung, weitgehend ungezähntes Halsband) sricht gegen die Smaragdeidechsen-Gruppe allgemein bzw. gegen bilineata.

- könntest du eventuell die 3 Fotos nochmals so reinstellen, dass man Schuppen zählen kann?


Müsste eigentlich möglich sein; nur um welche Schuppen geht´s? Körper- also Rüchenschuppen warscheinlich!?

Viele Grüße,

Leif

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » So Apr 29, 2007 18:08

Mich hätten die Kopf- / Halsschuppen interessiert (oben, seite, unten)
Den Bauch erkennt man recht schön, eventuell den Rücken noch.

Werd' mal das Handbuch zu Rate ziehen, vielleicht ergibt sich daraus dann eine schöne Aussage + Begründung.

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » So Apr 29, 2007 19:38

Das ist sicher keine Mauereidechse sondern eine junge Smaragdeidechse!
======================


Srutl

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Mo Apr 30, 2007 15:35

Hallo!

Halsunterseite:
Bild

Rücken/Halsoberseite
Bild

Seite:
Bild

Ich hoffe, dass die Vergrößerung bzw. die Schärfe ausreichend sind.

@Srutl: Du hast mit Sicherheit deutlich mehr Erfahrung als ich, trotzdem wundert mich, dass die Beschuppungs- und teils auch Färbungsmerkmale, die eigentlich gegen bilineata sprechen, kaum eine Rolle zu spielen scheinen. :roll:

Viele Grüße, Leif

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Di Mai 01, 2007 10:28

Die Kopfbeschilderung spricht auf jeden Fall für eine Smaragdeidechse. Genauso wie das gezähnte Halsband.
Nur die Bauchschilder sind komisch...

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mi Mai 02, 2007 11:10

Hallo Leif,

ist es möglich das Foto von der Seite so raufzuladen, dass man die einzelnen Schuppen sieht?

Schöne Grüße,

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Mi Mai 02, 2007 13:50

Hallo!

Hier noch ein anderes Foto von der Seite:

Bild

Besser kann es mein Computer wohl nicht oder ich bin zu blöd dazu. :oops: Jedenfalls kann ich deutlich mehr am besseren und schärferen Original-Foto sehen.

Viele Grüße, Leif

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mi Mai 02, 2007 14:03

Hi!

Schick' mir am besten das Originalfoto an gerald.ochsenhofer@herpetofauna.at

Oder ist es ein eingescanntes Analogbild?

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Mi Mai 02, 2007 14:39

Hallo!

Gerald hat geschrieben:Oder ist es ein eingescanntes Analogbild?


Leider ja. :(

Schöne Grüße, Leif

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » So Mai 13, 2007 18:48

Hallo zusammen!

Ich habe da leider schon wieder was: :roll:
1.Von einem anderen Herpetologen habe ich die Vermutung gehört, dass das „Rätsel“ eine P. sicula sein könnte – das glaube ich nun weniger, möchte es trotzdem mal zur Diskussion stellen.
2.@ Gerald: Haben deine Nachforschungen auch ohne das dritte Bild etwas ergeben?
3.Reicht eine solche Rückenfleckung

Bild

bei muralis schon aus, oder muss man dann doch mit „solch einem Geschütz“

Bild

aufwarten um das Tier eindeutig(st) als Männchen ablegen zu können?


4.Haben auch muralis-Weibchen blaue Bauchseitenschilder?

Vielen Dank im Voraus!
Beste Grüße, Leif

VorherigeNächste

Zurück zu Anfragen an herpetofauna.at

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast