Unbeschriebene Eidechse auf Giglio?

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Kennt sich schon aus
Beiträge: 174
Registriert: Fr Mai 11, 2007 8:19

Unbeschriebene Eidechse auf Giglio?

Beitragvon Werner » Mo Aug 06, 2007 7:53

Schaut Euch das an: http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... highlight=
Ich ersuche alle (anderen :D ) Experten um ihre Meinung!

Werner

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mo Aug 06, 2007 11:31

Also, ich halte die Eidechse auf dem 1. Bild für eine P. muralis (maculiventris?) und auf dem 2. für eine P. sicula (sicula?).
Hannes

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 113
Registriert: Di Aug 02, 2005 2:00
Wohnort: Belgium

Beitragvon Jeroen » Mo Aug 06, 2007 11:54

First this. Without taking into account where the pictures come from, I would certainly have guessed the first one to be Podarcis tiliguerta.

In my opinion, the reticulated pattern of muralis from the adjacent mainland and e.g. Monte Argentario is just not quite the same...
http://www.pharmanatur.com/Reptiles/Pod ... entris.htm

And then there's siculus ...

I found this (crappy) picture from an animal from Monte Cristo that's not all that different =>
http://www.monteargentario.it/montecristo/lucertola.htm
Despite hinted pale dorsolateral lines, this might suggest that both are siculus and just morphs (like we can commonly see elsewhere). In that case, the notes on difference in scaling etc. are subjective, induced by the pattern more than anything. At least, the pictures don't seem to back up this point.

I guess we would at least need the original description of ssp. tyrrhenica Mertens, 1932. And what about Podarcis muralis muellerlorenzi and
Podarcis muralis insulanica?

My preliminary guess: all are Podarcis siculus. More pictures please :wink:

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Di Aug 07, 2007 20:30

Also,
die auf dem oberen Bild ist niemals eine muralis.
Habe am gegenüberliegenden Festland (wirklich) tausende muralis nigriventris gesehen, und die schauen zwar ähnlich, aber doch völlig anders aus.
Muss mal schauen (in der nächsten Tagen) ob ich Digi-Bilder habe, sonst muss ich halt ein paar Dias scannen.
Die von mir fotographierten muralis in der Küsten-Toskana stammen von Livorno (also etwa ab dem Arno) bis nach Orbitello (also fast das Südende der Toskana).
Und keine hatte auch nur andeutungsweise eine Längstreifung.
Also bis bald, kann aber bis zum Wochenende dauern !
Zuletzt geändert von Vipersgarden am Di Aug 07, 2007 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Di Aug 07, 2007 21:02

So, hat mir keine Ruhe gelassen!
Hier einmal 2 Bilder von der Festland Toskana muralis nigriventris.
Gebe zu, sind nicht die besten, aber wichtige Details erkennbar (von Dias gescannt, beide Juni 1990).

Bild
Podarcis muralis nigriventris aus der Umgebung von Follonica. An der Küste, 80 km südlich von Livorno.

Bild
Podarcis muralis nigriventris im Gelände des Weingutes La Parinna (na, wo sonst, wenn ich in die Toskana fahre). Ca. 3 km NO von Orbetello Scalo- In der Abendsonne auf einer Pinie sitzend aufgenommen. Ist praktisch gegenüber von Giglio. Nur der Monte Argentario dazwischen.

Und ein Vergleich der FNZ-Eidechse mit meinen muralis geben mir glaub´ ich recht. KEINE muralis.

Interessant ist jedoch die mehr als angedeutete Streifung an den Kopfseiten bei der Eidechse auf dem unteren Bild (La Parinna).

Gibt´s auf Giglio aspis ?
Dann könnt ich ja mal hinschauen! Aber nur wegen dem Hierophis-Futter .............
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: Mo Mär 19, 2007 17:18
Wohnort: Tübingen

Muralis in der Toskana

Beitragvon Chersina » Mi Aug 08, 2007 9:13

Hallo zusammen,

hier möchte ich an die von mir in "International Herping" unter dem Titel "Herpetologische Eindrücke aus der Toskana" eingestellten Bilder von muralis erinnern.

http://www.herpetofauna.at/forum/viewtopic.php?t=1477

Die nachfolgenden Bilder sind im Juni in der Region von Massa Marittima und ebenfalls Follonica entstanden.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Zahlreiche weitere Bilder stehen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Michael
Sucht immer noch

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mi Aug 08, 2007 10:12

Wenn man die Artenbilder auf www.lacerta.de von Podarcis siculus siculus aus Italien anschaut, passen beide Typen in das Spektrum dieser Art

Ein wenig erinnern mich diese Variationen an P. melisellensis, bei der ja auch eine "normal" gefärbte Variante neben der "olivacea" Form vorkommt
======================


Srutl

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 12
Registriert: Mi Aug 08, 2007 20:00
Wohnort: Deggendorf (Niederbayern)

Eidechsen auf Giglio

Beitragvon Biggest-Fan-of-24 » Mi Aug 08, 2007 20:10

Hallo alle zusammen,

ich beobachte dieses Forum schon länger und beschäftige mich trotz meiner zarten 19 Jahre :lol: schon mein Leben lang mit Reptilien und Amphibien^^. Aber jetzt sah ich mich gezwungen hier was reinzuschreiben : ich war im Juli 2007 eine Woche auf Giglio und auch mir sind Unterschiede bei den dort vorkommenden Eidechsen aufgefallen (es gibt dort übrigens offenbar keine Geckos [konnte trotz suchen nie einen finden] - an Schlangen wohl nur Hierophis viridiflavus, die mich herzhaft gebissen hat :D ). Ich hätte einige Fotos zu den Eidechsen parat und bitte hiermit um meine Upload-Erlaubnis.
Zu den Eidechsen selber : Die beiden vermeintlich verschiedenen Arten besiedeln den gleichen Lebensraum, was eine "Neuentdeckung" irgendwie ein bisschen unwahrscheinlicher wirken lässt - die klaren Zeichnungsunterschiede (auch bei der Beschuppung) kann ich allerdings bestätigen

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Eidechsen auf Giglio

Beitragvon Christoph » Mi Aug 08, 2007 20:45

Biggest-Fan-of-24 hat geschrieben:Ich hätte einige Fotos zu den Eidechsen parat und bitte hiermit um meine Upload-Erlaubnis.


Hast Du ab jetzt :)
Beste Grüße

Christoph

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 12
Registriert: Mi Aug 08, 2007 20:00
Wohnort: Deggendorf (Niederbayern)

Re: Eidechsen auf Giglio

Beitragvon Biggest-Fan-of-24 » Mi Aug 08, 2007 21:30

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mi Aug 08, 2007 21:33

Ich habe den Eindruck, wenn ich mir jetzt diese Fotos anschaue, dass es auf besagter Insel nur eine einzige Lacertidenart gibt, nämlich P. sicula.
Hannes

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 12
Registriert: Mi Aug 08, 2007 20:00
Wohnort: Deggendorf (Niederbayern)

Re: Eidechsen auf Giglio

Beitragvon Biggest-Fan-of-24 » Mi Aug 08, 2007 21:34

PS : Hab mich bemüht alle Zeichnungsvarianten zu fotographieren (Wer gerne Schuppen zählt, kann mir auch ne PM schicken und kriegt die Bilder in der Originalauflösung [3000 x 2000])

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mi Aug 08, 2007 21:37

Interessant wären Fotos von der Unterseite!
Hast du davon auch welche gemacht?
Hannes

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 12
Registriert: Mi Aug 08, 2007 20:00
Wohnort: Deggendorf (Niederbayern)

Beitragvon Biggest-Fan-of-24 » Mi Aug 08, 2007 21:39

Hannes hat geschrieben:Interessant wären Fotos von der Unterseite!
Hast davon auch welche gemacht?

Nein, hab leider keine Fotos der Unterseite - meine Fangversuche bei 40° Hitze waren leider erfolglos (habs aber auch nicht ernsthaft probiert), sorry

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Mi Aug 08, 2007 22:04

Ich hab mir jetzt einmal die nautische Karte des Toskana Archipels angeschaut.
Zwischen dem Monte Argentario und Giglio beträgt die Meerestiefe bis zu 97 Metern, mit ein paar "tiefen Löchern" bis zu 136 Metern.
Das bedeutet, dass Giglio zu den Eiszeiten wohl Festland war, und die Eidechsen kein Problem hatten, vom gegenüberliegenden Festland die Insel zu erreichen.
Nach Elba sinds aber schon zwischen 134 und 238 Meter Meerestiefe, zur Isola d. Giannutri mindestens 126 Meter.
Die Tiere dürften also am ehesten vom Monte Arghentario, bzw. vom Festland gleich dahinter gekommen sein.
Die Echse im FNZ Forum scheint mir keine "abnorme" siculus zu sein, wohl aber alle vom "Biggest Fan of 24". Während die 2 oberen und die zwei unteren für mich campestris sind, ist die mittlere Richtung Nominatform.
Es zeigt sich somit, dass die Echsen scheinbar immer wieder eingeschleppt worden sind. Ein Auftauchen der P. siculus siculus Zeichnung innerhalb der typischen campestris erscheint mir eher unwahrscheinlich.

..... und trotzdem Fehlen uns jetzt noch Bilder der "2. Art". Dass diese die selben Microhabitate wie die Ruineneidechse bewohnt, glaube ich auch nicht so recht. Vielleicht im selben Lebensraum, aber die siculus campestris mehr am Boden (von wegen Ruineneidechse, sie heisst ja auch so: campestris = campus = Feld, Ebene), die "2. Art" (nigriventris ?) vielleicht eher auf Mauern oder Baumstämmen. So teilen sich die zwei zumindest im Küstenstreifen in der Toskana die Microhabitate.
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Nächste

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste