Funde Baska, Krk (überarbeitet und mit meinen eigenen Fotos)

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 63
Registriert: Mi Jul 23, 2008 18:42
Wohnort: Ahaus

Funde Baska, Krk (überarbeitet und mit meinen eigenen Fotos)

Beitragvon schlangenfan » Do Okt 09, 2008 10:45

Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit hier im Forum gefragt, welche Schlangen ich vorort in Baska finden kann.
Man sagte mir, dass nicht mehr all zuviel los sein wird und dass ich hauptsächlich diesjährige Schlangen antreffen werde.

Den Urlaub verbrachten wir vom 26.9 - 7.10 dort.
Ich konnte mich nur sehr wenig um mein Lieblings-Hobby -----> Schlangen bzw. Reptilien kümmern.
Doch ich war ziemlich überrascht, wie viel ich doch noch um diese Jahreszeit gesehen habe, da ich nur in einem kleinen Gebiet in Baskas Ortsteil Zarok suchen konnte.

So sah das Habitat aus,in dem ich fast alle folgenden Tiere beobachtete
Bild
(Handyaufnahme)



Die mit Abstand häufigste von mir beobachtete Eidechse war die Ruineneidechse (Podarcis sicula)
Bild
(Handyaufnahme)

Bild
(Cam-Aufnahme)

Auch an Riesen-Smaragdeidechsen (Lacerta trilineata) mangelte es nicht.
Insgesamt fand ich 10 adulte und 2 juvenile Individuen.
Bild
(Cam-Aufnahme)

Bild
(Cam-Aufnahme)

An dieser Stelle wollte ich fragen, wie man den Unterschied der Geschlechter bei trilineatas feststellen kann, da ich ich immer nur gift-grüne Exemplare gesehen habe.
Bei einigen adulten Exemplaren konnte ich auch helle Streifen entlang des Rückens erkennen, wie dieses Bild zeigt---->
Bild


Ich beobachtete auch noch einen Karstläufer, von dem ich leider kein Foto knipsen konnte.

Pracht-Kieleidechsen (A. nigropunctatus) entdeckte ich immer wieder.
Bild
(Handyaufnahme)

Und nun zu den Schlangen:

Der Gelbgrüne- Zornnatter (Hierophis viridiflavus) begegnete ich recht oft(besonders melanistische Exemplare).
Ich fand sie eher in den vegetationsreichen Abschnitten...

... im Gegensatz zu der Balkan-Zornnatter (Hierophis gemonensis), diese war an den Abschnitten mit Geröll und angrenzender Vegetation häufig zu finden.
Die einzigste diesjährige Schlangen die ich fand war die Balkan Zornnatter
Bild
(Handy-Aufnahme)

Bild
(Cam-Aufnahme)

An einer besonnten Steinmauer mit Brombeerbewuchs beobachtete ich die einzigste Vierstreifennatter. Sie lag auf einem Fels davor.
2 Tage später fand ich dort ein 150 cm. langes Natternhemd von ihr.

Die letzte Schlange, die ich finden konnte war die europäische Hornotter (Vipera a. ammodytes).
Sie befand sich in einem kleinen Abschnitt mit viel Geröll und anschließendem Gebüsch, in welches sie flüchtete.

Insgesamt fand ich von der Ruineneidechse ca. 100 Exemplare.
Die Ruineneidechse fand ich übrigens überwiegend in den Städten und Dörfern. Sehr selten im Gelände.
Ich fand 6 Balkan-Zornnattern,
8 Gelb-Grüne Zornnattern
1 Vierstreifennatter
1 Vipera a. ammodytes
12 Riesen-Smaragdeidechsen
1 Karstläufer
und 8 Prachtkieleidechsen

Leider fand ich nicht die Leopardnatter,sowie die Äskulapnatter.



Ich sah sehr viele Gottesanbeterinnen (Mantis religiosa), das Exemplar auf dem Foto, fand ich an unserer Hauswand.
Bild
(Cam-Aufnahme)


Ich entdeckte 2 ziehende Sanderlinge am Strand, sowie zahlreiche Gänsegeier
Bild
(Cam-Aufnahme)

Bild
(Vico-Cam-Aufnahme)

Ich glaube so ist es jetzt besser ;) aber ich wusste das mit den Bildern auch nicht, bin ja erst 15 Jahre alt !

Sonst gab es auch sehr viele andere seltenere Tierarten dort zu bestaunen.

Gruß Schlangenfan93

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Do Okt 09, 2008 13:07

Lieber Schlangenfan!

Ja, so ist es besser - alles ok!
Ich habe mir erlaubt, Deinen Artikel jetzt noch mal technisch zu überarbeiten, damit die Links auch funktionieren.
@Admin: Die Bilder direkt anzuzeigen, ist mir aber nicht gelungen ...?
Cornelia

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Do Okt 09, 2008 14:48

Done ;-)
"BBCode in diesem Beitrag deaktivieren" war angehakerlt, vmtl. hat's deswegen am Anfang nicht funktioniert.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 316
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Do Okt 16, 2008 18:52

Schon toll zu sehen, was man 2 Monate nach meinem Urlaub dort alles beobachten kann...

Hast nicht geschaut, ob die vielen Geier eventuell Flügelmarken tragen?

Der Geier IJ heuer am 20.Juli beim Gipfel des Hlam bei Baska war 4 Jahre alt und wurde bisher schon in Israel und 2mal in Frankreich beobachtet! Beringt wurde er aber als Nestling auf Cres.

Bild
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste