Herpetologisches 2008

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 146
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Herpetologisches 2008

Beitragvon pseudopus1 » Sa Dez 27, 2008 19:14

Türkei, Mai 2008
Da dies eigentlich eine Kulturwoche von der Schule aus war, hatte ich nicht viel Zeit zum suchen..aber immerhin, in der Südwesttürkei gibt es einiges zu finden...

1.Tag:
In Ephesos gab es leider wegen den vielen Touristen nicht viel zu sehen (was herpetologisches angeht)...
Bild
Das größte Amphitheater Kleinasiens

2.Tag: Pergamon
Bild
Pergamon war schon interessanter:
Bild
Der erste Hardun (Laudakia stellio).

Bild
Dieser Scheltopusik (Pseudopus apodus) lag wenige Meter weiter an einer Legesteinmauer.

3. Tag: Milet
BildBild
Wechselkröten (Pseudepidelia viridis) wohin man blickt!

Bild
Schlangenaugen-Eidechse (Ophisops elegans). Diese flinke Echsenart war vor allem in den schattigeren, vegetationsreicheren Bereichen zu finden.
Bild
Schlangenaugen-Eidechse (Ohpsips elegans).

4. Tag: Priene und Didyma
Bild

Bild
Hardun (Laudakia stellio). Diese flinken Agamen waren zum Teil auch wegen dem Zeitmangel sehr schwer zu knipsen. Von fangen war gar keine Rede...
Bild Bild
Krabbenspinne(?) und Springspinne.

5. Tag:
Pamukkale

Bild
Die berühmten Kalksinterterassen.

Bild Bild
Die Maurische Landschildkröte (Testudo graeca) war überall zu finden.

BildBild
Einige Exemplare zischten vorbeigehende Touristen an.

Bild
Laudakia stellio in einem Felsspalt.

Bild
Alle Skinke die ich fand verschwanden sofort.

Bild
Ein fleißiger Käfer...

Aphrodisias

Bild
Das größte antike Stadion in Kleinasien.

Bild
Röhrenspinne

Bild
Das Highlight dieser Reise: juvenile Pfeilnatter (Dolichophis jugularis)

Bild
Dorsal. Die (noch) kleine Schlange sprang die Kamera regelrecht an und biss auch öfters zu. Nach dem fotografieren kroch sie in eine Legesteinmauer, aber nur soweit, dass die letzten Sonnenstrahlen sie noch erreichten.

Bild
Ein letzter Blick aus dem Hotelfenster. Am nächsten Morgen ging es wieder ab nach Wien...


alle Fotos habe ich mit einer Nikon Coolpix S1 geschossen.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif » Mo Dez 29, 2008 16:09

Hallo!
Unter den gegebenen Umständen (Klassenfahrt) doch ein Ergebnis, das sich durchaus sehen lassen kann. 8) In z.B. Italien würde man als "Einzelsucher", und nicht an die Pflichten einer Klassenfahrt gebunden, nicht unbedingt mehr finden (natürlich andere Arten).
Viele Grüße, Leif

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 146
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Beitragvon pseudopus1 » Mo Dez 29, 2008 18:09

Naja, wenigstens hatten die anderen nichts dagegen :D. Besonders der Schelto hat ihnen gefallen (vermutlich waren sie von ihrer Größe recht beindruckt (über 100 cm)). Ab dem 2. Tag war das Interesse einiger Mitschüler am Reptiliensuchen dann recht groß bzw. sie waren froh, wenn sie irgendein Reptil selbst gefunden haben. Die jugularis wurde dann von jedem/jeder fotografiert (oder zumindest haben es alle versucht :D).
Ein Vorteil war aber auch, dass wir keine große Gruppe waren.

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste