Überbevölkerung

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Überbevölkerung

Beitragvon Vipersgarden » Di Feb 10, 2009 9:45

Habe diese Bilder von einem Bekannten in den USA bekommen.

Es sind Prärieklapperschlangen (Crotalus viridis) vor ihrem Winterquartier im Nordwesten von Texas.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 87
Registriert: So Sep 30, 2007 9:42
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon S.a.m. » Di Feb 10, 2009 17:44

Das scheint ein sehr beliebter Überwinterungsplatz zu sein.
Is doch schön, dass es noch Orte gibt, an denen es noch so viele Schlangen gibt. Solche Massenansammlungen sind in Europa wohl nicht mehr zu sehen.
Zählen die Prärieklapperschlangen in den USA zu den gefährdeten Arten?

MfG S.a.m.
Schlange am Mönchbruch

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Do Feb 12, 2009 12:10

Crotalus viridis ist neben Crotalus atrox (westliche Diamantklapperschlange oder Texasklapperschlange) die häufigste und am weitesten verbreitete Art (inkl. Unterarten, zum Teil heute eigene Arten). Gefährdet ist sie meines Wissens nicht.

In Europa sind derartzige Ansammlungen wirklich eine Seltenheit. Ich kenne derartiges von Vipera berus in Schweden (um die 500 bis 1.000 Stück) und von Vipera ammodytes (bis zu 70 Stück)

Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste