Bahnhofstour im unteren Rheintal

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: So Mai 03, 2009 8:53
Wohnort: Bayern

Bahnhofstour im unteren Rheintal

Beitragvon Jürgen Gebhart » Di Jun 16, 2009 16:40

Am Sonntag machte ich einen Ausflug ins untere Rheintal um mir ein paar Bahnhöfe anzusehen. :?:
Nein, ich habe nicht mein Hobby gewechselt und es ist auch keines dazu gekommen! :wink:
Dort gibt es viele Fundorte von Mauereidechsen und ich wollte mir ein paar davon ansehen.
Ich startete meine Tour in Bad Ragaz.
Dort konnte ich bei Gärten, die sich direkt an den Gleisen befinden einige Tiere entdecken.
Bild
Bild
Bild

In den umliegenden Vorgärten fand ich nichts.
Am nahe gelegenen Rheindamm wurde ich dann auch wieder fündig.
Ob die Tiere am Bahnhof über den Rheindamm eingewandert sind oder umgekehrt lässt sich wohl nicht mehr feststellen.

Weiter ging`s nach Sargans. Dort fuhr ich als erstes zum Schloss. Dort konnte ich am Schlossberg, dem Gemäuer und den umliegenden Legesteinmauern sehr viele Eidechsen entdecken.
Bild
Bild
Bild

Beim Abstieg fand ich auch noch eine Blindschleiche.
Bild

In und an den Vorgärten direkt am Schlossberg konnte ich auch noch einige Tiere finden.
Bild

Am Bahnhof fand ich im Gegensatz zum Schloss eine eher kleine Population.

Bild

Bild

Ich nehme an das es sich bei den Tieren am Schloss um eine ausgesetzte Population und bei den Tieren am Bahnhof um eine eingeschleppte Population handelt. Sargans ist mit Bad Ragaz über die Bahnlinie verbunden.

Nächste Station war Trübbach. Dort konnte ich am Bahnhof nur 4 Tiere finden.
Bild
Entweder eingeschleppt über die Bahnlinie Bad Ragaz – Sargans, oder eingewandert über den Rheindamm.

Am Bahnhof Buchs fand ich die größte Population an diesem Tag. Jeder Bereich ob Gleisanlagen, Mauern, Gebäude oder Blumtöpfe wird von ihnen besiedelt.
Bild
Bild
Bild
Bild

Eine genetische Analyse um welche Unterart/en es sich genau handelt wäre sicherlich sehr interessant!

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 392
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Re: Bahnhofstour im unteren Rheintal

Beitragvon rennfahrersepp » Do Jun 18, 2009 19:46

Hallo Jürgen!

Offenbar halten sich Eidechsen gerne an Gleisanlagen auf....ich konnte in der letzten Woche bei Wienerbruck am Eingang zu den Ötschergräben einige podarcis muralis auf und neben den Gleisanlagen beobachten.


Bild

LG

RS

Lernt alles kennen
Beiträge: 6
Registriert: Mo Mai 18, 2009 21:27
Wohnort: Feldkirch

Beitragvon wolfram » Fr Jun 19, 2009 14:25

Hallo Jürgen!

Gab's denn in Sargans und Bad Ragaz gar keine Männchen? Würde mich doch interessieren, ob die auch so einheitlich aussehen wie die Weibchen aus Sargans und Bad Ragaz auf deinen Bildern!

LGrW

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: So Mai 03, 2009 8:53
Wohnort: Bayern

Beitragvon Jürgen Gebhart » Sa Jun 20, 2009 18:44

Wolfram, nach nochmaliger Sichtung aller Bilder hab ich jetzt auch erst bemerkt, dass ich relativ wenig Männchen fotografiert habe. Die wahren wohl nicht so zugänglich wie die Weibchen.

Bad Ragaz
Bild

Sargans Schloß
Bild
Bild

Bei Bahnhof in Sargans konnte ich keine Männchen fotografieren.

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 143
Registriert: Mi Jul 08, 2009 21:35

Beitragvon Lobatis » Mo Dez 28, 2009 16:45

Ein echter Mauereidechsen Tipp ist auch noch Quinten, vielleicht weisst du ja wo es ist. Man kann es leider nur mit Schiff erreichen , aber als ich mal da war habe ich den Mauern und im Bach (ausgetrocknet) weit mehr als 60 Mauereidechsen gesichtet und dazu noch ungefähr 10 Bergeidechsen. Zusätzlich habe ich auch noch von zwei Äskulapnattern erfahren die dort ausgesetzt wurden. Ihren Standort gleich auch noch, leider waren sie grad nicht da... Waren wohl in irgend einem Loch da es doch sehr heiss war.

Hier noch zwei Bilder von Quinten, leider bloss Handy Fotos da es ein sehr spontaner Ausflug war:
Bild
Bild
Lg. Lobatis

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mo Dez 28, 2009 18:29

Hallo,

anscheinend hast Du, was aus Deinem letzten Bild hervorgeht, dort auch Zauneidechsen gesehen. Recht viele Orte gibt´s glaub ich nicht, an denen alle drei syntop vorkommen (oder täusch ich mich da?)..

Günther

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 143
Registriert: Mi Jul 08, 2009 21:35

Beitragvon Lobatis » Mo Dez 28, 2009 23:19

IN Quinten kommen meines Wissens folgende Arten vor:
Äskulapnatter, Ringelnatter, Schlingnatter, Mauereidechse, Zauneidechse, Bergeidechse wobei die Äskulapnatter und die Mauereidechse eingeschleppt sind. Und ja sehr viele Orte an denen alle drei Echsenarten vorkommen sind mir auch nicht bekannt.
Lg. Lobatis

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste