Berlin und Insel Rügen

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 25
Registriert: So Okt 03, 2010 18:47
Wohnort: Kärnten

Berlin und Insel Rügen

Beitragvon Tatjana » Mi Mai 18, 2011 15:37

Hallo, endlich kann ich auch einen kleinen Reisebericht hereinstellen. Ich selbst bin ja in Berlin geboren und aufgewachsen, und hab meinen Mann, Snake23, in meine alte Heimat mitgeschleppt :D

Bild
Bild
Bild

Die Großstadt ist ja nicht unbedingt so sein ding, ehrlich gesagt meines mitlerweilen auch nicht mehr.
Im botanischen Garten bekamen wir dafür bei einem der schönen freien Naturteiche ein kostenloses Freiluftkonzert.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach 5 Tagen Berlin gings mit dem Mietauto auf meine, über alles geliebte Insel Rügen.


Bild
Bild
Bild
Bild

Auf Göhren gibt es auch wunderschöne Wälder, und ich hatte da schon etwas schwierigkeiten, meinen Mann da wieder herauszukriegen bzw. zu finden :)

Bild

Er war im Gelände, ich am Weg, und darf daher auch diese Blindschleiche für mich verbuchen :D

Bild
Bild
Bild

In diesem Gebiet haben wir die einzige Kreuzotter gesehen, aber leider keinen Bildachweis.

Bild

Aber Harald ist ja da sehr hartnäckig. Nach ca. eineinhalb Stunden hat er es aufgegeben zu sitzen und ins Gebüsch zu starren. Ich bin einstweilen den Strand entlang-gewandert, und hab 4 Stk. kleine Bernsteine gefunden :D

Bild

Gefunden hat er aber eine komische Pflanze, die ausschaut wie eine Feder. Hab sowas auch noch nie gesehen. Vielleicht kann uns da jemand von Euch weiterhelfen.

Bild

Weiter gings zur Küste von Thiessow.

Bild
Bild
Bild

Irgenwie fast wie Irland, aber doch Rügen. Harald hatte wegen den bedrohlichen Wolken schon erhebliche bedenken. In der Schütt beteutet das ja Alarmstufe rot! Aber nicht auf Rügen! Ich kenn das ja, und nahms mit einem Grinser. Es viel nicht ein Tropfen Regen !

Bild

Auf der Rückfahrt sind wir im Landesinneren von Rügen bei zwei Teichen stehengeblieben, die sehr schön ausgeschaut haben.
Das Wasser stinkt zwar nicht nach Jauche, sieht aber so aus. Dementsprechend ist das Gewässer leider auch ohne jegliches Leben.

L.G.
Tatjana

Bild

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mi Mai 18, 2011 17:49

Hmm habt ihr die komische Pflanze auch ausgegraben?
Sieht für mich einfach nach eine Feder aus, die im Sand steckt.
lg

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

Beitragvon Joey Santiago » Mi Mai 18, 2011 19:10

Moin Tatjana,

jetzt wissen wir, wie Snake23 wirklich heißt, und die "Pflanze" ähnelt nicht nur einer Feder, sie IST eine... :wink:

Beste Grüße von Frank

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 383
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Beitragvon 7088maxi » Mi Mai 18, 2011 19:34

Tolle Bilder!! Für mich heißt das nur: Daumen hoch zur umgebung die ist dort wirklich Top! :D :D :D

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Mi Mai 18, 2011 19:41

Frank Sudendey hat geschrieben:jetzt wissen wir, wie Snake23 wirklich heißt


Sollte ja wohl auch kein Geheimnis sein, daß ich Harald heiße, nur hat bis jetzt auch keiner danach gefragt, und ich/wir sehen auch überhaupt keinen Grund dafür, unsere Namen nicht bekannt zu geben.

Snake23 = Harald Pipp, wohnhaft in Kärnten, Österreich

Wegen der Feder oder doch Pflanze? Keine Ahnung. Nur bin ich da etwas sehr geprägt von meiner Mutter - Barbara Pipp, die eine eingefleischte Botanikerin ist, und mir mit Sicherheit den Kopf herunterreissen würde, wenn ich hier den Versuch machen würde, irgendetwas auszubuddeln, um zu sehen, ob es unten eben weitergeht.
Grüße
Snake23
Zuletzt geändert von Snake23 am Di Jan 05, 2016 10:30, insgesamt 2-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Beitragvon reseptor » Mi Mai 18, 2011 20:30

HI Ihr beiden Kärntner auf Rügen!!

Tolle Fotos von den Uferschwalben - echter Schnappschuss.

Jetzt werdet ihr euch wohl jeden Abend darum streiten wer als erstes was im Forum posten darf!!!

:D :D :D

kleiner Scherz aus Osttirol

gruß Ralph
ps: @ Frank - und sag jetzt ja nicht das das keine Uferschwalben sind - dann häng ich mich auf!!!! :? :? :?

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

Beitragvon Joey Santiago » Mi Mai 18, 2011 20:41

Lieber Ralph,

da liegst du richtig :wink:

Gestern habe ich mir den Georgien-Bericht auf dieser Seite durchgelesen und angeschaut. Wenn ich auch nur einer dieser zahllosen Eidechsen einen Namen geben müsste, läge ich zu hundert Prozent falsch. Eigentlich war mir nur die Wieseneidechse bekannt, allerdings unter einem anderen wissenschaftlichen Namen, wenn ich mich recht erinnere. Trotzdem würde ich mich bei einer Fehlbestimmung ganz bestimmt nicht aufhängen... :lol:

Das gehört zum Alltag, denn man kann ja nicht alles wissen. Aber mit der Zeit viel lernen!

Frank

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast