South Carolina

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

South Carolina

Beitragvon Joey Santiago » So Okt 16, 2011 19:12

Moin zusammen,

hier etwas gegen Langeweile:

http://franksudendey.blogspot.com/

Ich sag's gleich, bezüglich der Schlangen habe ich nichts auf die Reihe gebracht, aber dennoch dürfte für jeden etwas dabei sein.

Beste Grüße von Frank

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » So Okt 16, 2011 22:33

Haha - ich war seit der Ankündigung gespannt was es wohl werden wird - super!! Echt geniale Bilder :shock: ! Bis ich den ganzen Beitrag durchgelesen hab' wird's allerdings noch ein bisschen dauern. ;-)

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mo Okt 17, 2011 0:31

Also ich möchte mich da gleich mal nach Deiner Kamera-Ausrüstung erkundigen - und zwar vom Blitz bis hin zum Filter!;)
Wirklich ganz großartige Fotos!!

LG,
Günther

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Mo Okt 17, 2011 10:30

Toller Bericht! Habe wegen Deinem schönen Salamander etwas herumgestöbert. Auf folgende zwei mögliche Kandidaten bin ich gestossen:

atlantic coast slimy salamander
http://www.herpsofnc.org/herps_of_nc/sa ... 20tey.html

oder southern dusky salamander
http://www.herpsofnc.org/herps_of_nc/sa ... s_aur.html

Kann aber auch sein, daß ich komplett daneben liege.
Grüße
Snake23

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mo Okt 17, 2011 17:39

Fantstisch!
======================


Srutl

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

Beitragvon Joey Santiago » Mo Okt 17, 2011 18:09

Moin zusammen,

eine kleine Anekdote möchte ich noch erzählen. In meinem Reisebericht habe ich sie weggelassen, aber ich werde sie mal nachreichen.

An einem Abend etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang fuhr ich in Honey Hill durch den kleinen Ort. Im Scheinwerferlicht sah ich eine Schlange auf dem Asphalt. Ich war zu schnell, kam erst hinter der Schlange zum Stehen, schaltete den Motor aus und sprang raus. Ich war kaum auf der Straße, da fing das Auto an zu rollen! Von mir weg. Ich sprang also wieder rein, stellte den bescheuerten Schaltknüppel in P-Position, kletterte wieder raus, und die Schlange (wahrscheinlich Nerodia spec.) war weg.

Am nächsten Morgen sah ich eine Schwarznatter auf der Straße. Wieder schaltete ich den Motor aus, lief zur Schlange, die so schön mit dem Schwanz zitterte (was auf dem Asphalt aber sinnlos ist), wollte sie ergreifen, doch wieder rollte das Auto los, rückwärts und auf mich zu.

Ich hätte sie trotzdem ergreifen können, aber ich bekam Panik. Es ist nicht einfach, in ein rückwärts rollendes Auto einzusteigen, das kann ich versichern. Und als ich endlich den Wagen festgenagelt hatte, war auch die Schwarznatter leider verschwunden...

Ich fahre zu Hause kein Automatikauto, und deshalb habe ich mich in einer Situation, die schnelles Handeln verlangt, so blöd verhalten. Man bekommt manchmal nur wenige Chancen, und wenn man die versiebt, dann geht einem das schon ein bisschen auf die Nerven ;-)

Aber ich konnte den Hebel am Ende doch noch umlegen, diesmal den sprichwörtlichen, und mich eben auf die Vögel konzentrieren. Das ist doch auch was wert.

Harald: danke für den Tipp, aber ich warte noch ab, weil ich den Bericht auch einem Amerikaner geschickt habe. Was aber nicht heißen soll, dass du nicht richtig liegen kannst mit einem deiner beiden Vorschläge.

Günther: Du liest sehr aufmerksam!

Danke für das Lob euch allen.

Und noch etwas: Es gibt den erwähnten Francis Marion National Forest und darüber hinaus auch noch einen Lake Marion (großer Stausee). Ich habe mal gegoogelt, wer dieser Mann denn überhaupt gewesen ist. Er war ein Offizier im Unabhängigkeitskrieg im 18. Jahrhundert, soll aber vor allem auch ein übler Rassist und überzeugter Befürworter der Sklavenhaltung gewesen sein. Für den dunkelhäutigen Teil der Bevölkerung muss es folglich doch ein Schlag ins Gesicht sein, dass ein solcher Mensch zum Namenspatron für See und Wald auserkoren worden ist. Vielleicht hinkt der Vergleich ein wenig, aber in Deutschland gibt es auch keine Hermann Göring Allee. Und das ist auch gut so!

Frank

Frank

Lernt alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: Mo Apr 14, 2008 0:22

Beitragvon Lurch » Mo Okt 17, 2011 19:04

pleurodeles hat geschrieben:Also ich möchte mich da gleich mal nach Deiner Kamera-Ausrüstung erkundigen - und zwar vom Blitz bis hin zum Filter!;)
Wirklich ganz großartige Fotos!!

LG,
Günther



Habe mir erlaubt, die Daten zur Fotoausruestung (stehen am Ende der Fotoliste) zu kopieren:

Canon EOS 50D
Canon EF 4,0/300mm USM IS
Tamron 3,5/180mm LD IF Macro
Manfrotto Stativ 055CLB
Manfrotto Dreiwegeneiger 141RC



Schoenen Gruss!

Lernt alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: Mo Apr 14, 2008 0:22

Beitragvon Lurch » Mo Okt 17, 2011 19:13

Hallo Frank,

zur bei den Fotos aufgeworfenen Frage bezueglich Kannenpflanzen:

Bei den Pflanzen handelt es sich um Sarracenien oder Schlauchpflanzen. Eine davon ist sicher Sarracenia minor, die andere(n) kann ich leider nicht identifizieren.


Schoenen Gruss!

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Di Okt 18, 2011 19:33

Besten Dank, Lurch!

LG,
Günther

Lernt alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: Fr Okt 08, 2010 14:06
Wohnort: St.Georgen o.Murau, Steiermark

Beitragvon gitta » Di Okt 18, 2011 20:29

Deinen Bericht zu lesen und die Bilder zu betrachten war ein echter Genuss- Vielen Dank! LG Gitta

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 328
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Krummhörn

Beitragvon Joey Santiago » Sa Okt 22, 2011 20:51

Moin nochmal,

Harald, du hattest mit dem Slimy Salamander Recht! Danke schön!

Und Lurch, besten Dank für den Tipp mit den Schlauchpflanzen. Ich hatte dir eine PN geschrieben. Vielleicht haste das noch nicht bemerkt...

Beste Grüße von Frank

Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: Fr Apr 28, 2006 17:52
Wohnort: 1210 Wien

Beitragvon Rauschi » So Okt 23, 2011 10:01

Bei solchen Bildern frisst mich der Neid :lol: .
Ich hatte mir eine Canon PowerShot XS30 IS gekauft, sie macht zwar schöne Bilder, hat aber auch seine Eigenheiten die ich ihr nicht austreiben kann, wie z.B. wenn ich auf ein Objekt zoome dann zoomt die Kamera immer wieder weg obwohl ich im manuellen Modus bin. Ich hätte doch mehr Geld, für eine ordentliche Kamera, investieren sollen :( .
Solche Aufnahmen wie deine sind mit meiner Kamera einfach nicht möglich, denn bis ich endlich den Zoom so habe wie ich will ist das Objekt schon wieder weg und die Auslösezeit ist auch zu lange.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » So Okt 23, 2011 17:45

Joey Santiago hat geschrieben:Moin nochmal,

Harald, du hattest mit dem Slimy Salamander Recht! Danke schön!

Und Lurch, besten Dank für den Tipp mit den Schlauchpflanzen. Ich hatte dir eine PN geschrieben. Vielleicht haste das noch nicht bemerkt...

Beste Grüße von Frank



Freut mich, daß es doch der "silberne" ist. Nur ohne die Hilfe und Durchhalteparolen von Tatjana wär das wohl nichts geworden. War ziemlich zäh, trotzdem lustig, und wir haben viel über Salamander in Carolina gelernt. Momentan sind wir dabei Deine "Wespenspinne" zu finden. Das Webband an dem unteren Ende des Netzes erinnert und gleicht genau dem unserer Wespenspinne, alles andere aber nicht. Na, schaun wir mal. Tatjana hat ja eine Spinnenphobie und findet die Fiecher überall. Egal ob in der Natur, im Haus, oder am PC :D

Grüße
Harald & Tatjana

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast