LUCIÓN ( nicht ESLIZÓN TRIDÁCTILO ) .

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

LUCIÓN ( nicht ESLIZÓN TRIDÁCTILO ) .

Beitragvon DON.HISTER » Di Dez 06, 2011 23:25

Nach dem spanischen Reptilienbuch müsste das Foto den SCHLEICHENDEN DREIFÜSSIGEN < chalcides striatus > zeigen . Bitte vielleicht kann mir jemand sagen , ob das stimmen kann . Die Fotos im Buch sind etwas genauer als dieses hier - und leider zeigt es kein Beinchen und Fingerchen .
Im Buch ist das Vorkommen nicht so weit im nord-östlichen Aragonien eingezeichnet .

Das Foto bekam ich vor 10 Tagen per E-mail und heute kam die Angabe des Fundortes , das heisst die Bestätigung : Bei Lasaosa .

Der Fundort ist nahe beim Dorf Lasaosa , zwischen der Strasse und dem Bach , in 860 Metern Seehöhe . Das Foto ist von heuer , Mitte Oktober . Die Umgebung ist " verlassen " , es leben kaum Menschen dort und es wird seit 40 Jahren kein Ackerbau betrieben. Es ziehen aber manchmal Schafe durch , manchmal Wildschweine , Füchse .
In google earth kann man die Vegetation sehen : LASAOSA SABINANIGO suchen .

Der andere Schleichende , genannt " ESLIZÓN IBÉRICO " < chalcides bedriagai > kommt laut Buch im nördlichen Drittel von Aragonien garnicht vor .

. . das Foto folgt separat . . .
Zuletzt geändert von DON.HISTER am So Jun 30, 2013 18:51, insgesamt 1-mal geändert.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

FOTO dazu

Beitragvon DON.HISTER » Di Dez 06, 2011 23:31

Bild

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Di Dez 06, 2011 23:52

Hi,

da soll mich doch das Mäuslein beißen, wenn das keine (weibliche) Blindschleiche ist ;-)
Diese ist in Nordspanien lt. dem Taschenbuch von Glandt weit verbreitet.

Schöne Grüße
Gerald

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

LUCIÓN

Beitragvon DON.HISTER » Mi Dez 07, 2011 10:26

Danke für den Hinweis , der mich nun zur Blindschleiche führte . Mit der folgenden Vergrösserung sind die Kopfschilder der Zeichnung im Buch entsprechend erkennbar Bild- und keinesfalls dem Dreifinger ähnlich .
Schuld an meiner falschen Spur bin nicht ich , sondern das Tier selber , weil es so gedrungen und dick ist ;-(
Aber es bessert sich . . . .

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste