Süd Indien, Kerala Februar/12

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Süd Indien, Kerala Februar/12

Beitragvon Mo » Mo Mär 05, 2012 11:27

Hi @ all,
ich hatte die tolle Gelegenheit eine Freundin nach Indien zu begleiten und möchte jetzt die ersten Bilder dieser Reise teilen.
Wir waren in den Bergen des Idukki District in Kerala auf rund 800m Seehöhe. Die Tage waren sehr heiß und trocken, obwohl die Nächte immer wieder Kühl und neblig waren.
Die Landschaft war atemberaumbend schön, sehr viele Teeplantagen, Kardamomhaine und bewaldete Hänge.

Bild

Bild

Bild

Obwohl wir doch des öfteren auf Reptilien stießen war es relativ schwer an diese heran zukommen, bzw brauchbare Fotos zumachen. Die verwachsenen Wegränder und Felder bilden zwar tolle Habitate, aber eben auch reichlich Fluchtmöglichkeiten und machen eine Verfolgung oft unmöglich...

Bild Bild

Dennoch konnten wir einige interessante Tiere Entdecken UND Fotografieren :D

viele Schwarznarbenkröte Bufo melanostictus
Bild

Calotes sp. (?)
Bild

Bild

Pisauridae, Thalassius sp. ?
Bild

Bild

Nach ca einer Woche haben wir dann auch die erste Schlange ablichten können, eine echt schöne indische Rattennatter (Ptyas mucosa) mit etwa 2m.

Bild

Bild

Bild

Kardamomhain, ein Tummeplatz für Insekten und Spinnen (vorallem Nachts)
Bild

Sparassidae
Bild

Salticidae
Bild

Bild

Opadometa fastigata (?)
Bild

two-tailed spider Hersilia savignyi
Bild

Princeps polymnestor
Bild

Neben/unter diesem abfallenden Feld im Garten einer Angestellten unserer Unterkunft fanden wir die nächsten Schlangen in den letzten (schwüleren) Tagen unseres Aufenthalts.

Amphiesma beddomei ~60cm
Bild

Bild

Am letzten Tag kurz vor der Abfahrt zum Flughafen, während eines Regenschauers (der erste seit ~3 Monaten, laut den Einheimischen) eine adulte und eine subadulte Berg-Schmucknatter (~1m, die andere etwa 60-70cm)
Coelognathus helena monticollaris
Bild

Bild

Trotz angestrengter Suche zu den verschiedensten Zeiten haben wir leider keine der vielen Giftschlangenarten der Gegend (und für den Artenreichtum generell eher wenig Reptilien) gefunden. Soll keine Klage sein, wir hatten eine absolut geile Zeit, aber es lässt die Frage offen was alles während des Monsun zu finden ist :lol:
Ganz klar hoffe ich diese Gegend in den nächsten Jahren wieder besuchen zu können!

lg
Mo
Bild
Zuletzt geändert von Mo am Mo Mär 12, 2012 11:40, insgesamt 2-mal geändert.

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 97
Registriert: So Mai 03, 2009 8:53
Wohnort: Bayern

Re: Süd Indien, Kerala Februar/12

Beitragvon Jürgen Gebhart » Mo Mär 05, 2012 18:26

Klasse Aufnahmen!!!
Besonders die etwas unfreundliche C. helena hast du super erwischt!

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Süd Indien, Kerala Februar/12

Beitragvon Christoph » Mo Mär 05, 2012 21:12

Schoene Bilder, das macht echt Lust auf mehr! Wie bei vielen unser Exkursione, das Beste kommt zum Schluss!!
Beste Grüße

Christoph

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Re: Süd Indien, Kerala Februar/12

Beitragvon Mo » Fr Mär 16, 2012 23:41

Hi, einpaar ergänzende Fotos aus dem Periyar Wildlife Sanctuary in der Nähe der Grenze zu Tamil Nadu.
In dem Nationalpark liegt ein großer Stausee mit einem alten Damm, der mittlerweile schon ziemlich sanierungsbedürftig ist. Weil der auch für die Bewässerung und Stromversorgung der beiden Bundesstaaten sehr wichtig ist, gibts im Zuge dessen Unstimmigkeiten. Entsprechend (noch) heikel(er) sind die Leute dort, dass man die Wegezum Touristen Center ja nicht verlässt und Touren durch den Wald sind ausschließlich mit Guides möglich.

"Natur Walk" am Morgen, anfangs war es noch angenehm kühl und ca. ab 8 halb9 wurde es dann immer heißer. Generell war es aber wesentlich schwüler als höher in den Bergen (wo unsere Unterkunft war)
Bild

...übers Wasser, ein Stück entlang des Ufers...
Bild

... und ab in den Wald...
Bild

Fleckenkantschil (Moschiola indica ?)
Bild

Bild

Obwohl ich den Guide auf meine Interessen aufmerksam gemacht hab, konnten wir auch hier keine Schlangen finden. Er konnte mir nur zwei Fotos von Trimeresurus malabaricus auf seiner Digi-Cam zeigen, die er "vor einpaar Tagen" gesehen hat...

Trotzdem eine tolle Erfahrung mit einigen spannenden Entdeckungen!

Araneidae
Bild

Riesenhörnchen Ratufa indica
Bild

Bild

Bild

Nilgiri-Langur Trachypithecus johnii
Bild

Bild

Bild

und gegen Ende noch eine Gruppe Elefanten im Gebüsch (etwa 100m entfernt)
Bild

Bild

Desweiteren machten wir bei einer Bootstour am frühen Nachmittag mit. Diese bot einen wunderbaren Ausblick auf die Landschaft, an den Ufern ließen sich einige Tiere blicken und viele Vögel zogen vorbei, also auch wirklich schön!
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zum Abschluss noch ein weiters Foto von der Coelognathus war eigentlich die meiste Zeit recht relaxed, beim Objektiv wechseln hat sie sich dann erschreckt und ist kurz in diese Abwehrhaltung gegangen... Das hat mir natürlich gefallen und ich wollte ein Bild davon haben (ok, ich geb zu dass ich mich auch gern mit Schlangen spiel^^) und nach vlt 2 Minuten hatten wir einpaar nette Bilder vom Drohen und den Abwehrbissen zusammen (also wir mussten und wollten sie auch nicht lang ärgern).
Bild

Beim Aufheben zur Freilassung hatte sie dann aber noch ihren Triumpf :lol:
Da wir sie im Garten einer Frau gefunden haben, die nicht uunbedingt begeistert von der Anwesenheit solcher Tiere war, haben wir sie etwas weiter entfernt wieder entlassen.
Die meisten Leute in dieser Gegend fürchten sich vor Schlangen und halten alle/die meisten für giftig, entsprechend wenig zimperlich sind sie im Umgang und viele erschlagen die Schlangen die sie sehen (zumindest in ihrer näheren Umgebung, rund ums Haus oder so), also wäre das Freilassen am Fundplatz (was ich ansich schon so mach) Unsinn gewesen...

lg
Mo

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste