Herping Tips Toskana

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Herping Tips Toskana

Beitragvon chris82 » Mi Jan 27, 2016 22:09

Hallo,

vorbereitend auf einen Trip im Sommer in die Toskana hätte ich Interesse an ein paar Tips zur dortigen Herpetofauna.
Es geht nach Montaione - 30 Km SW von Florenz.
Auf der Wunschliste stehen grundsätzlich alle Reptilien, doch ist mir bewusst, dass die Sommermonate allg. nie so richtig gut sind für Schlangen.
Dennoch möchte ich mein Glück probieren.
Zielarten wären:

Aspisviper
Girondische Glattnatter
Äskulapnatter
Zornnatter
Landschildkröte
und, wenn dort vorkommend, Ital. Äskulap, Vierstreifennatter, Würfelnatter, Vipernatter, Wiesenotter und alle relevanten Echsen/Schleichen.

Nicht nur Spots, sondern auch Tips zum Auffinden unter sommerlichen Bedingungen wären gut.
Die Lebensweisen der genannten Arten sind mir in dieser mediterranen Region unbekannt - evtl kann man sich Besonderheiten zu nutze machen.

Vielen Dank im Vorraus
MfG


Chris82

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Re: Herping Tips Toskana

Beitragvon Srutl » Do Jan 28, 2016 18:30

Hallo Chris,

wir waren im vergangenen Jahr in der Toskana auf einem Kurztrip über ein verlängertes Wochenende im Mai, eine super Zeit für herpetologische Beobachtungen.
Ich war auch im Sommer dort - verglichen mit dem Frühling ist die Funddichte ehrlich gesagt katastrophal. Gute Chancen hast Du dort auf Geckos, Chalcides und Eidechsen (Podarcis m und s und bili), evtl. Landschildkröten, die dort aber rar sind. Ganz wichtig ist, die Morgendämmerung bis max. 09.30 und dann wieder am Abendstunden auszunützen.
Da Montaione nicht am Meer liegt, hast Du in der Gegend sicher bessere Chancen etwas zu finden, besonders viridiflavus und aspis, aber auch Blindschleiche und Chalcides. Landschildkröten haben wir an Hügeln in der Nähe des Meeres gefunden.
ursinii gibt es dort natürlich nicht, 4-Streifen ist selten, italienische Äskulapnattern sind viel weiter südlich, die normalen gibt es aber dort (am besten in lichten Wäldern suchen).

Ich empfehle, in den Apennin hinein zu fahren...

viel Glück
======================


Srutl

Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Herping Tips Toskana

Beitragvon chris82 » Mo Jul 17, 2017 21:40

Hi,

nun sind wir hier, in der Toskana zw. Arezzo und Siena. Morgens und anemds - nix! katastrophe. eidechsen sind hier genug unterwegs, aber schlangen habe ich noch garkeine gefunden.
in den mauern in olivenhainen, an felsabbrüchen in höheren lagen - fehlanzeige. vierstreifen, zorn und äskulap sowie aspis stehen auf der liste. für weitere evtl sogar konkrete tipps wäre ich dankbar. schlangenadler rütteln hier ba den ganzen tag.
MfG


Chris82

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: Herping Tips Toskana

Beitragvon Hannes » Di Jul 18, 2017 13:39

Lieber Chris82,
keine Katastrophe, wenn du am Abend und in den Morgenstunden suchst. Juli ist halt eine denkbar ungünstige Jahreszeit zum Reptiliensuchen.
Hannes

Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Herping Tips Toskana

Beitragvon chris82 » Di Jul 25, 2017 10:52

moin,

also die aspis macht mich fertig. naja, paar tage hab ich noch und heute ists stark bewölkt. zornnatter hat geklappt, wenn auch kein foto möglich war. mein highlight war ein stattliche 4streifen nahe siena. fotos folgen
MfG


Chris82

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Re: Herping Tips Toskana

Beitragvon Mo » Mi Jul 26, 2017 16:52

Da hast ja eig eh den Jackpot geknackt ;)
Angeblich soll die Vierstreifennatter in der Toskana ziemlich schwer zu finden sein, bzw einige suchen die dort verzweifelt :wink:


LG

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast