Thüringer Frühling

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Mo Apr 11, 2016 8:51

Hallo

jedes Jahr auf's Neue steigt die Lust, etwas zu entdecken, wenn der März kommt.
Der dritte Monat war bei uns dieses Jahr gefühlt kälter als der Januar, somit waren die Reptilien nicht dauerhaft zeitig zu sehen.
Lediglich die ein oder andere Waldeidechse zeigte sich kurz.
Erst Anfang April hat sich merklich etwas getan.
Im Anhang ein paar Bilder von meinen Spots.
Dateianhänge
Zauneid_02.jpg
Vipber_03.jpg
ölkäfer.jpg
Eidechsen_01.jpg
MfG


Chris82

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Max Pöchhacker » Do Apr 14, 2016 16:14

Hi Chris

Wie es scheint grassiert schon wieder eine GichtFingeritis
in gewissem Ausmaß hier im Forum.

Was mich betrifft gratuliere Ich Dir zu den Funden.

Bei mir ist derzeit noch " tote Hose "
Ich tippe mal auf einen Fuchs in meinem Äskulaphabitat,
der nach dem Hochwasser anno 2013 bergauf gesiedelt ist.
Der dürfte " tabula rasa " bei meinen Zamenis gemacht haben.

Wie es da früher zugegangen ist kannst Du ja auf meinem
YouTube-Kanal anschauen.
Der Link ist unterhalb.

D'Ehre

M.P.

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Mo Apr 18, 2016 12:58

Moin,

es ist, wenn man bdenkt, dass es echte Otter-hottspots sind, eher ernüchternd.
An zwei der besten Stellen gerade je ein ad. W. Kein M weit und breit.
Dieses ist kurz vor der Häutung.

Wie kommst Du darauf, dass gerade der Fuchs Deine Zamenis nennenswert dezimiert?
Dateianhänge
Vipber_01_forum.jpg
MfG


Chris82

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Max Pöchhacker » Mo Apr 18, 2016 19:01

chris82 hat geschrieben:Moin,[...]
Wie kommst Du darauf, dass gerade der Fuchs Deine Zamenis nennenswert dezimiert?


Ich hab da eine Weile nachgedacht,
andere Prädatoren wie Dachs, oder Greifvögel sind doch erheblich seltener hier.
Die nächste Stelle mit Dachsen liegt etwa 15 Km von mir entfernt.
Krähen gab es schon vorher und die hatten keinen Einfluß auf die Population.
Wildschweine sind hier bei mir noch unbekannt.

Die Au war seinerzeit wegen des größeren Bestandes an Feldhasen trotz
der enormen Präsenz an Hunden sicher ein interesantes Gebiet für den Fuchs
und Füchse sind hier nicht besonders selten.

Genau weis Ich nur daß Ich keine Zamenis mehr finden kann.

M.P.

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Di Apr 19, 2016 11:59

Moin,

wer weiß was da "im Busch" ist. Schade!
In unserer Ecke Deutschlands gibts Zamenis garnicht.
Gestern meine erste Ringelnatter der Saison.
Dateianhänge
NatrNatr_01_forum.jpg
MfG


Chris82

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Gerald » Di Apr 19, 2016 19:25

Freut mich dass nun endlich alles heraußen ist und geknipst wird :-)
Speziell taugen ma die beiden Eidaxln und die berus. Geduldiges in-situ-Knipsen ist sowieso schenste wo gibt ;-)

@Max -- ich denke ohne mehrfachen Nachweis kann man das nicht auf Füchse schieben.

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Zamenis longissimus occultus .. .

Beitragvon Max Pöchhacker » Mi Apr 20, 2016 19:31

Hi

Vor ein paar Tagen klagte Ich noch über das Fehlen meiner Äskulaps,
nun konnte Ich heute eine ganz geheim Getarnte entdecken .. .
20160420_112656-det.jpg


20160420_112710-det.jpg


D'Ehre

M.P.

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Snake23 » Fr Apr 22, 2016 16:29

Na siehst, geht ja doch. Und Du weißt eh wie die Äskulaps sind - vieleicht haben Deine ja ab und zu den gleichen Spinner wie die bei mir in der Schütt und steigen lieber in den Bäumen herum.
Grüsse
Harry
Baum.JPG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 303
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Joey Santiago » Fr Apr 22, 2016 21:59

Coooooles Foto!

Um die Art beneide ich euch wirklich.

Obwohl sie ja eher schlicht gefärbt ist, ist sie für mich eine der schönsten Schlangen überhaupt.

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Max Pöchhacker » Fr Apr 22, 2016 23:08

Snake23 hat geschrieben:Na siehst, geht ja doch. Und Du weißt eh wie die Äskulaps sind - vieleicht haben Deine ja ab und zu den gleichen Spinner wie die bei mir in der Schütt und steigen lieber in den Bäumen herum.
Da ist alles Wald auf einer steilen Böschung und undurchdringliches Unterholz/Gebüsch.
Zu Fuß geht da praktisch garnix bei mir.
Da brauchst Du schon Gemsen/Bergziegen-Qualitäten.

Aber Du dürftest wie so oft recht haben, die hängen wahrscheinlich auf den Bäumen ab.
Jetzt wäre halt Paarungssaison, nur auch heute wieder keine Sichtung.
Mal sehen ob es nach der Kaltphase am Wochenende besser wird.

M.P.

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Mo Apr 25, 2016 12:35

Moin,

....und mit der ersten Glattnatter der Saison habe ich alle 6 heimischen Reptilien auf der Jahresliste.
Schade, dass da nicht mehr drin ist. Rein Klimatisch gäbe das Saaletal für Arten wie Mauereidechse, Smaragdeidechse und Zamenis vernünftige Bedingungen her.
Dateianhänge
schling2_forum.jpg
schling1_forum.jpg
MfG


Chris82

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Max Pöchhacker » Mo Apr 25, 2016 16:10

chris82 hat geschrieben:Moin,

....und mit der ersten Glattnatter der Saison habe ich alle 6 heimischen Reptilien auf der Jahresliste.
Schade, dass da nicht mehr drin ist. Rein Klimatisch gäbe das Saaletal für Arten wie Mauereidechse, Smaragdeidechse und Zamenis vernünftige Bedingungen her.
Nach gerademal einer Äskulap meinerseits ist noch viel Luft nach oben.
Glattnattern gehören auch auf die to-do-Liste.

In meinem Fall könnte Ich nach langer Zeit wieder einmal nach den Würfelnattern
quasi vor meiner Haustüre sehen - ist halt nur ein Unterfangen bei dem Ich mir
nasse Füße holen dürfte.
Die Zeit wäre jetzt günstig, nach mehreren kälteren Tagen in Folge
sind sie morgens noch träge und sehnen sich nach Belichtung durchs Zentralgestirn.

D'Ehre

M.P.

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Di Apr 26, 2016 12:26

Moin,

nasse Füße bei der Würfelnatter?
Das dachte ich letztes Jahr bei Villach auch, jedoch fand ich in den Bereichen, wo ich ins Wasser bin keine einzige.
Das war an der Gail.
Trockene Fußes auf einem ufernahen Radweg lag dann dafür fast eine an der anderen.
Das war an der Drau.
MfG


Chris82

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1062
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Apr 26, 2016 17:55

chris82 hat geschrieben:Moin,

nasse Füße bei der Würfelnatter?
Yepp !
Das dachte ich letztes Jahr bei Villach auch, jedoch fand ich in den Bereichen, wo ich ins Wasser bin keine einzige.
Das war an der Gail.
Trockene Fußes auf einem ufernahen Radweg lag dann dafür fast eine an der anderen.
Das war an der Drau.
Soviel Ich weis soll es dort an der Drau regelrecht vor denen "brummen",
das ist bei mir anders, es handelt sich in meinem Fall um das nordöstlichst
bekannte Vorkommen von der Tesselata, bei der letzten offiziellen Zählung vom Biologiezentrum war
etwa ein dutzend da.

Aber noch frostet es bei uns.

D'Ehre

M.P.

Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Thüringer Frühling

Beitragvon chris82 » Mi Apr 27, 2016 11:32

Moin,

es ist manchmal verrückt.
An der Gail nahe Oberschütt Richtung Villach hatte ich an einigen scheinbar geeigneten Stellen keine tesselata.
An der Drau nahe Villach auf 200m gleich 8 Tiere, dafür weiter flussabwärts an scheinbar guter Stelle garnix.
MfG


Chris82

Nächste

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast