Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon Mo » Sa Apr 22, 2017 14:05

Hello,
nachdem wir schon die Gelegenheit hatten einige mediterrane Arten in Kroatien zu sehen, zog es uns diesmal nach Westen, genauer gesagt in den Nordwesten Italiens.
Nach einem langen Tag im Auto erreichten wir Monte Argentario, südlich von Grosseto in der Toskana...
Bild
Porto Santo Stefano by Markus Oulehla, auf Flickr



Für unser eigentliches Ziel, den Scheibenzüngler (Discoglossus), schien es etwas zu trocken zu sein, doch auf der Suche nach feuchten Habitaten stießen wir auf einige andere Arten...

Bild
Testudo hermanni hermanni by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Tarentola mauritanica by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Hemidactylus turcicus by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Euscorpius sp. by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Ophrys sp. by Markus Oulehla, auf Flickr



Zurück auf dem Festland nahmen wir auch die nahegelegene Gegend um Grosseto näher unter die Lupe...
Schon ein toller Empfang an unserm Zimmer...
Bild
Bufotes viridis by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
tuscany by Markus Oulehla, auf Flickr



Bild
Elaphe quatuorlineata by Markus Oulehla, auf Flickr



Bild
Hierophis viridiflavus by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Hierophis viridiflavus by Markus Oulehla, auf Flickr



Eine der Arten auf die ich mich richtig gefreut habe, und was für ein schönes Exemplar :D
Bild
Vipera aspis by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Vipera aspis by Markus Oulehla, auf Flickr



In den überresten eines Fluss eine ziemlich große Schmuckschildkröte....
Bild
Trachemys sp. by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Pelophylax sp. by Markus Oulehla, auf Flickr


und auch die eine oder andere Ringelnatter :D
Bild
Natrix natrix by Markus Oulehla, auf Flickr


Auch die Hügel in der Region waren sehr interessant...
Bild
Testudo hermanni hermanni by Markus Oulehla, auf Flickr


nicht ganz einfach zu fotografieren...
Bild
Chalcides chalcides by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Chalcides chalcides by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Synema globosum by Markus Oulehla, auf Flickr



Nach einigem bergauf und bergab war Zeit zur Entspannung angesagt, glücklicherweise wurde uns an der Rezeption "der schönste Strand Italiens" empfohlen (würde aber nicht)
Bild
beach by Markus Oulehla, auf Flickr


ein wirklicher super-Strand :D
Bild
Vipera aspis by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Vipera aspis by Markus Oulehla, auf Flickr



Nach diesen tollen Tagen machten wir uns auf den Weg nach Norden Richtung Pisa...
natürlich einen Besuch wert wenn man schonmal in die Gegend kommt
Bild
torre di Pisa by Markus Oulehla, auf Flickr




Im nächsten Beitrag gehts wieder etwas bergauf in die Hügel/Berge um in dunkle Abgründe zu klettern :lol:
Bild
the hole by Markus Oulehla, auf Flickr



Enjoy!

lg
Markus

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon Christoph » Mo Apr 24, 2017 11:25

Danke Markus für Teilen, tolle Bilder!
Beste Grüße

Christoph

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon Mo » Mo Apr 24, 2017 14:04

Sehr gerne Christoph!

Weiter geht's mit den Höhlen und warum man da runter steigen will...
hier gabs nämlich die erste von 3 Höhlensalamanderarten die am Festland Italiens zu finden sind...
Bild
Speleomantes italicus by Markus Oulehla, auf Flickr


schön und seeehr variabel (nicht nur) diese Art...
Bild
Speleomantes italicus by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Speleomantes italicus by Markus Oulehla, auf Flickr


auf der Route lagen aber auch weit aus einladendere Höhlen...
Bild
cave by Markus Oulehla, auf Flickr


und nach nem Temperaturabfall von gefühlten 20° wenige Meter in der Höhle wieder Salamander...
Bild
Speleomantes ambrosii by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Speleomantes ambrosii by Markus Oulehla, auf Flickr



auch ein Jungtier zeigt sich...
Bild
Speleomantes ambrosii by Markus Oulehla, auf Flickr



Nach der Fotosession taten wir es den Mauereidechsen gleich und sonnten uns ein wenig :D

Bild
Podarcis muralis nigriventris by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Podarcis muralis nigriventris by Markus Oulehla, auf Flickr


ein weiteres Highlight wenn man schonmal in diese Gegend kommt...
Bild
torre di Pisa by Markus Oulehla, auf Flickr


Nun wieder auf zum nächsten kleinen Fluss...
...und dem italiensischen Frosch.
Bild
Rana italica by Markus Oulehla, auf Flickr

Wenn auch unauffälliger, viel spannender waren die nördlichen Brillensalamander, Salamandrina.
Bild
Salamandrina perspicillata by Markus Oulehla, auf Flickr

ich hoffe die Finger sind ok um diese wundervoll gefärbte Bauchseite zu zeigen...
Bild
Salamandrina perspicillata by Markus Oulehla, auf Flickr



Da war doch im Hintergrund eine Höhle... und Höhlensalamander Nummer 3
Bild
Speleomantes strinatii by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Speleomantes strinatii by Markus Oulehla, auf Flickr



und immer noch nicht genug von Flüssen, diesmal ein größerer...
Bild
Natrix maura by Markus Oulehla, auf Flickr

Bild
Natrix maura by Markus Oulehla, auf Flickr




Im nächstes Beitrag gibts dann noch ein paar Bilder aus dem Westen der Region Ligurien und aus Piemont...

lg
Markus

Lernt alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: Sa Mai 16, 2015 14:12

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon B. gabonica » Mo Apr 24, 2017 15:27

Coole Reise, super Fotos und geniale Funde, da kann man nur gratulieren! :D danke, fürs teilhaben lassen :)

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 279
Registriert: Di Jun 02, 2009 19:52
Wohnort: Lessach

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon reseptor » Mo Apr 24, 2017 22:10

Echt ein super toller und vor allem sehr erfolgreicher Ausflug - echt beneidenswert!!!!
Da sieht man wieder einmal - Erfolg hat nur der der Raus geht :D :D :D

Lg. Ralph

Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: Mi Mai 20, 2015 17:27

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon chris82 » Mi Apr 26, 2017 15:28

hallo,

sehr eindrucksvoll.
wir wollen dieses jahr auch in die toskana.
aspis steht ganz oben auf der liste.
dass es dort die vipernatter gibt überrascht mich aber.
nachdem wir letztes jahr unseren urlaub dort leider absagen mussten, hoffe ich, dass es dieses jahr umso schöner wird.
südlich von florenz hoffe ich auf
aspisviper, vierstreifennatter, zornnatter und möglichst äskulap.
wer hierzu noch tipps hat - immer her damit freunde.

danke
MfG


Chris82

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 24, 2011 9:37
Wohnort: Wien

Re: Herping in NW-Italien - Toskana, Ligurien & Piemont 2017

Beitragvon Mo » Do Apr 27, 2017 0:46

Danke euch allen :)

Da sieht man wieder einmal - Erfolg hat nur der der Raus geht :D :D :D

da geb ich dir absolut recht, wer sich nicht auf einpaar Hausspinnen festlegen will muss ab und zu vor die Tür, dann muss man nur noch das richtige Wetter erwischen :lol:

Ich hätte mir nicht gedacht dass wir am Ende doch so gut abschneiden, bis auf wenige Ausnahmen, einpaar Frösche und 4 Schlangenarten (darunter longissimus und tessellata^^) haben wir alles auf unserer "Liste" gesehen :D

chris, du hast recht die Vipennatter war, sowie die meisten Salamander schon in Ligurien!

Weiter gehts auch schon wieder in Ligurien, diesmal ein Ausflug weit in den Westen, in der Hoffnung die eine oder andere Malpolon im östlichen Rand ihres Verbreitungsgebiets anzutreffen.
Das Wetter ging wie die letzten Tage sonnig los, doch zogen im Laufe des Vormittags immer mehr Wolken auf, sodass unser zuerst geeigneter Platz immer Herp-unfreundlicher aussah...
... kurz, aus den Malpolon wurde nix, aber dann ließen sich doch ein paar Tiere blicken...

zB eine italienische Blindschleiche
Bild
Anguis veronensis by Markus Oulehla, auf Flickr


die vielen unterschiede zu unseren heimischen Blindschleichen waren atemberaubend :lol:
Bild
Anguis veronensis by Markus Oulehla, auf Flickr



auch passend zum Wetter die erste Schlingnatter (allerdings girondica :D )
Bild
Coronella girondica by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Coronella girondica by Markus Oulehla, auf Flickr




Hinter einigen Büschen und gut geschützt von Brombeersträuchern fanden wir dann noch diese Höhle, ohne große Erwartungen (aber doch mit den Salamandern der letzten Tage im Kopf) machten wir einen großen Schritt über die dreckige Unterhose die jemand in der mitte vom Eingang entsorgt hatte und stießen tatsächlich nach wenigen Metern auf einen Höhlensalamander :lol:
Bild
cave by Markus Oulehla, auf Flickr


allerdings war diese Höhle ziemlich trocken und so hielten sich die Funde hier in Grenzen...
Bild
Speleomantes strinatii by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Speleomantes strinatii by Markus Oulehla, auf Flickr



Nach einer fantastischen Pizza in einer wenig einladenden Gegend (eine Mischung aus Industriegebiet und Durchzugsstraße in Form eines kleinen Dorfes) gings nach Einbruch der Dunkelheit zu einigen Steinaufbauten und Mauern die wir erkunden wollten... Als Tipp, der kürzeste Weg ist in Italienas erste Reptil... keine gute Idee, vorallem wenn sich am Weg eine unbefestigte Straße befindet^^

Nach einem kurzen Schreck und etwas Verwunderung dass am Ende dieses Horrorwegs wohl (auch) das Ende einer durchaus guten und richtig einladenden Straße...
Hat sich trotzdem gelohnt und wir wurden gleich von dutzenden Spinnläufern begrüßt. Lustige kleine Wesen aber echt nicht einfach zu Fotografieren, so flink wie die sind und Licht finden sie auch nicht toll^^
dann auch bald das erste Reptil...
Bild
Coronella girondica by Markus Oulehla, auf Flickr


und kurz daruf der Grund für unsere nächtliche Tour...
Bild
Euleptes europaea by Markus Oulehla, auf Flickr


der europäische Halbfingergecko
Bild
Euleptes europaea by Markus Oulehla, auf Flickr



Bild
Euleptes europaea by Markus Oulehla, auf Flickr




Für unseren Rückweg nach Wien hatten wir vorsorglich 2 Routen vorbereitet, da wir auch am anfang unserer Reise noch nicht ganz sicher bzgl der Wetterverhältnisse in einer der Zielregionen im Piemont waren. Die sozialen Medien brachten die Erlösung und so begaben wir uns auf den Weg nach Norden in die Berge...

Ostersonntag, ein sonniger morgen, die Mauereidechsen warten schon an den Mauern und Steinhaufen....
und bald zahlt sich der Aufstieg schon aus... die uns wohlbekannte Schlingnatter und was für ein Exemplar :D

Bild
Coronella austriaca by Markus Oulehla, auf Flickr



Bild
Coronella austriaca by Markus Oulehla, auf Flickr




dann die üblichen Probleme mit den Wolken, im 5-10minuten-Takt abwechselnd Sonne und Schatten schien den Schlangen genauso wenig zu gefallen wie uns, zudem kam immer mehr Wind, also zogen wir uns für die verbleibende Zeit an einen andern Hang zurück...
Auf den letzten Metern fand unser Begleiter Kai dann das ersehnte Osterei...

Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr


dann kam nochmal etwas Sonne durch...
Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr


Bild
Vipera walser by Markus Oulehla, auf Flickr




Um die lange Heimfahrt etwas erträglicher zu machen gabs noch einen kurzen Stop in Süd Tirol, mit einem guten Freund ging es dann auf die Suche.
Die dort heimischen ammodytes zeigten sich nicht, dafür fanden wir neben einer jungen Schlingnatter und einer braunen Zornnatter, diese höbsche Ringelnatter...
Bild
Natrix natrix by Markus Oulehla, auf Flickr


auch die Mauereidechsen waren recht zutraulich und ließen sich nur schwer aus der Ruhe bringen....
Bild
Podarcis muralis muralis by Markus Oulehla, auf Flickr



Wohl aufgrund meiner fehlenden Geduld fotografiere ich nur selten (fliegende) Insekten, doch nachdem mich dieser Schmetterling bei der Schlangensuche mehrfach überholt hat und sich immer wieder äußerst günstig vor mir auf Blumen setzte nutze ich diese Chance für ein etwas anderes Bild zum Abschluss....

Ich hoffe es hat gefallen und inspiriert raus zu gehen :D

Bild
Iphiclides podalirius by Markus Oulehla, auf Flickr





Lg
Markus

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste