NP Paklenica/Kroatien

reports, pictures,....

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 502
Registriert: Di Dez 31, 2002 2:00

NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Gast » Mi Okt 27, 2004 18:53

Mein letzter Besuch im Nationalpark Paklenica nahe Zadar/Kroatien war mit einigen Überraschungen geschmückt: obwohl schon Ende Oktober, stiegen am Tag die Temperaturen auf 24°C. An den Hauswänden konnte ich jede Menge Eidechsen sehen, aber nicht eindeutig ansprechen. Es waren durchwags Jungtiere zu sehen, aber kaum Adulte. Es waren teilweise sehr dunkle Exemplare dabei, ich bin nicht sicher, ob es sich um mosorensis handelt. Beim Aufstieg auf ca. 800m entdeckten wir in einem Wald Feuersalamander und kurz darauf im selben Waldstück vipera ammodytes.
Die Viper war fast bewegungslos, ca. 60cm lang. In den sonnigen Abschnitten fanden wir keine Reptilien, erst beim Abstieg in die Paklenicaschlucht lag auf dem Weg eine elaphe situla, ca. 60-70cm lang. Obwohl es dort kaum Verkehr gibt, lagen überdurchschnittlich viele überfahrene Schlangen am Strassenrand (Absicht?). Die meisten waren nicht mehr vollständig erhalten, eine Bestimmung daher kaum möglich. Ein Exemplar konnte ich als coluber gemonensis (ca. 1m), ein anderes als coronella identifizieren. Ein Abstecher in die Gegend lohnt sich auf jeden Fall.

<small>alle Bilder © by Wolfgang Simlinger</small>

Bild
<small>Vipera ammodytes</small>

Bild
<small>Vipera ammodytes</small>

Bild
<small>Elaphe situla</small>


Simi

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Christoph » Mi Okt 27, 2004 18:58

hab den Beitrag verschoben.

Gratuliere, hätt ich mir doch frei genommen!
Die Bilder sind spitze.
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Hannes » Mi Okt 27, 2004 19:19

Mich frisst der Neid, denn eine E. situla war mir bis jetzt nicht vergönnt zu sehen. Naja, vielleicht wirds nächstes Jahr einmal soweit sein...
Die Eidechsen an den Hauswänden dürften keine Mosor-Eidechsen gewesen sein ( lokal verbreiteter Gebirgsbewohner), vermute eher "Lacerta" oxycephala oder P. melisellensis (kann gebietsweise auch sehr dunkel gefärbt sein). Soweit sich diese Lokalität im mediterran beeinflussten Küstenbereich befindet, schließe ich P. muralis auch aus, da sie in dieser Gegend nur im bergigen Hinterland vorkommt.
Falls du Fotos von den Eidechsen gemacht hast, bitte ins Forum reinstellen oder mir schicken!
Hannes

Moderator
Beiträge: 668
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Srutl » Mi Okt 27, 2004 19:44

Hi Wolfgang!

Super Fotos! Kannst Du morgen noch welche mitnehmen - mich frisst auch der Neid!!
======================


Srutl

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1189
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Gerald » Mi Okt 27, 2004 20:17

einfach nur "wau"

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 502
Registriert: Di Dez 31, 2002 2:00

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Gast » Do Okt 28, 2004 14:05

When I was in and around Paklenica NP, the most commonly seen lizard near human habitations was Podarcis sicula (now P. siculus actually). In the park itself also a lot of Algyroides nigropunctatus. If I am not mistaken, this is still a little too far to the NW for mosorensis but not for oxycephala- should check the Handbuch for that.
Furthermore, I am also jealous of the Zamenis situla - after several search round just a single dead animal up til now.
'bye,
J.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 860
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Re: NP Paklenica/Kroatien

Beitragvon Vipersgarden » Mo Mai 16, 2005 17:13

Also die Eidechsen an den Wänden waren keinesfalls mosorensis, Mosor-Gebirge = südöstl. von Split und Kastela ist der nördlichste Fundort. Ebenso wenig oxycephala, die kommt ebenfalls erst südlich des Krka-Flusses vor - eine fragliche Meldung aus Zadar.
Warum keine muralis? Die Mauereidechse wird von Karaman bereits 1929 vom Velebit gemeldet, und dort liegt auch der Paklenica-NP.
Aber auch siculUS können spielend an senkrechten Betonwänden herumklettern, wie Thomas Bader, Hannes Hill und ich auf Krk beobachten konnten.
Mario
Mario Schweiger

Amphibien und Reptiliendatenbak (Systematik, Bilder, Literatur, ....)
http://http://vipersgarden.at/ARdb/index.php

.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Zurück zu International herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast