ÖGH Kärnten

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 279
Registriert: Mo Nov 04, 2002 2:00

ÖGH Kärnten

Beitragvon Habichtskauz » Mi Aug 23, 2006 12:30

Wie habt ihr das eigentlich mit den Fotos von den Fischen so perfekt hinbekommen? Geht das mit einem Unterwassergehäuse so problemlos?
Oder sinds eh Bilder aus einem Aquarium?

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Mi Aug 23, 2006 13:00

Die Fische schwammen in einer Glasküvette: ca. 20x5x30cm (BxTxH) - Spezialanfertigung aus der Verwandtschaftsglaserei :)
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 279
Registriert: Mo Nov 04, 2002 2:00

Beitragvon Habichtskauz » Mi Aug 23, 2006 14:38

Aha, solche Tricksereien! :wink:
Sehen jedenfalls ziemlich professionell aus die Bilder - auch das Unterwasserbild vom Bergmolch!

Bist eh noch zufrieden mit deiner 350D?
Was ich momentan noch bei meiner kompakten für mich angenehm sehe ist, dass ich quasi rucklos von Tele auf Makro beim Annähern umschalten kann, ohne Objektivwechseln. Aber das hängt wahrscheinlich auch mit meiner Anschleich-Photographiertaktik zusammen ;-)

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Mi Aug 23, 2006 15:04

Habichtskauz hat geschrieben:Bist eh noch zufrieden mit deiner 350D?


Naja, war in der Zwischenzeit schon 2x beim "Service" - jedesmal war das Mainboard hin. Austausch erfolgte zwar auf Garantie, lässtig war das lange Warten (4-6 Wochen oder so) bis die Kamera wieder da war. Der Händler meinte, dass dieser Defekt bei der 350D ganz ganz selten sei und ich Pech habe oder hoffentlich hatte! Mal sehen obs jetzt länger hält.
Aber sonst kann ich nichts Schlechtes über die 350iger sagen. In letzter Zeit mach ich nur mehr RAW Bilder, weils einfach schöner zu bearbeiten sind.


Habichtskauz hat geschrieben:Was ich momentan noch bei meiner kompakten für mich angenehm sehe ist, dass ich quasi rucklos von Tele auf Makro beim Annähern umschalten kann, ohne Objektivwechseln. Aber das hängt wahrscheinlich auch mit meiner Anschleich-Photographiertaktik zusammen ;-)


Es kommt gar nicht so selten vor, dass man sich zuerst einem Objekt mühsam nähert, dann auf den Auslöser der Spiegelreflex drückt und durch das Auslösegeräusch das Objekt verscheucht. Oder, was mir bei Eidechsen aufgefallen ist, sie aus dem "Schlummerzustand" weckt und sie die Augen wieder öffnen.
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 217
Registriert: Sa Mär 26, 2005 2:00
Wohnort: Breitenfurt (NÖ)

Beitragvon Richard » Mi Aug 23, 2006 17:12

Was ich momentan noch bei meiner kompakten für mich angenehm sehe ist, dass ich quasi rucklos von Tele auf Makro beim Annähern umschalten kann, ohne Objektivwechseln.

Habt ihr Erfahrungen mit Superzoom-Objektiven bei Spiegelreflex-Kameras? Ich denke momentan über ein 28-300 mit Makro nach. Damit könnte man doch einiges abdecken, oder?

Liebe Grüße,
Richard.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1188
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mi Aug 23, 2006 17:42

Ein Bekannter hat einmal gemeint, dass bei ähnlicher Preisklasse die Superzoom (mit Abdeckung eines Brennweitenbereichs) - Markoobjektive eine schlechtere Bildqualität als jene mit fixer Brennweite haben.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 391
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Beitragvon rennfahrersepp » Fr Aug 25, 2006 13:02

Richard hat geschrieben:
Was ich momentan noch bei meiner kompakten für mich angenehm sehe ist, dass ich quasi rucklos von Tele auf Makro beim Annähern umschalten kann, ohne Objektivwechseln.

Habt ihr Erfahrungen mit Superzoom-Objektiven bei Spiegelreflex-Kameras? Ich denke momentan über ein 28-300 mit Makro nach. Damit könnte man doch einiges abdecken, oder?

Liebe Grüße,
Richard.


Hände weg von solchen Sachen...die Dinger sind lichtschwach, mechanisch nicht unbedingt sehr beanspruchbar und optisch weit hinter dem Niveau von Objektiven mit kleineren Zoombereichen (z.B. 70-200). Der einzige Vorteil, den ich bei diesen Teilen sehe ist, dass man weniger oft umstecken muss, was den Sensor sauber hält.

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste