Bisamberg

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Bisamberg

Beitragvon pleurodeles » Fr Mär 16, 2007 21:00

Hallo,

heute war ich 2 Stunden am Bisamberg Sandlaufkäfer suchen (hab leider keine gefunden) und fand den Lebensraum dort oben auch für Reptilien nicht ungeeignet. Weiß jemand, was man da finden kann? Könnte mir Schlingnatter oder Zauneidechse (die ist immer ein guter Tipp :wink: ) recht gut vorstellen...

Bild

Bild
Zumindest von Ameisenjungfern sollte es da oben eigentlich wimmeln...

Bild
Scheint was zu nützen. Es ist alles voll mit Wildbienen, Wollschwebern etc.

Doch auch die Aussicht auf Langenzersdorf und das Stift Klosterneuburg ist nicht zu verachten:
Bild

Ansonsten hab ich noch 15 Vogelarten gezählt. Besonders die Schwanzmeisen haben mich gefreut...

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » Fr Mär 16, 2007 22:22

Am Bisamberg gibt es glaub ich:
Teichmolch, Erdkröte, Wechselkröte, Seefrosch, Springfrosch, Laubfrosch, Ringelnatter, Schlingnatter, Äskulapnatter und Zauneidechse. Über das Vorkommen von Smaragdeidechsen am Bisamberg streiten sich die Experten.

Ob es dieses Schild noch gibt?
Bild
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 391
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Beitragvon rennfahrersepp » Fr Mär 16, 2007 23:10

Christoph hat geschrieben:Am Bisamberg gibt es glaub ich:
Teichmolch, Erdkröte, Wechselkröte, Seefrosch, Springfrosch, Laubfrosch, Ringelnatter, Schlingnatter, Äskulapnatter und Zauneidechse. Über das Vorkommen von Smaragdeidechsen am Bisamberg streiten sich die Experten.

Ob es dieses Schild noch gibt?
Bild


Witzig---wo meine Bilder überall auftauchen..ich traus mir gar nicht zu sagen! Mich wundert es manchmal wirklich....vorallem, wenn meine schöne Erdkröte plötzlich grüne Flecken bekommen soll.....

Zu den Smaragdeidechsen: vielleicht hat sich irgendwann mal eine dort verirrt...aber ich hab bisher immer nur lac. agilis gesehen und gehe mal davon aus, dass sich die Viecher eher aus dem Weg gehen.....

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Sa Mär 17, 2007 9:44

Also L. viridis gibt es mit Sicherheit nicht am Bisamberg. Es existiert nur eine (höchst zweifelhafte) Fundmeldung vom Österr. Inst. f. Raumplanung aus dem Jahr 1970.
Vor einigen Jahren gab es eine gezielte Suche nach L. viridis, allerdings ohne Erfolg.
Hannes

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 575
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Sa Mär 17, 2007 13:38

Gibt es dort eine besonders reptilienverdächtige Stelle? Wenn es das Wetter morgen noch zulässt, möcht ich nochmal rauffahren und sehen, ob sich was tut, nur leider kenn ich mich in der Gegend kaum aus..

Wenn ich allerdings aus dem Fenster schaue, hab ich so meine leisen Zweifel, ob das was wird... Bin schon gespannt, wie sich der vorhergesagte Wintereinbruch auf die wandernden Amphibien auswirkt...

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 391
Registriert: Do Mär 24, 2005 2:00
Wohnort: Enns

Beitragvon rennfahrersepp » Sa Mär 17, 2007 13:45

pleurodeles hat geschrieben:Wenn ich allerdings aus dem Fenster schaue, hab ich so meine leisen Zweifel, ob das was wird... Bin schon gespannt, wie sich der vorhergesagte Wintereinbruch auf die wandernden Amphibien auswirkt...


Ich war heut Vormittag in der Au und bin der Meinung, dass es jetzt mal eine kurze "Reptilienpause" gibt. In Orht gab's noch 2 Emys und das war's dann auch. Es geht einfach zuviel Wind....

Lernt alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: Fr Nov 11, 2005 2:00
Wohnort: Wien

Bisamberg

Beitragvon Pablito » Sa Mai 05, 2007 11:32

Für das Life Natura 2000 Projekt Bisamberg kartiere als Hauptverantwortlicher seit 2006 die gesamte Orchideenflora am Bisamberg.
Darüber hinaus beschäftige ich mich mit dem Vorkommen von Saga Pedo, Mantis religiosa, Schmetterlingen, Käfern & Wanzen am Bisamberg.

Grundsätzlich würde mich sehr interessieren welche Amphibien vorallem auf den Trockenrasen am Bisamberg bereits gefunden bzw. entdeckt oder aufgezeichnet wurden(Literatur, Dissertationsarbeiten etc.).

Ich besuche den BB seit ca. 6 Jahren an die 15x/Jahr zw. März und Oktober, konnte aber aber bis dato noch keine Reptilien sehen!

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 279
Registriert: Mo Nov 04, 2002 2:00

Beitragvon Habichtskauz » Sa Mai 05, 2007 11:57

Da hatte ich ja bei meinem ersten Spaziergang heuer schon mehr Glück und zumindestens eine Ringelnatter am Wegrand gesehn.
Ziemlich beeindruckt war ich von den großen Segelfaltervorkommen auf der Seite zur Donau hin - ansonsten muss ich ganz ehrlich sagen, hat mich der Bisamberg nicht vom Hocker gerissen ha, da gefallen mir die meisten anderen Wienerwaldgebiete, die ich bis jetzt gesehen habe, besser.
Besonders enttäuschend war ja, dass sich eine angebliche "Zieselwiese" als Acker entpuppt hat. Weiß da zufällig jemand, was es damit auf sich hat?

@Pablito: Was gibt es denn von den Orchideen her interessantes? Oder was sind deiner Erfahrung nach sonst noch "Besonderheiten"

Lernt alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: Fr Nov 11, 2005 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Pablito » Sa Mai 05, 2007 12:27

Habichtskauz hat geschrieben:@Pablito: Was gibt es denn von den Orchideen her interessantes? Oder was sind deiner Erfahrung nach sonst noch "Besonderheiten"


Am Bisamberg kommen von 72 in Österreich vorkommende Orchideenarten immerhin 20 vor.

Zum Glück sind diese Orchideen so gut versteckt, daß sie von der "Touristen-Masse " nicht entdeckt werden
Betreffend Insekten auch ein großes Eldorado, aber das hast du beim Segelfalter ja selbst bemerkt...

Klar wenn man ein Amphibien-Fan ist, dann kann der Bisamberg einem entäuschen!
Botanisch ist es ein Juwel - allein an die 600 Blütenpflanzen wurden dort gefunden und darunter eine Anzahl von der "Roten Liste" á la Artemisia pancicii oder Vinca herbacea...

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Sa Mai 05, 2007 21:03

Also am Bisamberg gibt es Springfrosch, Erdkröte und angeblich Grasfrosch. Einmal hab ich einen (1) Laubfrosch gehört und am Fuße des Berges gibt es Wechselkröten. Auch Teichmolche hab ich schon gesehen.
Am Trockenrasen wird man aber wohl eher keine Amphibien finden ... ;)

Ringelnatter hab ich mehrmals nachgewiesen, einmal Schlingnatter und Äskulap soll es auch geben.
Die Smaragdeidechse gibt es, wie schon erwähnt, nur auf dem Plakat, welches sogar vor Kurzem erneuert wurde und noch immer diesen Fehler enthält. Trotz intensiver Suche konnten wir keine Zauneidechse nachweisen, ich glaube aber schon, dass sie zumindest am Fuße des Bisamberges vorkommt. Vermutlich ist ihr die Hangseite zu windig!

Ziesel gibt es noch, wenn auch nur wenige.
Cornelia

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Di Mai 15, 2007 9:45

Im Namen von J. W. darf ich folgende Beobachtungen vom Bisamberg noch hier anfügen (Original Nachricht):

<Bin seit jahrzehnten Bisamberg Wanderer. Mein Interesse gilt der Tier- und Pflanzenwelt! Habe im Gebiet Bisamberg Erdkröten, Laubfrösche, Teichfrösche, Unken (Gelbbauchfrösche), Zauneidechsen und Ringelnattern gefunden. Teichmolche seit Jahren nicht mehr.
Am Fuße des Bisamberges habe ich in den Jahren 1949 - 1955 noch Kammmolche gefangen!>

Danke für die Meldung dieser Beobachtungen!
Cornelia

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste