Merkwürdige Zauneidechsen-Deformation

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 573
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Merkwürdige Zauneidechsen-Deformation

Beitragvon pleurodeles » Do Apr 22, 2010 0:26

Hallo,

in Orth an der Donau konnte ich heute die folgende abstruse Schwanzdeformation einer knallgrünen männlichen Zauneidechse photographieren. Doppelschwänzige Eidechsen kommen ja angeblich immer wieder vor (wie kürzlich in Kroatien bei einer Ruineneidechse gesehen), diese sind meines Wissens dann aber meist nur an der Schwanzspitze "zwiegespalten". Dass sie auch ab der Schwanzwurzel mehrfach verlaufen können, ist mir neu (was aber nichts heißt), noch dazu nicht nur doppelt..

Bild

Bild
Schaut schon irgendwie gruselig aus...

Hier noch ein paar sonstige Impressionen:

Bild
Emys orbicularis

Bild
Pelophylax ridibundus - bestens getarnt!

Bild
Natrix natrix. Rund um die Schlossinsel waren vier subadulte Individuen anzutreffen.

Bild
Hyla arborea. Angeblich verweilt dieses Tier schon seit mehreren Tagen auf ein und derselben Pflanze neben dem Eingang des Nationalparkhauses.

Bild
Hausrotschwanz

Bild
Männlicher Schwarzspecht. Wenn da dieser verflixte Ast nicht gewesen wäre :x ... Geordi La Forge lässt eindrucksvoll grüßen :wink:

Bild
Bild
Rothalsige Silphe (Oiceoptoma thoracicum) beim Schneckenschmaus

Bild
Emys orbicularis auf der Schlossinsel


Viele Grüße,
Günther

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1180
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Fr Apr 23, 2010 0:50

Das Zauneidechsenmanndl ist echt stark!

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 538
Registriert: Mo Jul 28, 2008 13:24
Wohnort: Kärnten - Arnoldstein

Beitragvon Snake23 » Sa Apr 24, 2010 12:09

Solche deformationen gibt es auch bei Mauereidechsen. Anbei ein aktuelles Bild von einer meiner Gartenbewohnerinnen.

Bild
Bild

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast