Thayatal

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 7
Registriert: So Jun 12, 2011 23:01
Wohnort: Wien

Thayatal

Beitragvon ophiophil » Mo Jun 13, 2011 0:06

Hallo,

Hab mich diese Woche zum ersten Mal mit einer digitalen SLR ein wenig beschaeftigt, war im Thayatal unterwegs (Gebiet um und im Nationalpark).Gar nicht so einfach fuer einen relativen Photo-Anfaenger und deswegen sind die anderen Bilder wohl auch absolut nichts geworden (H.arborea, Z.longissimus).Ein paar Bilder, die Ich gemacht habe, leider ohne Blitz und ohne Makro.

Es waren viele junge Erdkroeten (Bufo bufo) unterwegs.

Bild

adulte Erdkroete im Stamm einer Hainbuche

Bild

Rana temporaria -Tarnung ist alles

Bild


( Rana temporaria)

Bild

Lacerta viridis am Fusse des Schlangenfelsen neben der Thaya

Bild

Der Schlangenfelsen. Am Fusse kommt auch Zamenis longissimus nur einige Meter von der Thaya entfernt vor.

Bild
Zuletzt geändert von ophiophil am Mi Jun 15, 2011 11:02, insgesamt 3-mal geändert.

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 7
Registriert: So Jun 12, 2011 23:01
Wohnort: Wien

Beitragvon ophiophil » Mo Jun 13, 2011 0:11

Noch einmal Rana temporaria
Bild
Zuletzt geändert von ophiophil am Mo Jun 13, 2011 1:29, insgesamt 1-mal geändert.

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 7
Registriert: So Jun 12, 2011 23:01
Wohnort: Wien

Beitragvon ophiophil » Mo Jun 13, 2011 1:19

Entschuldigung, habe gerade erst gemerkt, dass mein Thread ja in "Austrian Herping" stehen sollte- kann ihn ein Moderator dorthin verschieben? Vielen Dank.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 383
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Beitragvon 7088maxi » Mo Jun 13, 2011 9:23

Gibt es im Thayatal nicht auch Unken?? Wenn ja konntest du welche sichten?? :D Ansonsten für nen Anfänger sind die Bilder ok!!!

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 7
Registriert: So Jun 12, 2011 23:01
Wohnort: Wien

Beitragvon ophiophil » Mi Jun 15, 2011 2:12

Danke.
Ja, Gelbbauchunken kommen im Nationalpark vor. Hab aber keine gesehen/gehoert!

Kennt sich schon aus
Beiträge: 190
Registriert: Di Jun 15, 2004 2:00

Beitragvon bogi » Mi Jun 15, 2011 9:27

Den "Rana dalmatina" würd ich eher als Rana temporaria bestimmen.
lg

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mi Jun 15, 2011 9:45

Im Nationalpark und in angrenzenden Gebieten gibt es ausschließlich Rotbauchunken; Gelbbauchunken kommen erst weiter westlich davon vor.
Hannes

Lernt alles kennen
Benutzeravatar
Beiträge: 7
Registriert: So Jun 12, 2011 23:01
Wohnort: Wien

Beitragvon ophiophil » Mi Jun 15, 2011 11:01

Hannes,

Danke fuer die Berichtigung. Bin wegen einer Liste der Tierarten mit deren Gefaehrdungspotential auf der NP-Homepage zu der falschen Annahme gekommen.

Bogi,

Ich find die Bestimmung bei Jungtieren recht schwierig, Ich aender den Titel auf R. temporaria, danke.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 531
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Beitragvon Hannes » Mi Jun 15, 2011 11:11

Ja, da ist leider ein Fehler passiert, es fehlen auch einige andere Amphibienarten sowie sämtliche Reptilien in dieser Liste.
Hannes

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast