Bestimmungshilfe

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 181
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Bestimmungshilfe

Beitragvon mm4882 » Mo Mai 28, 2012 17:49

Hallo,

war heute in den Donauauen wegen Rotbauchunken. Ich denke, ich habe 2 Funde zu melden, oder? Das Tier aus der Lehmlacke habe ich 2x fotografiert. Besser ging es leider nicht, da ich das 120-300er daheim gelassen habe und nur mit Marko 90mm und dem Weitwinkel (17-50) unterwegs war.

Weiters noch ein Jungfrosch, bin mir nicht sicher ob Spring- oder Grasfrosch, vermute Grasfrosch?
Dateianhänge
Frosch_1.jpg
Unke_2.jpg
Unke 2 - in den Wiesen in einer Schilflacke
Unke_11.jpg
Selbe Tier nochmals
Unke_1.jpg
1. Unke in den Überschwemmungswiesen in einer Lehmlacke
Liebe Grüße

Martin

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon Christoph » Mo Mai 28, 2012 18:14

Hallo Martin,

Würd sagen es ist ein Moorfrosch.
Beste Grüße

Christoph

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon Bufo viridis » Mo Mai 28, 2012 18:41

Hallo,

würde da Christoph zustimmen, sieht nach Moorfrosch aus. Die Rotbauchunken sind einfach nur wunder-, wunderschön.

Liebe Grüße
Michi

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 181
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon mm4882 » Mo Mai 28, 2012 22:31

Hallo,

dachte immer, die haben 1 Streifen am Rücken (Junge auch)?

Hier noch ein Bild, auch schlecht, aber heute ohne Assistentin unterwegs :) und alleine habe ich es nicht so geschafft ihn zu fangen und auf Kamera zu achten.
Dateianhänge
Frosch_2.JPG
Liebe Grüße

Martin

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon Cornelia » Mi Mai 30, 2012 9:45

Bin auch für Moorfrosch! Wenn der einen hellen Streifen am Rücken hat, ist es ja leicht ihn zu erkennen ... :wink: , aber das ist halt leider nicht immer so.
Cornelia

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 181
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon mm4882 » Mi Mai 30, 2012 10:47

Hallo,

habe mir meine Bestimmungsbücher (Glandt bzw. Tiedemann et al 2001) durchgesehen und bin am verzweifeln. Wie kann man den Moorfrosch (schnell und einfach) vom Grasfrosch bzw. Springfrosch unterscheiden?
Liebe Grüße

Martin

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon Christoph » Mi Mai 30, 2012 10:58

Ich schau mir Auge, Trommelfell, Schnauze und die Zeichnung der Oberlippe an. Der dunkle Teil der Oberlippe ist beim Moorfrosch meist scharf abgegrenzt, nicht so beim Grasfrosch auch nicht immer so beim Springfrosch. Auf die Rückenzeichnung schau ich nicht so, die ist zu variabel bei Braunfröschen. Vielleicht hat Cornelia noch weitere Tipps. Sie hat diesbezüglich immer gute ;)
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Re: Bestimmungshilfe

Beitragvon Cornelia » Mi Mai 30, 2012 17:25

Also ich hab nur viel Erfahrung mit Moorfröschen ... aber: für mich ist es in diesem Fall die Farbe: der Grauton ist typisch für den Moorfrosch, das braun im Gesicht und die weiße Oberlippe ebenfalls, auch die Schnauzenform - aber fragts mich jetzt nicht wieso. Grasfrosch passt aber auf keinen Fall.
Bei Jungtieren würd ichs aber ganz lassen, irgendwelche Spekulationen anzustellen.
Ah, warte Deine Frage war ja eine grundsätzliche: viel fotographieren in Gebieten, wo nur eine Art vorkommt! Das ist zumindest mein Zugang - ich tue mir schwer mit den Merkmalen aus dem Buch.
Cornelia

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste