Oberkärnten

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: Do Mai 17, 2012 16:17
Wohnort: Kärnten

Oberkärnten

Beitragvon Melina » Fr Jun 01, 2012 14:58

Hallo,

im letzten Monat hatte ich an 2 Wochenenden die Gelegenheit jeweils 2x in der nähe meines Wohnortes und in der Gegend des Millstättersees-Spittal/Drau auf Fototour zu gehen und das ein oder andere aufzustöbern.

Was mich besonders überrascht hat, war der Fund von einem Lacerta viridis Männchen. Seit langem konnte ich keine mehr beobachten und nur zufällig... ach seht selbst :wink:


Summe der gefundenen Tiere in meiner Umgebung an 2 verschiedenen Tagen.
1. Wochenende:
+/13Podarcis muralis muralis

2. Wochenende:
1x Coronella austriaca
1x Lacerta viridis
1x Zamenis longissimus (leider kein Foto. Ich verlor den Kampf, sie war deutlich aggressiver und schneller als ich im Unterholz...)
+/19 Podarcis muralis muralis


Hier das bereits erwähnte L. viridis Männchen.
Gerade in die Kamera und bereits aufgenommene Bilder vertieft, wanderte ich entlang einem zu-gewuchertem Wegrand. Nur ein kurzer Blick auf die Seite, ob ich schon an der gewünschten Steinmauer angekommen bin, blickte mich plötzlich dieses Männchen nur knapp 1,5 m auf einem Ast thronend an. Leider war es nach nur wenigen Bildern mit einem Sprung ins Unterholz auf und davon.
Lacerta-viridis01.jpg
Lacerta-viridis01.jpg (188.58 KiB) 1918-mal betrachtet



Bei der Steinmauer angekommen...
Diese C. austriaca hatte sich zwischen einer Steinspalte gesonnt, nur ein Teil des Rückens war zu sehen. Meine Mutter lehrte mich bereits als kleines Mädchen, dass man Grillen geschickt mit einem Grashalm aus ihren Höhlen 'kitzeln' kann. Warum sollte das bei einer Schlange nicht auch klappen?
Leider hat es dann doch zu gut geklappt, sie schoss hervor und war über den Störenfried wohl überrascht. Nach nur 3 Bildern, verabschiedete sie sich endgültig in die Tiefen der Steinspalte.
Coronella-austriaca03.jpg
Coronella-austriaca03.jpg (133.2 KiB) 1918-mal betrachtet



Auch überraschend viele männliche Podarcis muralis muralis konnte ich beim zweiten mal entdecken.
Podarcis-muralis-muralis15.jpg
Podarcis-muralis-muralis15.jpg (105.78 KiB) 1918-mal betrachtet
Podarcis-muralis-muralis20.jpg
Podarcis-muralis-muralis20.jpg (106.89 KiB) 1918-mal betrachtet
Podarcis-muralis-muralis13.jpg
Podarcis-muralis-muralis13.jpg (137.37 KiB) 1918-mal betrachtet


--------------------


Zweiter Fundort:

Auch hier wieder an zwei verschiedenen Wochenenden unterwegs:
1. Wochenende
7 Natrix natrix
1 Zootoca vivipara
+ Frösche

2. Wochenende
+/10 Natrix natrix
5 Zootoca vivipara
+ Frösche


Gruppenkuscheln im Schilf von N. natrix.
Auch noch im hinteren Bereich war ein weiteres 'Gewusel' zu beobachten. Auf dem Bild jedoch nicht mehr zu erkennen. So reckte sich ab und an ein Kopf in Pose und konnte besser fotografiert werden. Ich blieb von den Stechmücken verschont, dafür saßen wieder einige auf den Schlangen.
Natrix-natrix15.jpg
Natrix-natrix15.jpg (248.62 KiB) 1918-mal betrachtet
Natrix-natrix13.jpg
Natrix-natrix13.jpg (116.78 KiB) 1918-mal betrachtet



Fotomodell Z. vivipara war sehr geduldig. Konnte mit der Kamera bis 10 cm an das Tier heran. Nachdem ich genug Bilder hatte und noch weitere von N. natrix und Libellen machte, wuselte sie mir so um die Füße, dass ich jeden Schritt genau koordinieren musste, um sie nicht zu verletzen. Wohl bereits sehr an den Menschen gewöhnt...
Zootoca-vivipara07.jpg
Zootoca-vivipara07.jpg (136.53 KiB) 1918-mal betrachtet



Die Jungtiere hingegen waren wesentlich scheuer und ich musste auf allen Vieren eine ganz schön matschige Strecke zurück legen...
Zootoca-vivipara08.jpg
Zootoca-vivipara08.jpg (136.71 KiB) 1918-mal betrachtet

Zootoca-vivipara01.jpg
Zootoca-vivipara01.jpg (96.7 KiB) 1918-mal betrachtet


Viele Grüße,
Melina

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1188
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Oberkärnten

Beitragvon Gerald » Fr Jun 01, 2012 15:24

Die Ausflüge haben sich echt ausgezahlt - wirklich sehr schöne Bilder! :)
Nebenbei - so ein Ringelnatterhaufen steht ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste :roll:
Welche Gläser und Kamera verwendest du?

Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: Do Mai 17, 2012 16:17
Wohnort: Kärnten

Re: Oberkärnten

Beitragvon Melina » Fr Jun 01, 2012 16:00

Hallo Gerald,
vielen Dank für das Lob.

Nebenbei - so ein Ringelnatterhaufen steht ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste

Bist herzlich eingeladen, solange das Schilf steht, sieht man dort am Vormittag bis in die frühen Nachmittagsstunden immer ein Knäuel liegen :wink:


Welche Gläser und Kamera verwendest du?

Eine alte Canon 400D.
Alle Bilder die du hier siehst - bis auf die von den Ringelnattern - sind mit dem Canon EF 100mm f/2.8 Macro USM entstanden. Bei der Smaragdeidechse ca. 1,5 m entfernt - das Bild ist etwas beschnitten.
Der Rest teilweise bis zu 10-20cm nah an dem Tier ran. Die Bilder sind kaum bis gar nicht beschnitten bzw. nur in meine typische Bild-Passform (Rahmen) gesetzt.
Die Ringelnatterbilder entstanden aus ca. 2 m Entfernung mit dem EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM. Dort hat man jedoch alle Zeit der Welt und könnte stundenlang Objektive tauschen.
Leider immer mit Freihand, mein Stativ ist kaum zu gebrauchen und bisher noch nicht zum Neukauf gekommen.

Liebe Grüße,
Melina

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 146
Registriert: Sa Nov 15, 2008 13:11
Wohnort: Wien

Re: Oberkärnten

Beitragvon pseudopus1 » Sa Jun 02, 2012 12:13

Hallo!
Wirklich schöne Fotos, besonders die muralis gefallen mir wirklich gut (Gerald, dir wahrscheinlich auch ;-) ).
Und ja, Natrixhaufen sind echt was nettes.

Scientia tecum,
Attila

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste