Korneuburg-Stockerau

Herpetologische Beobachtungen in Österreich

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon 7088maxi » Di Jul 24, 2012 11:03

Hallo Martin,
gelungene Bilder. Das du keine Rotbauchunken gesehen hast verwundert mich "unsre" viel kleinere Population war wieder eifrigst am rufen.
LG

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 178
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon mm4882 » Fr Jul 27, 2012 1:15

Hallo,

so heute bin ich die letzten beiden Teiche/Lacken im Gebiet abgegangen. Am Habitat 1 (Fischteich) waren wie erwartet nur Seefrösche. Daneben ein sehr naturbelassener Trockenrasen, bis auf Heuschrecken jedoch nichts nennenswertes.
Dateianhänge
IMG_0765.JPG
Fschteich
IMG_0764.JPG
Seefrosch
IMG_0761.JPG
Weibliche Philodromus aureolus
Liebe Grüße

Martin

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 178
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon mm4882 » Fr Jul 27, 2012 1:19

Dann ging es etwas weiter zum 2. Ziel für den Tag. Etwas enttäuschend, denn gerade Habitat 2 (Auffangbecken eines Rinnsals) wäre typisch für B. bombina und das Wetter hätte auch gepasst. Leider keine gefunden. Dafür gabs recht schöne Libellen, 2 Ringelnattern und einen noch nicht ganz umgewandelten Seefrosch.
Dateianhänge
IMG_0796.JPG
IMG_0795.JPG
IMG_0792.JPG
IMG_0784.JPG
IMG_0783.JPG
IMG_0782.JPG
IMG_0780.JPG
IMG_0776.JPG
IMG_0773.JPG
IMG_0768.JPG
Liebe Grüße

Martin

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon Cornelia » Fr Jul 27, 2012 6:45

Dass am Landl (noch) keine Unken zu sehen sind, liegt daran, dass es erst seit heuer (oder vorigem Jahr) so aussieht, wie auf Deinen Bildern. Davor war es einfach trocken. Es wurde irgendwas umgebaut (hab mich nicht darum gekümmert), seither steht da auch Wasser. Trotzdem vermute ich, dass der Wasserstand übers Jahr gesehen für Rotbauchunken nicht reichen wird (permanentes Gewässer bevorzugt). Trotzdem gut, dass es zumindest teilweise feuchte Stellen gibt, einiges wird davon profitieren (Wechselkröte). Bin gespannt, wie es sich weiterentwickelt.
Das Rinnsal ist meist trocken und eigentlich nur ein Entwässerungsgraben für Starkregen.
Aber es sollte da wo Zauneidechsen geben - ich wäre froh, wenn ich jetzt mal professionelle Beweise dafür hätte ... ;).

Ach ja, und: Super Bilder, danke fürs Einstellen! ;)
Cornelia

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 178
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon mm4882 » Fr Jul 27, 2012 10:51

Hi,

das erklärt auch, warum man es bei Google Earth noch nicht gesehen hat! War leider nach der erneuten Enttäuschung nur eine "Notlösung" (wollte mir den Teich ansehen, wusste aber nicht, dass das Privatgrund ist) obwohl ich dort weitaus mehr gefunden habe, als beim Fischteich oder Marchfelderkanal. Irgendwie nerven die Seefrösche schon, wenn man sonst nichts vor die Linse bekommt ;-).
Liebe Grüße

Martin

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon Cornelia » Fr Jul 27, 2012 16:24

Ja, näher betrachtet, ist die Gegend trostlos.
Und natürlich auch die Seeschlacht (auch der öffentliche Teil) ist nur mit "Grünzeug gesegnet", besonders seit die Ziesel weg sind.
Am Fischteich (Landlteich) (und am Marchfeldkanal) gibts zumindest Biber.
Trotzdem Teichmolch, Wechselkröte und Erdkröte sind die Lichtblicke. In "meinem" Teich im Rehgraben "züchte" ich ja Springfrösche - aber da war ich nun auch schon ewig nicht mehr dort. Sollte wohl heuer wieder ausgebaggert werden, aber auch das werd ich auf nächstes Jahr verschieben müssen.
Gemeinsame Tour über den Bisamberg? PN
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon pleurodeles » Fr Jul 27, 2012 17:02

Hi Martin,

ich war heute von Greifenstein bis kurz vor Zwentendorf am Nordufer Heuschrecken kartieren und habe nur an einer einzigen Stelle Rotbauchunken gehört, und zwar gleich am Anfang bei Stockerau-Ost, kurz nach dem Schranken beim Kreisverkehr rechterhand. Sonst aber nirgends.

Deine erste Libelle im letzten Beitrag ist eine Kleine Königslibelle (Anax parthenope) - typisch mit dem blauen Fleck hinterm Thorax. Die zweite ist eine Heidelibelle (Sympetrum sp.). Und der Heuschreck in einem der vorigen Beiträge ist aus dieser Position schwierig zu bestimmen, ich denke aber am ehesten, dass es ein Männchen von Euchorthippus declivus ist - eine Art, die sich jedes Jahr ein paar Kilometer weiter nach Westen ausbreitet. Heute habe ich das in diese Richtung letzte Exemplar etwa auf Höhe Tulln gehört.

Darf ich fragen, wo genau dieser schlammige Teich war? Der schaut stark nach einem potenziellen Lebensraum einer Heuschrecke aus, die wir vor 2 Monaten im Gebiet vergebens gesucht haben, in Ermangelung an passenden Habitaten (Tetrix bolivari). Gerne auch als pn;-)

LG,
Günther

Kennt sich schon aus
Benutzeravatar
Beiträge: 178
Registriert: Mo Apr 04, 2011 20:25
Wohnort: Wien

Re: Korneuburg-Stockerau

Beitragvon mm4882 » Sa Jul 28, 2012 22:31

Hallo,

heute war ich auf der Seeschlacht Beachvolleyball spielen. Was mich gewundert hat, bei den "Eingängen" zum Wasser saßen juvenile Wasserfrösche. Selbst bei so einen Andrang an Menschen, lassen sie sich nicht wirklich verscheuchen. Gut, wenn man ins Wasser geht, tauchen sie unter, aber man kommt am Rand relativ nahe an sie ran.

Sonst hat am an so einem stark frequentieren Badeteich natürlich nichts wirklich gefunden, ausser einen Fischreiher, der drüber geflogen ist.
Liebe Grüße

Martin

Vorherige

Zurück zu Austrian Herping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast