Und ob es losgeht!!!

Beobachtungen zur Paarungszeit

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Und ob es losgeht!!!

Beitragvon pleurodeles » Mo Mär 03, 2008 1:31

Hi!

Beim Amphibienzaun am Exelberg in Wien war heute die Hölle los! Schätzungsweise waren es über 250 Tiere. Irgendwann mussten wir das Mitschreiben aufgeben, weil es gegen 20:00 in Strömen zu regnen begonnen hat (und ab diesem Zeitpunkt die Amphibien natürlich schlagartig zu wandern begonnen haben). Und wenn man mit Jeans, normaler Jacke, fehlender Folie über dem Notizzettel, Straßenschuhen und Phototasche samt Inhalt bei solchen Bedingungen rausgeht, ist man selbst schuld :wink: (aber immerhin hatten wir einen Bleistift dabei!!!8)). Haben nicht mit Regen gerechnet (warum, weiß ich eigentlich gar nicht...), aber wie man sieht, kann man sich täuschen - was dazu geführt hat, dass nur wenige Quadratzentimeter Stoff an der Kleidung trocken geblieben sind.
Hauptsächlich waren es Grasfrosch-Männchen, aber auch viele Springfrösche und Erdkröten - teilweise schon im Amplexus. Ebenso ließen sich Bergmolche und ein weiblicher Kammmolch blicken.

Bild

Bild

Bild


Und was Stockenten dazu treibt, mitten in der Nacht bei strömendem Regen drauflos zu schnattern, würd mich auch mal interessieren...

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mo Mär 03, 2008 1:38

:shock: Super! :D

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Mo Mär 03, 2008 2:52

Weißt du schon, wann du mal gehst?

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Mo Mär 03, 2008 12:00

Jupp, hab' mich schon eingetragen ;-)
Es wird allerdings vmtl. nicht so viel los sein wie bei euch, weils (angeblich) wieder kälter wird..

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Re: Und ob es losgeht!!!

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Mo Mär 03, 2008 17:32

Hallo Günther!

pleurodeles hat geschrieben:Und was Stockenten dazu treibt, mitten in der Nacht bei strömendem Regen drauflos zu schnattern, würd mich auch mal interessieren...


Wirklich wissen wird´s wohl keiner, man kann sie ja schlecht fragen. :wink:
Aber ein Erklärungsversuch: Bei diesem Schnattern wird es sich vermutl. um einen Kontaktruf gehandelt haben. Zwei mögliche Ursachen dafür: zum einen könnte(n) eine/einige/alle durch z. B. einen Feind oder sonst etwas aufgeschreckt worden sein zum anderen könnte eine verspätete Stockente am Schlafplatz ihrer "Kumpels" gelandet sein, wodurch der Rest aufgewacht ist. Nachdem ich gut 3 Jahre in unmittelbarer Nachbarschaft mit Stockenten verbracht habe (20m vom Haus weg), weiß ich, dass zunächst oft ein einzelnes Exemplar schnattert ("Wo seid ihr?" (Landung des Verspäteten)/"Seid ihr noch da?"(die durch z.B. einen Feind Aufgescheckte)) und darauf der Rest gemeinsam "antwortet" ("Hier." bzw. "Ja.").
Vielleicht hilft das weiter...

Viele Grüße, Leif

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Und ob es losgeht!!!

Beitragvon Christoph » Mi Mär 05, 2008 21:18

pleurodeles hat geschrieben:Hi!

Beim Amphibienzaun am Exelberg in Wien war heute die Hölle los!


Heute war nicht Tote Kröte, heute war Tote Hose, nichts los. Bei Temperaturen von knapp über dem Gefrierpunkt ist die Wandertätigkeit unterbrochen.
Beste Grüße

Christoph

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 197
Registriert: So Aug 11, 2002 2:00
Wohnort: Weinviertel

Beitragvon Franz » Sa Mär 08, 2008 12:40

Liebe Leute,

bin nach langer Zeit auch wieder einmal eingestiegen...
also am 24.02. hab ich ein paar Mauereidechsen in Klosterneuburg (ausgesetzte Population v. cf. Pod. muralis maculiventris...) fotografiert...
und am 29.02. gab's ein leichtes Nieseln; um ca. 19.30 hab ich eine im Weinviertel häufige Art auf einer Straße in Auersthal angetroffen, die seltsamerweise noch nicht erwähnt wurde: 1 wanderndes Männchen von Bufo viridis... seither ist es leider wieder zu trocken und zu kalt...

lg franz
Grüße aus dem Weinviertel
Franz

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Sa Mär 08, 2008 13:12

Was mich interessieren würde: Wo sind die Amphibien, die schon angewandert sind? Im Wasser? In der Nähe des Gewässers? Erdkröte überwintert ja nicht im Gewässer oder?
Cornelia

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Sa Mär 08, 2008 16:43

Also Teichmolche bleiben auf jeden Fall im Wasser, komme, was da wolle.
Bei Erdkröten bin ich mir nicht sicher, ob nicht einzelne Individuen selten aber doch auch im Wasser überwintern - sollte man einmal rechergieren.

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Sa Mär 08, 2008 17:07

männliche Erdkröten bleiben ebenfalls im Wasser - einige sogar ziemlich lange (bis Mai oder nöch länger).
======================


Srutl

Macht sich's gemütlich
Beiträge: 87
Registriert: So Sep 30, 2007 9:42
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon S.a.m. » Sa Mär 08, 2008 20:39

Hallo!

Heute hab ich endlich meinen ersten herpetologischen Fund gemacht. :D Ein Wasserfrosch und einige Laichballen von Grasfröschen.

Bild

MfG S.a.m.
Schlange am Mönchbruch

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » So Mär 09, 2008 19:34

... und ich dachte, in der Au ist es noch nicht so weit ...

Fotos von Sabine:
Bild
Ein bisschen blau ist man schon.

Bild
Das Männchen mit den entsprechenden "Ärmeln".

Bild
Ein Weibchen war auch grad beim Anwandern.
Cornelia

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mi Mär 12, 2008 23:12

Meine Beute von heute:

Aus der Ferne waren sie eindeutig blau ...
Bild
Bild
Bild

Als ich die Fotoposition bezog, waren natürlich alle verschwunden.
Nach geduldigem Warten kamen sie wieder hervor! Aber da war kein Blau mehr ...?
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ein Pärchen war schon auf der Suche nach einem Laichplatz:
Bild

Und zum Abschluß noch ein Suchbild: Wie viele Frösche?
Bild
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Do Mär 13, 2008 15:43

Hallo Cornelia!

Also, ich zähl´ elf Stück:

Bild

Viele Grüße, Leif

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Do Mär 13, 2008 15:47

Wie schaut es eigentlich mit Beobachungen von Laich aus? Mündlichen Mitteilungen zufolge dürfte es im östlichen Flachland schon seit ca. 2 Wochen Laichballen vom Springfrosch geben. Im Wienerwald habe ich bis jetzt esrt 2 Stück in einem Teich gesehen.

Nächste

Zurück zu Laichwanderung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast