Rufende Grasfrösche an Land

Beobachtungen zur Paarungszeit

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 530
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Wolkersdorf im Weinviertel

Rufende Grasfrösche an Land

Beitragvon Hannes » Mo Mär 31, 2003 12:02

Ich habe gestern in den Niederösterreichischen Voralpen (1000 m Seehöhe) hunderte wandernde Grasfrösche (Rana temporaria) beobachten können. Ca. 100 m neben dem Laichgewässer, welches fast noch vollständig zugefroren war, hörte (und sah) ich ca. 10 adulte Grasfroschmännchen, welche im trockenen Laub riefen. Es handelte sich dabei nicht um Abwehrrufe, sondern ganz eindeutig um Paarungsrufe. Die Tiere saßen im Abstand von ca. 1 m im bestatteten Buchen-Fichten Mischwald.
Da mir weder aus der Literatur, noch durch meine eigenen Beobachtungen ein solchen Verhalten bei Rana temporaria bekannt ist, wäre es interessant zu wissen, ob jemand schon ähnliches gesehen bzw. gehört hat.
Hannes

Ist öfters hier
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: Do Jan 01, 1970 2:00
Wohnort: Hollabrunn, NÖ

Re: Rufende Grasfrösche an Land

Beitragvon Günther » Di Apr 08, 2003 22:30

Hallo Hannes!

Vor ca. einer Woche -als es tagsüber sonnig und warm war- habe ich ein ähnliches Phänomen an meinem Gartenteich beobachtet. Allerdings nicht von einem Grasfrosch, sondern von einem Springfrosch.
Ein männlicher Springfrosch ist am Teichrandufer gesessen und hat gerufen. Sehr eigenartig war allerdings, dass ich solche Laute von einem Springfrosch zuvor noch nie gehört habe und es mir auch aus der Literatur nicht bekannt ist. Das Fiepen klang eher wie das Miauen einer Katze, eine Rufserie dauerte 2 bis drei Sekunden. Ein Abwehrverhalten schließe ich aus, da der Frosch ohne erkennbare Gefahr ganz ruhig am Ufer gesessen hat. Es war auch ganz sicher ein Rana dalmatina. Die Springfrösche (mehrere am Teich anwesend) haben aber keinen Chor gebildet, sondern es war ein Einzelindividuum.
Die klassischen Balzrufe der Springfrösche (10-12 sec. dauerndes leises wog-wog... mit 3 bis vier Tönen/sec.; insbesonders unter Wasser) sind mir gut bekannt. Diese Art des Balzrufes (an Land!) hatte ich jedoch zuvor noch nie beobachtet. :confused:

Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mo Apr 10, 2006 20:20

Springfroschrufen

Beitragvon Pantoufle » Mo Apr 10, 2006 21:09

Hallo Günther!!!

Bei mir im Teich leben derzeit nur Springfrösche und Molche und ein Frosch ruft exakt genauso lang und laut wie deiner.
Hast du schon herausgefunden warum unsere Frösche so quaken und nicht wie sonst im Chor??

Lg
Nina

Zurück zu Laichwanderung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast