Unglaubliche Amphibienwanderung

Beobachtungen zur Paarungszeit

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Unglaubliche Amphibienwanderung

Beitragvon pleurodeles » Di Mär 29, 2011 1:21

Servus zusammen,

westlich von Kritzendorf (bei Klosterneuburg) gibt es ein von viel Schilf umgebenes Gewässer, das recht versteckt und von der Straße aus nicht sichtbar ist. Mit Rudi Klepsch war ich im vergangenen Frühjahr mal dort, und schon damals waren wir beeindruckt von den vielen Amphibien, die (untertags) dorthin gewandert sind. Heute war ich mit Marion Schindlauer wieder dort, und wir haben gedacht, wir sehen nicht recht! Mitten am Nachmittag sind die Dinger (Erdkröten, Grasfrösche, vereinzelt auch Springfrösche) sowas von aktiv bei der Wanderung gewesen, dass es kaum zu glauben war - der gesamte umgebende Laubwald hat geraschelt! Im Gewässer selbst war ein Rufkonzert zu hören, dass es ärger nicht geht! Es dürften wohl mehrere tausend Individuen sein, die sich dort gerade "der schönsten Sache der Welt" widmen... Drauftret-Gefahr war überall gegeben, wir mussten also äußerste Vorsicht walten lassen!
Hier ein paar Impressionen. Bin immer noch sehr begeistert, sowas hab ich hier im Osten noch nie gesehen!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Perfekte Tarnung der Grasfrösche..
Bild

Perfekte Tarnung der Erdkröte..;)
Bild

In trauter Zweisamkeit..
Bild

Bild

Dieser Bursche schaut noch etwas verschlafen drein...
Bild

Fundgewässer:
Bild

Bild

Und zum Schluss noch ein kleines und nicht besonders schwieriges Suchbild: Wer verbirgt sich hier wo? ;)
Bild

Freu mich sehr, dass es endlich losgeht! Und am Melden seid Ihr ja auch alle fest - vielen Dank! Weiter so! :)

Viele Grüße,
Günther

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Di Mär 29, 2011 8:37

:D :D :D :D :D
Wirklich fein zu hören und zu sehen!
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Beitragvon Joey Santiago » Di Mär 29, 2011 19:30

Moin Günther!

pleurodeles hat geschrieben:Und zum Schluss noch ein kleines und nicht besonders schwieriges Suchbild: Wer verbirgt sich hier wo? ;)


Hmmmh, ich denke, die Blätter sind gar keine, sondern Kröten und Frösche :wink:

Richtig?

Auf jeden Fall sehr schöne Bilder, die das Ereignis der Wanderung klasse wiedergeben!

Beste Grüße von Frank

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Di Mär 29, 2011 19:49

Hmmmh, ich denke, die Blätter sind gar keine, sondern Kröten und Frösche Wink


Ganz so arg war´s dann auch wieder nicht :) :)
Da sitzt auf jeden Fall einer. Ist auch nicht besonders schwierig, wenn man zufällig draufschaut...

Viele Grüße,
Günther

Kennt sich schon aus
Beiträge: 175
Registriert: Mo Mai 18, 2009 20:42

Beitragvon Bufo viridis » Di Mär 29, 2011 20:08

Hallo,

ein toller Bericht, wirklich erfreulich.
Zu dem Suchbild: Zuerst dachte ich , das Suchbild wäre ein Scherz Deinerseits aber jetzt seh ich da doch ein dicken Grasfrosch (ein Weibchen) rechts überhalb des Baumstumpfes oder auch links oberhalb des liegenden Astes, richtig?

Viele Grüße
Michi

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 571
Registriert: So Sep 03, 2006 17:36
Wohnort: Wien

Beitragvon pleurodeles » Di Mär 29, 2011 20:19

So ist es, links überm Ast! Sehr gut! :)

LG,
Günther

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Di Mär 29, 2011 21:19

Super Fotos, toller Bericht. Überraschend ist, dass in Klosterneuburg (in der Au!) ganz im Gegensatz zum Rest Pannoniens der Grasfrosch eine dominierende Stellung unter den Amphibien einnimmt.
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Beitragvon MD » Mi Mär 30, 2011 10:37

No jo, soo überraschend ist es nun wieder auch nicht - die Donau-Auen nordwestlich von Wien sind schon ein wenig mehr atlantisch und nicht so stark pannonisch beeinflußt. Hab ich schon vor über 15 Jahren im Studium im Zuge einiger Exkursionen gelernt; lang, lang ists her.... :cry:

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Mi Mär 30, 2011 10:59

Gegenüber in der Korneuburger Au (Luftlinie 1-2 km) kann das Klima auch nicht so viel anders sein und da hab ich noch keinen Grasfrosch gesehen (oder Conny gibts die bei Dir?). Das liegt doch viel mehr an der Nähe zum Wienerwald und einem (noch immer?) möglichen Wanderkorridor als am atlantischen Klima, oder?
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mi Mär 30, 2011 13:06

Ich hab in einem oder zwei Jahren den einen oder anderen Grasfrosch rufen gehört bzw. gesehen/fotographiert, in Stockerau.
Ich denke, es ist herüben zu warm; in Klosterneuburg können sich die Grasfrösche auf den Berg und in kühlere Ecken zurückziehen, neben Stockerau/Korneuburg ist nur Steppe und die mögen sie nicht.
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Mi Mär 30, 2011 17:09

Hallo,

am Teich in Zelking/NÖ geht es gestern und heute auch enorm zu mit den laichenden Amphibien. Obwohl es nicht meine Haupt-Studienobjekte sind, ein paar Bilder von heute:

Auch um 15h bei strahlendem Sonnenschein und 19° noch anhaltendes Eintreffen am Teichgelände:

Bild

Bei diesem bedauernswerten Tier krieg ich Augenschmerzen:

Bild

Die Schilfeidechsen sind im Gegensatz zu den Ringelnattern nun auch schon aktiv. Ihre Kollegen ein Stück weiter unten an der warmen Quarzsandwand sind aber bereits grün.

Bild

Im Uferbereich brodelt es förmlich von Kröten, die die Nachfolger von Hrn. Kronsteiner in den letzten Tagen über die Straße getragen haben. Hier ist allerdings eine der am Teich häufigen Bisamratten plötzlich vor mir aufgetaucht:

Bild

Plötzlich ist ein Krötenmann daneben. "Könnte das nicht ein besonders großes Krötenweibchen sein?", scheint er zu denken.

Bild

Da überlegen wir mal nicht lange....

Bild

Fast hätte er es auf den Rücken geschafft, ist dann aber im letzten Moment am arschglatten Pelz des Bisams ausgerutscht :lol:

Bild

Da sind wir aber jetzt wirklich ziemlich ratlos :?

Bild

Abgesehen davon war´s für mich sehr erfolgreich: Nach gestern 2 heute sogar sagenhafte 6 im Vorjahr markierte Winterlibellen - eine unerwartete Datenflut!

Bild
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Do Mär 31, 2011 8:59

Danke Wolfgang für die super Bilder! 8) 8) 8)
Freu mich auch über Deine "Datenflut"! :wink:
Cornelia

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 313
Registriert: Do Mär 25, 2004 2:00

Beitragvon Muralis » Do Mär 31, 2011 17:49

Danke. Die Bisambilder waren nur möglich, weil ich eben mit der Kamera (+ 500er Telezoom) im Anschlag gerade bewegungslos auf markierte Winterlibellen gelauert habe. So ist mir auch die im Mostviertel elitäre Beobachtung einer quiekenden Wasserralle gelungen, die leider gleich im Schilf verschwunden ist.

Die Quote an markierten Libellen war gestern bei erstaunlichen etwa 4%, alles Weibchen. Am Tag zuvor waren es dagegen 2 erfolglose (unverpaarte) Männchen. Von den 550 markierten Libellen sind jetzt 170 wiederbeobachtet worden. Die 12 Frühlingsbeobachtungen sind aber ein Vielfaches wertvoller, überhaupt, wenn sie wie im Fall von 317 einen längeren Anmarschweg (in diesem Fall gut 1,2km Luftlinie) hinter sich haben :wink:

Heute hat übrigens ein etwas stärkerer Wind schon wieder Ablesungen verhindert - nur wenige Libellen am Wasser. Die Kröten waren noch recht zahlreich, die Eidechsen auch.
Herzliche Grüße aus Niederösterreich!
Wolfgang

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Do Mär 31, 2011 19:20

Coole Sache, das mit Deinen Libellen! 8)
Cornelia

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Beitragvon Christoph » So Apr 03, 2011 21:09

Wau, wirklich tolle Fotos...und endlich hab ich auch einmal Zeit gefunden, noch dazu bei passendem Wetter. Ein paar Bilder von heute aus der Gegend rund um Bruck/Leitha:

Bild
Rotbauchunken waren zahlreich zu sehen

Bild
auch etliche Pelobates waren am Rufen

Bild


Bild

Bild
Ein etwas ungewöhnlich gefärbter Laubfrosch

Bild
Erdkröte, die es nicht ins Laichgewässer geschafft hat

Bild
hundert männliche Erdkröten im Gewässer aber keine Weibchen.
Beste Grüße

Christoph

Zurück zu Laichwanderung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast