Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beobachtungen zur Paarungszeit

Moderator: Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon 7088maxi » Mi Feb 20, 2013 16:18

Hallo,
sofern die Langzeitprognosen für Wien stimmen, könnte es vielleicht bereits nächste Woche soweit sein. Dieses Wochenende wird vermutlich Niederschlagsintensiver werden, dann nach diesem Ereignis: MI (27.2): 10-4° DO: 13-6° FR: 14-4° SA: 13-6° SO: 14-8° MO: 11-4° dann noch einmal Frost am DI und am Mittwoch sagenhafte 15-10° aus heutiger Sicht jedenfalls. Man darf sich also wieder mal freuen... 8)
MfG

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Gerald » Do Feb 21, 2013 0:33

Das sind ja mal schöne Nachrichten :) Ist natürlich noch lang bis dahin (Prognosequalität), aber dasses Anfang März wärmer wird scheint ja generell nicht so abwegig :D

In anderen Gegenden geht ja schon die Post ab, V. berus, aspis, ammodytes..

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Brigittenau

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Christoph » Do Feb 21, 2013 11:08

Das ist ja wirklich ein Lichtblick. :)
Glaub aber, dass sich noch nicht zu viel, wenn überhaupt, tun wird.
Beste Grüße

Christoph

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon 7088maxi » Do Feb 21, 2013 17:53

Hallo,
naja für ein paar Wasserfrösche, Springfrösche und Mauereidechsen dürfts schon reichen. Die Wetterprognose wurde schon etwas nach unten korrigiert ABER die Tiefsttemperatur ist gestiegen. Außerdem solls dieses Wochenende ganz schön niederschlagsreich werden und Feuchtigkeit ist ja bekanntlich ein Wundermittel.
MfG
PS: Für die große Wanderung wirds aber sicher noch nicht reichen

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 378
Registriert: Mi Mär 20, 2002 2:00
Wohnort: Perchtoldsdorf - NÖ

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon MD » Mo Mär 04, 2013 12:15

Also für die Mauereidechse reichts jetzt definitiv. Habe am Samstag ein noch erdverschmiertes Exemplar bei mir am Alpenostrand gesichtet.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon DON.HISTER » Mo Mär 04, 2013 20:57

Ja , aber bitterschön war ich heute zur Inspection auf den höchsten Klippen des Alpeno-Strandes , aber dort oben ist noch Winter . Schöner Blick in die Neue Welt , in das Land der Burgen und zum großen See .
In der Sonne auf den Felsen und auf dem Erdboden kein mauerei-dechsliches Individuum zu sehen .
In den Felswänden könnten sie sich zwar schon zeigen , aber bei diesen Mengen von Schnee gehe ich dort nicht hin .
Das digitale Beweisfoto vom vielen Schnee : ich lösche es !

Lernt alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: Do Jul 14, 2011 13:24
Wohnort: Südostkärnten

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Sammy » Di Mär 05, 2013 17:17

Mir sind heute am Grazer Schlossberg 2 Mauereidechsen untergekommen - es geht wieder los! :)

Wohnt hier
Benutzeravatar
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Mai 28, 2007 17:47
Wohnort: Linz a.d.Donau

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Max Pöchhacker » Di Mär 05, 2013 17:58

Hi FFolks

Ich war heute am Offensee sowie am Offenseebach unterwegs.
Die Landschaft liegt noch im Winterschlaf, allerdings mehren sich die Zeichen
des Wandels .. .

DSCN5776-800.JPG

DSCN5780-800.JPG

DSCN5782-up-800.JPG


D'Ehre ..

M.P.

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon DON.HISTER » Di Mär 05, 2013 20:36

Ja der Offensee ist offensichtlich zu hoch oben . Jedoch im östörrischen Osten , in 177 Metern Seehöhe , sind schon ernstere Anzeichen fotofierbar . Und in den Mauslöchern höre ich Zähneknirschen : die Mäuse schärfen sich schon den Reißzahn damit sie im bevorstehenden Kampf gegen die meuchlerischen Serpentinen bestehen können . . . . oder so . . . .

DSCN1558.JPG


DSCN1566.JPG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 382
Registriert: So Jun 13, 2010 8:56
Wohnort: Wien/Wolkersdorf Umgebung

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon 7088maxi » Mi Mär 06, 2013 8:32

Hallo,
momentan schauts aber wieder "düster" aus. Auf skywarn wird schon gerätselt ob die Modelle stimmen könnten. Gehts nach denen erreicht uns eine "Kaltluftbombe" ab Sonntag. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wären die Frühlingsgefühle wie weggeblasen.
MfG

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon DON.HISTER » Mi Mär 06, 2013 10:39

Dass ich nicht vergess´ : teilweise Au-Inspektion in den March-Auen bei Marchegg am 11. II. 2013 .
Die Auen sind nun fast schneefrei ; die Flutung hält weiterhin an weil die Gebiete an der Thaya und an der oberen March so viel Wasser aus der Schneeschmelze liefern . Zudem kommt aus den weiten Schotterböden das sogenannte Grundwasser geflossen , sobald die March das gestattet .
Also wer nicht in die Marchauen gehen möchte , kann sie jetzt geflutet sehen / mit einem Hauch von erstem Grün .

DSCN1416.JPG


Diesr Graureiher hat aber auch schon etwas vom kommenden Frühling gelesen :

DSCN1415.JPG


Also das war am 11. II. 2013 .

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Joey Santiago » Mi Mär 06, 2013 18:31

Moin zusammen,

heute war ich im Moor, habe aber leider keine Kreuzotter gefunden, weil es gegen Mittag bereits wieder finster bewölkt war. Zuvor aber war es warm und strahlend schön! Arbeit steht leider nicht selten im Weg, doch immerhin konnte ich noch schnell den ersten Grasfrosch entdecken sowie drei Waldeidechsen.

Eine davon:

h.jpg
h.jpg (45.64 KiB) 3370-mal betrachtet


Wenn ich auch keine Schlange gefunden habe, so bin ich mir doch sicher, dass sie sich sowohl gestern als auch heute entlang der Wege gesonnt haben.

Und so sah es noch am frühen Montagmorgen dort aus:

h1.jpg
h1.jpg (79.52 KiB) 3370-mal betrachtet


Jetzt soll es erst einmal wieder kälter werden, sogar von abermaligem Schneefall ist hier die Rede...

Frank

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Gerald » Mi Mär 06, 2013 19:14

Frank - ich wollte dich eh schon länger Fragen wie du mit dem Stativ bei den Makros verfährst. Mittelstange auf horizontal schwenken und dann mit dem Stativkopf die Kamera wieder auf horizontal ausgleichen? (Da kommt man so weit runter?) Oder hast du eine andere Methode (z.B. bei der Zootoca)?

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 306
Registriert: Do Okt 09, 2008 21:56
Wohnort: Emden

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon Joey Santiago » Mi Mär 06, 2013 20:18

Gerald hat geschrieben:Oder hast du eine andere Methode (z.B. bei der Zootoca)?


In der Tat!

Moin Gerald, die Linse hat ja eine Stativschelle, die ich einfach auf den Boden aufsetze. Sind zu viele Dinge im Weg, suche ich mir einen Stein oder so. Im Moor gibt es die aber nicht; dann muss meine Geldbörse herhalten.

Ich kann bei meinem Stativ die Beine in einem 90-Grad-Winkel abspreizen, doch wegen des Stativkopfes wäre das dann noch zu hoch für meinen Geschmack. Aufsetzen und abdrücken - ohne Stabilisator, denn wider Erwarten ist diese Art des Knipsens recht stabil, ähnlich wie mit einem Sandsack.

Beste Grüße,

Frank

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

Re: Erste Amphibien/Reptilien bald unterwegs?

Beitragvon DON.HISTER » Do Mär 07, 2013 0:06

Also nun die Donau - Auen :
Praktisch ohne Schnee und gut trocken .

DSCN1649.JPG


DSCN1680.JPG


DSCN1673.JPG


DSCN1683.JPG

Nächste

Zurück zu Laichwanderung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast