Subcaudalia Äskulap

from Coronella to Zamenis

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Subcaudalia Äskulap

Beitragvon Leif-Erik Jonas » Fr Jul 10, 2009 17:08

Wie schon erwähnt, habe ich heute eine (meine erste) Äskulapnatter gefunden. Etwa 1 Meter lang.
Wie schaut es bei dieser Art mit der Anzahl der Subcaudalia für die Geschlechtsbestimmung aus?
Danke im Voraus!
VG, Leif

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Gerald » Fr Jul 10, 2009 22:33

Gomille zitiert in seinem "die Äskulapnatter" - Buch Waitzmann und der wiederum meint (aus seinem Untersuchungsgebiet anscheinend) Männchen 77-92 und Weibchen 66-78 :wink:

Ehe ich's vergesse - sofern aus Ö Fund bitte melden
Sollte es in Osttirol gewesen sein -> dort gibt es nicht allzuviele Meldungen von Äskulaps ;-)

Fühlt sich wie zu Hause
Benutzeravatar
Beiträge: 304
Registriert: Di Feb 20, 2007 13:57

Beitragvon Leif-Erik Jonas » So Jul 12, 2009 18:17

Danke dir! :D
Dann war´s ein Weibchem (75 Subcaudalia).

Der Fundort ist leider schon wenige Kilometer in Kärnten. Bin durch 2 d.o.r. Funde darauf aufmerksam geworden. Es scheint ein recht isoliertes Vorkommen zu sein.
Habe den Fund gemeldet.

Leif

Zurück zu Nonvenomous snakes - ungiftige Schlangen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast