N

from Coronella to Zamenis

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

N

Beitragvon DON.HISTER » Do Nov 21, 2013 22:14

V
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Mi Mai 07, 2014 21:21, insgesamt 1-mal geändert.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Nattern-Hemd LASAOSA 2012 .

Beitragvon Gerald » Mo Nov 25, 2013 12:00

Hm, was ich nicht wusste ist, dass man die "Furchen" (laut Gruber "Körperschuppen glatt oder etwas gefurcht (niemals gekielt).") dermaßen gut an der Exuvie sieht..
Aber ich denke, dass es "trotzdem" wegen der großen Augen und des schmalen Frontalschildes eine Malpolon ist..
Vlt. kann noch jemand ein Machtwort sprechen ;-)

N. maura hat lt. Gruber "21 (selten 19 oder 23) Rückenschuppenreihen".

Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 313
Registriert: Di Mai 10, 2011 22:23

R

Beitragvon DON.HISTER » Fr Nov 29, 2013 14:24

E
Zuletzt geändert von DON.HISTER am Mi Mai 07, 2014 21:23, insgesamt 1-mal geändert.

Admin
Benutzeravatar
Beiträge: 1120
Registriert: Mo Sep 23, 2002 2:00
Wohnort: Wien

Re: Nattern-Hemd LASAOSA 2012 .

Beitragvon Gerald » Fr Nov 29, 2013 16:06

Danke! Ja, nicht gewusst, dass diese Furchen so schön ausgeprägt sind. Habe eindeutig zu wenige der Viecher gesehen!
Also ich denke der Schurke mit der nachlässigen Spurenbeseitigung ist nun definitiv identifiziert ;-)
Schöne Grüße

Zurück zu Nonvenomous snakes - ungiftige Schlangen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast