Systematik Montivipera

Vipera, Montivipera, Macrovipera, Cerastes, Echis a.s.o.

Moderatoren: Vipersgarden, Herpetofauna.at-Team

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Systematik Montivipera

Beitragvon Srutl » Mi Jul 20, 2005 21:29

Ich erinnere mich an Marios Vortrag über die (neue) Gattung Montivipera. Für mich handelt es sich dabei wohl um die schönsten Vipern überhaupt (besonders die Arten mit Gelbanteil in der Färbung).

@Mario: Könntest Du bitte die aktuelle Situation (Artenliste) dieser Gattung aufzählen mit groben Verbreitungsangaben - bzw. kommen Arten dieser Gattung auch syntop vor?

Welchen Lebensraum bewohnen die Tiere - wie ist die Situation in Bezug auf Häufig bzw Seltenheit; Kulturfolger oder -flüchter, lebendgebärend (alle)?, wie gefährlich ist das Gift? ein kurzer Steckbrief wäre super...

mercí Th.
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Mi Jul 20, 2005 22:30

Hallo Thomas.

Das von Dir angerissene Thema ist sehr umfangreich und die Arten, bzw. Unterarten derzeit ziemlich umstritten.

Ich gebe Dir (Euch) vorerst einmal eine Artenliste nach den Beschreibungen von NILSON & ANDREN.

Bei Montivipera (= xanthina-Komplex) unterscheidet man 2 Rassenkreise. Diese lassen sich durch folgendes Merkmal leicht unterscheiden. Falls man die Nerven hat, die Viper zu fangen und sich die Kopfbeschilderung genau anzusehen.

Bild

Beim xanthina - Rassenkreis hat das Auge direkten Kontakt mit den Überaugenschildern (Supraocularia), beim
raddei - Rassenkreis liegt eine Reihe kleiner Schuppen (der Circumocularring) dazwischen.

Die Arten - in alphabetischer Reihenfolge:

xanthina - Rassenkreis:

Montivipera albizona, NILSON & ANDREN, 1986
Montivipera bornmuelleri, WERNER, 1898
Montivipera bulgardaghica, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera wagneri, NILSON & ANDREN, 1984
Montivipera xanthina, (GRAY, 1849)

raddei - Rassenkreis:

Montivipera albicornuta, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera latifii, DAREVSKY & KLEMMER, 1967
Montivipera raddei raddei, (BOETTGER, 1890)
Montivipera raddei kurdistanica, NILSON & ANDREN, 1986

Ihr findet Bilder zu fast allen Arten auf meiner Webseite:
http://www.sbg.at/vipersgarden
Schaut unter Checklisten- Türkei

Zu den weiteren Themen werde ich in den nächsten Tagen Stellung nehmen.


The theme you are asking for, is very complex. Most of the described (sub)species are not accepted by most authors.

Here I will give a (sub)species-list of all the taxa, given by NILSON & ANDREN, 1986.

Within Montivipera (= xanthina-complex) there are two "Rassenkreise). You may distinguish them by the head scales.
within the xanthina - complex the eye has contact to the supraocularia.
At the raddei - Rassenkreis there are small scales (the circumocularring) between.

The Species - in alphabetical order:

xanthina - Rassenkreis:
Montivipera albizona, NILSON & ANDREN, 1986
Montivipera bornmuelleri, WERNER, 1898
Montivipera bulgardaghica, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera wagneri, NILSON & ANDREN, 1984
Montivipera xanthina, (GRAY, 1849)

raddei - Rassenkreis:

Montivipera albicornuta, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera latifii, DAREVSKY & KLEMMER, 1967
Montivipera raddei raddei, (BOETTGER, 1890)
Montivipera raddei kurdistanica, NILSON & ANDREN, 1986

Pics of most species you will find at my website:
http://www.sbg.at/vipersgarden
Have a look at Checklist / Turkey.

More I will write within the next days.


Mario
Zuletzt geändert von Vipersgarden am Mo Dez 05, 2005 22:40, insgesamt 2-mal geändert.
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Fr Jul 22, 2005 8:30

Der xanthina - Komplex, 1. xanthina - Rassenkreis

Zum xanthina - Rassenkreis werden gerechnet:

Montivipera albizona, NILSON & ANDREN, 1986
Montivipera bornmuelleri, (WERNER, 1898)
Montivipera bulgardaghica, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera wagneri, NILSON & ANDREN, 1984
Montivipera xanthina, (GRAY, 1849)

Montivipera albizona

Die "Art" unterscheidet sich von der sehr ähnlichen Montivipera wagneri nur in geringsten Abweichungen bei den Pholidose (Schuppen) - Durchschnittswerten. Kennzeichen sind die weissen bis hellgrauen Bereiche zwischen den dunklen Rückenflecken.
Biochemische Untersuchungen (Silke Schweiger) zwischen Montivipera albizona von Pinarbasi und Montivipera wagneri von der Terra typica (Karakurt) - Luftlinie ca. 500 km - ergeben keinen Unterschied.

Bild

Bild

Montivipera bornmuelleri

Die Verbreitung beschränkt sich auf die Hochlagen des Hermon- und Libanongebirges.
Von der sehr ähnlichen xanthina unterscheidet sich bornmuelleri, das die im Jugendstadium dunklen Rückenflecken sich mit zunehmendem Wachstum in Sprenkel auflösen.

Bild

Montivipera bulgardaghica

Gleicht praktisch Montivipera xanthina. Die Rückenflecken sind "eckiger" als bei der Bergotter. Bei Nachzuchten kamen jedoch sehr abweichende Zeichnungsmorphen heraus, zum Teil unterbrochen längsgestreift.

Bild

Montivipera wagneri

Wagners Bergotter ist in ihrer Verbreitung auf das Aras-Tal im Vilayet Kars beschränkt. Siehe jedoch Bemerkung bei M. albizona.

Bild

Bild

Bild
Oben 2 Bilder eines Männchens, unten Weibchen. Alle von der Terra typica.

Montivipera xanthina

Die Bergotter besiedelt die Westhälfte der asiatischen Türkei, die europ. Türkei und das angrenzende Griechenland.
Es werden eine nördliche und eine südliche Form unterschieden.

Bild
Nachzucht - Männchen der nördl.Form aus Selcuk.

Bild
Männchen der südl. Form aus der Umgebung von Antalya

Bild
Nachzuchtmännchen der südl. Form

Alle Arten sind sich sehr ähnlich. Die "Gebirgsformen" = alle ausser xanthina haben im Verhältnis kürzere Schwänze und längere Körper. Dies drückt sich in höheren Ventralia- (Bauchschuppen) und geringeren Subcaudalia- (Unterschwanzschuppen) Zahlen aus.


English Version follows ...........................

Mario
Zuletzt geändert von Vipersgarden am Mo Nov 28, 2005 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jun 17, 2002 2:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Srutl » Sa Jul 23, 2005 23:12

Was hat es mit dem Namen albicornuta auf sich? Ist es ein Synonym für albizona?

Übrigens: sensationelle Bilder!
======================


Srutl

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Fr Aug 12, 2005 16:12

Hallo Srutl,

nein, albicornuta ist kein Synonym von albizona, es ist eine "Art" innerhalb des raddei-Rassenkreises.
Ich werde diesen Rassenkreis im Laufe der kommenden Woche vorstellen.
Aber zuerst noch die englische Fassung des xanthina-Rassenkreises.
Also bitte noch etwas Geduld.
Anschliessend an die Rassenkreise eine Diskussion zu den "Arten".
Mario
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » Sa Aug 13, 2005 17:15

English version of:

The xanthina - complex. 1) the xanthina - Rassenkreis

The following species are counted to the xanthina- Rassenkreis:

Montivipera albizona, NILSON & ANDREN, 1986
Montivipera bornmuelleri, (WERNER, 1898)
Montivipera bulgardaghica, NILSON & ANDREN, 1985
Montivipera wagneri, NILSON & ANDREN, 1984
Montivipera xanthina, (GRAY, 1849)

Montivipera albizona

This "species" differs from the nearly equal Montivipera wagneri only in slightest differences in pholidosis-mean values.
It was described by the white to light grey areas between the dorsal band.
Biochemical investigations of Montivipera albizona from Pinarbasi and Montivipera wagneri from the Terra typica (Karakurt) - 500 km bee-line - gave NO differences (Silke Schweiger, NHM Vienna).

Bild

Bild

Montivipera bornmuelleri

The distribution of this species is limited to the high altitudes of the Libanon and Hermon mountains.
It differs from the resembling Vipera xanthina by changing the dorsal pattern from a dark zig-zag line in young to only small dark markings in adults.

Bild

Montivipera bulgardaghica

Looks also like Vipera xanthina. The dorsal zig-zag band is more cornered as is xanthina.
In captive breds there where abarant patterns, like striped individuals.

Bild

Montivipera wagneri

Wagners mountain viper is restrited to the Aras valley in the Vilayet Kars.
But look at remarks at Montivipera albizona.

Bild

Bild

Bild
At top 2 pics of male, down female. All from Terra typica.

Montivipera xanthina

Montivipera xanthina lives in the western half of Asia minor, European Turkey and adjected Greece. Two forms - a northern and a southern - are separated.

Bild
captive bred male of northern form from Selcuk.

Bild
male of the southern form from the vicinity of Antalya

Bild
captive bred male of southern form.
Zuletzt geändert von Vipersgarden am Mo Nov 28, 2005 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 848
Registriert: Sa Mai 15, 2004 2:00
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon Vipersgarden » So Okt 23, 2005 13:15

Spät, aber doch:
Hier ist der 2. Teil der Gattung Montivipera - der raddei - Rassenkreis.

Late, but here is the 2nd part of Montivipera - the raddei - Rassenkreis

Wie schon beim xanthina - Rassenkreis beschrieben unterscheiden sich die beiden Gruppen durch die Anordnung des Circumocularringes. Bei den Mitgliedern des raddei - Rassenkreises ist der Circumocularring vollständig, das heisst, er trennt das Auge vom Supraocularschild.

As explained at the xanthina - Rassenkreis, both groups differ in the development of the Circumocularring. Within the raddei - Rassenkreis, the Circumocularring is complete and separate the eye from the supraocularplate.

Innerhalb des raddei - Rassenkreises kennen wir folgende (Unter)Arten,
wobei die Subspezies kurdistanica und die Art albicornuta umstritten sind.

Within the raddei - Rassenkreis we know the following species, but the subspecies kurdistanica and the species albicornuta are not accepted by all.

(Sub)Species - Liste:

Montivipera raddei raddei
Montivipera raddei kurdistanica
Montivipera albicornuta
Montivipera latifii

Montivipera r. raddei

Verbreitung: Armenien, Aserbaidschan, nordöstliche Türkei
Distributed in Armania, Azerbaidshan, northeastern Turkey

Bild

Bild
Montivipera raddei raddei, Männchen; Digor, Osttürkei
Montivipera raddei raddei, male; Digor eastern Turkey

Bild
Montivipera r. raddei, Weibchen; Sewan-See, Armenien
Montivipera r. raddei, female; lake Sewan, Armenia

Bild
Montivipera r. raddei, male; Jerewan, Armenien
Montivipera r. raddei; Jerewan, Armenia

Montivipera r. kurdistanica

Verbreitung: südöstlichste Türkei, angrenzender Iran (Iraq ??)
Diese Unterart unterscheidet sich neben geringsten morphologischen Differenzen nach Nilson & Andren hauptsächlich durch die Zeichnung.

Distribution: southeasternmost Turkey, adjected Iran (Iraq ??). This subspecies differs from the nominatrace mostly in color and markings, besinde very low differences in scales.

Bild

Bild
Photos: John Mulder

oben: Männchen, unten Weibchen
top: male, bottom: female

Montivipera albicornuta

Verbreitet entlang des Zanjan-Tales in Nordiran.
Nach eigenen Unterschuchungen (ca. 300 Tiere) kein morphologischer Unterschied zu Montivipera raddei. Das Zickzackband, dunkler als die Körperfärbung kommt auch vereinzelt bei raddei vor.

Distributed in the mountains along the Zanjan-valley.
Own inverstigations (about 300 vipers) show no morphological difference. The zigzag-band, darker than maincolor also occurs in Montivipera raddei.


Bild
Montivipera albicornuta, Nilson & Andren, 1986

Bild
Montivipera r. raddei, neugeboren, Eltern Digor
Montivipera r. raddei, newborn, parents Digor

Montivipera latifii

Verbreitet im und um das Lar-Tal, Elbursgebirge, Nordostiran.
Es sind einfarbige, gestreifte und solche mit Zick-Zack Band bekannt.

Distributed in and around the Lar valley, Elburs mountains, northeastern Iran.
Unicolored, striped and those with zigzag-band are known.


Bild
Photo: H. Kratzer

Bild
Photo: Houman Jowkar

Mario
Mario Schweiger

http://www.vipersgarden.at
.. und das neue englischsprachige Feldherpetologen-Forum - FIELDHERPING.EU

Zurück zu Venomous snakes - Giftschlangen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast