Frühling in Opatija

Lacertidae, Agamidae, Gekkonidae a.s.o.

Moderator: Vipersgarden

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 66
Registriert: Di Jul 12, 2005 2:00
Wohnort: Werfenweng

Frühling in Opatija

Beitragvon iaksa » Mi Apr 18, 2007 0:51

Auch wenn ich wetterbedingt keinen Grund dazu hatte, war ich am Wochenende doch einen Sprung in Opatija und habe neben dem Sonnenaufgang auch gleich die Gelegenheit genutzt, einige Vertreter der lokalen Herpetofauna festzuhalten. Welche Mauereidechsenunterarten das sein könnten überlasse ich den Kroatien-Spezialisten im Forum. Es waren noch deutlich weniger Eidechsen zu finden als bei meinem letzten Besuch im Oktober - trotz Tagestemperaturen von ~27°C.

06.30 Uhr - Sonnenaufgang in der Kvarner Bucht
Bild

07.00 Uhr - Morgenstimmung über Rijeka
Bild

ab 07.20 Uhr ging's dann los
Bild

Bild

grau:
Bild

Deutlich zu sehen: die blauen Seitenschilder und die Orangezeichnung am Bauch:
Bild

grün:
Bild

Bild


Und abschließend noch was zur Objektivdiskussion:

Objektiv: Pentax 55-200
Bild aufgenommen mit: 200mm; F/8; 1/350 sec; ISO 200
Bild
Objektiv: Pentax 18-55
Bild aufgenommen mit: 55mm; F/9,5; 1/350 sec; ISO 200
Bild

Abgesehen davon, dass die Bildqualität (Schärfe,...) eher dürftig ist, ist die Entscheidung ob Tele oder Makro eher subjektiv und wird meiner Meinung nach von vielen Faktoren beeinflusst werden. Wenn möglich verwende ich lieber Makro - aber oft haben die "Modelle" was dagegen :wink:

Herzliche Grüße
Joe

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 793
Registriert: Di Feb 01, 2005 2:00
Wohnort: 2103 Langenzersdorf

Beitragvon Cornelia » Mi Apr 18, 2007 9:55

"Also ich finde, das zweite Bild besser: da schaut die Eidechse nämlich her... !" :wink:
Die Tiefenschärfe ist wohl am zweiten Bild besser, wie auch die Blende anzeigt. Entscheidend find ich auch, wieviele der Bilder (man drückt ja meistens nicht nur einmal ab :) ) auch eine gute "Bildqualität" haben. Und da schneidet bei mir das Makro auch deutlich besser ab, was zwar vermutlich nicht am Makro liegt, sondern eher am Abstand und damit der Strecke, die man verwackelt, wenn man nicht ganz ruhig hält. Aber, wie Du schon sagtest, das hängt natürlich immer von der "Bereitschaft des Objektes zur Zusammenarbeit" ab. 8)
Trotzdem: Alles ganz tolle Bilder!!!
Cornelia

Macht sich's gemütlich
Benutzeravatar
Beiträge: 66
Registriert: Di Jul 12, 2005 2:00
Wohnort: Werfenweng

Beitragvon iaksa » Mi Apr 18, 2007 17:51

Dass die Eidechse während dem Objektivwechsel die Haltung bewahrt, kann man von ihr nun wirklich nicht erwarten. :wink:

Das mit den Tier(nah-)aufnahmen wird Gott sei Dank wirklich von mal zu mal besser - nicht zuletzt auch auf Grund vieler Anregungen durch die hier eingestellten Bilder der versierteren Fotografen.

Einige eurer Artenbilder kann man ja mittlerweile in der österreichischen Print- und Onlinemedienlandschaft immer wieder finden - gerade heute hab ich in der "Zeitschrift des Naturschutzbundes Österreich, Heft 1/2-2007" wieder ein Wiesenotterfoto von Hannes gefunden. Weiter so! :)

lG Joe

Zurück zu Lacertilia - Echsen, Geckos,..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast